Erste Spyshots zeigen BMW 3er GT F34 / BMW 4er Gran Coupé F34

BMW 3er GT | 24.03.2011 von 55

Nach den letzten Spekulationen der AMS können wir uns bezüglich der Namensgebung zwar nicht mehr sicher sein, aber natürlich wissen wir trotzdem, um was für …

Nach den letzten Spekulationen der AMS können wir uns bezüglich der Namensgebung zwar nicht mehr sicher sein, aber natürlich wissen wir trotzdem, um was für ein Fahrzeug es sich auf den nun aufgetauchten Bildern handelt. Wir sehen ganz offensichtlich den BMW 3er GT, der auch als 3er Gran Coupé oder 4er Gran Coupé vermarktet werden könnte und bei dem es sich um eine dynamischere Interpretation einer klassischen Limousine handelt – also um ein viertüriges Coupé im Stile des Mercedes CLS, auch wenn dieser größer ist und höher positioniert ist.

Von der 2012 startenden 3er-Reihe wird es wie gewohnt eine Limousine (F30), einen Touring (F31), ein Coupé (F32) und ein Cabrio (F33) geben, aber mit Blick auf die Kundschaft auf der Suche nach dem Außergewöhnlichen ist ein viertüriges Coupé heutzutage unverzichtbar. Für das Anbieten eines solchen Modells spricht auch der überschaubare Entwicklungsaufwand, denn technisch wird es keine größeren Unterschiede zur normalen Limousine geben.

BMW-3er-GT-F34-Spyshot

Der nun in München fotografierte Erlkönig erinnert mit seiner Seitenlinie an den BMW 5er GT F07, aber speziell im Bereich des Kofferraumdeckels kommt offensichtlich jede Menge Tarnmaterial zum Einsatz und wir würden bei der Beurteilung des Heckbereichs zur Vorsicht raten. Nach unseren Informationen erhält der 3er GT ein sehr dynamisches Heck, das sich am kommenden Coupé orientieren wird und somit deutlich gefälliger als beim 5er GT ausfallen sollte.

Vermutlich wird es in den kommenden Wochen noch weitere Spyshots und damit einhergehend auch weitere Infos rund um die neue Karosserievariante geben. Klar ist, dass BMW technisch das volle Programm bieten wird und zahlreiche Oberklasse-Features in den 3er einfließen werden.

Auf Antriebsseite erwarten wir einen etwas höheren Einstieg als bei Limousine und Touring, aber wir glauben dennoch, dass auch die starken Vierzylinder-Motoren mit aktuell bis zu 245 PS im 3er GT untergebracht werden. Darüber wird es vermutlich wie in F30 & Co. zwei Modelle mit aufgeladenem Sechszylinder geben, die zwischen 280 und 320 PS leisten. Bei den Dieseln wird es auf jeden Fall verschiedene Sechszylinder-Varianten geben, aber als Einstieg ist auch der Biturbo-Vierzylinder mit etwas mehr als den heute verbauten 204 PS denkbar.

Neben dem serienmäßigen Hinterradantrieb wird es auch im 3er GT optional den Allradantrieb xDrive geben, den BMW künftig noch flächendeckender einsetzen möchte. Während die normale Limousine F30 im Frühjahr 2012 bei den Händlern stehen wird, ist uns für den 3er GT noch kein Termin bekannt. Es ist denkbar, dass wir auf einer der größeren Automessen rund um den Jahreswechsel einen Ausblick in Form einer seriennahen Studie erhalten, aber momentan liegen uns diesbezüglich noch keine stichhaltigen Hinweise vor.

(Bild: Brenda Priddy via Autoblog.com)

  • M-Fetischist

    Hui wie subjektiv “…und somit deutlich gefälliger als beim 5er GT ausfallen sollte.”

    Ich lieb den 5er GT… Wird mein nächster.

    • 34

      gräßliches auto

    • Benny

      Es geht ja nicht darum, ob der 5er GT Dir oder mir gefällt. Viele Menschen finden das Heck “weniger gelungen” oder schlimmer, darum geht es. Dass es ein tolles Auto ist, hat damit nichts zu tun.

    • Chris60i

      Haha, du nennst dich m-fetischist, willst dir aber ein Rentnerauto kaufen, das auch noch mindestens zwei tonnen wiegt?

      • M-Fetischist

        Ich verweise dich mal auf den Beitrag von Schorse.

        Ein M ist etwas ganz besonderes aber nunmal ein Sportwagen. Einen richtigen Alltags-M hat BMW nicht zu bieten – selbst der Sound eines XM wird von einigen Leuten nach ein paar hundert km als störend empfunden – und überhaupt einen M als Alltagsesel zu missbrauchen wäre nicht nur unwirtschaftlich sondern auch einfach zu schade.

        Das du den 5er GT als Rentnerauto diffamierst beweist nur, dass du ihn noch nie gefahren hast. 😉

        Viele Menschen fliegen in den Urlaub, ich versuch dies zu vermeiden wo es geht, da ich selbst die Fahrt in den Urlaub liebe und wenn ich mal wieder gen Paris oder an den Gardasee kurve brauch ich kein bollerndes Sportgerät, sondern eine gediegene Sänfte mit gern mal ordentlich längsdynamischem Punch.

        Und genau das ist für mich ein 5er GT. 😉

        Wenn du im Golf GTI 1 Marke Härter- Tiefer – Breiter gullideckelausweichend bis zum Bodensee kutschen würdest, ist das deine Sache ;-).

        • iQP

          Wobei der GT vom Gewicht und dadurch auch Verbrauch nicht gerade ein Kompromis für Wirtschaftlichkeit ist.
          Mit persönlich sagt der F10 auch deutlich mehr zu.

          Ich fahr jeden Tag rund 75km (einfach) über die A8 nach München.
          Da überlegt man sich dann schon ob man ‘s jeden Tag ausreizen muss, dass es keine Geschwindigkeitsbegrenzung mehr gibt.
          Glaub aber auch nicht, dass der GT bequemer zu fahren ist als der F10.

          Für mich ist das Auto nichts, aber wenn es Kunden gibt, die sich deshalb einen BMW kaufen, dann ist das doch nur Sinnvoll es auch zu bauen.

          • M-Fetischist

            Ich schätze deine qualifizierten Kommentare sehr aber heute sind wir da auf zwei verschiedenen Wellenlängen.

            “Wobei der GT vom Gewicht und dadurch auch Verbrauch nicht gerade ein Kompromis für Wirtschaftlichkeit ist. Mir persönlich sagt der F10 auch deutlich mehr zu.”

            Man muss Gewicht und Verbrauch in Relation zu Platz und Komfort ( = Ruhe ) setzen. Das ein 118d die wirtschaftlichere Alternative ist, versteht sich von selbst aber ganz verhungern will ich dann doch nicht.

            Ich find den F10 auch sehr schön. Allerdings ist mir aktuell der Sprung von meinem E60 LCI hin zum F10 irgendwie zu klein. Das Design des GT ist halt mal etwas anderes und gefällt mir, um nach drei Generationen 5er Limousinen um die Liebe weiter frisch zu halten 😉

            Ein Freund überlegt auch ob er als Nachfolger seines E60 LCI nächste Woche einen neuen F10 oder einen 5er GT bestellt. Auch er fuhr den 5er GT Probe und ist begeistert.

            “Da überlegt man sich dann schon ob man ’s jeden Tag ausreizen muss, dass es keine Geschwindigkeitsbegrenzung mehr gibt.”

            Darum geht es mir weniger. Ich bummel auch gern mal im Trott mit und genieß die anderen Komfortmerkmale meines 5ers. Aber es gibt Tage da packt es einen halt mal und dann wird der Gasfuß schwerer und dann ist es auch schön, wenn dem Auto nicht bei 190 die Luft ausgeht.

            “Glaub aber auch nicht, dass der GT bequemer zu fahren ist als der F10.”

            Wenn sie sich eine Plattform teilen, muss dem ja auch nicht so sein, zumal der rundumblick im GT m.M. nach nicht wirklich der Hit ist.

            “Für mich ist das Auto nichts, aber wenn es Kunden gibt, die sich deshalb einen BMW kaufen, dann ist das doch nur Sinnvoll es auch zu bauen.”

            Genau das trifft den Nagel zum Schluss wieder auf dem Kopf. Ich schrei auch nicht bei jedem BMW Modell Heureka! -> Siehe X1 😉

            • iQP

              Den F07 bin ich noch nicht gefahren, aber einen F10. Mir Persönlich gefällt das Auto besser, aber das ist rein subjektiv. Seh hier auch immer einen schwarzen GT, der hat schon auch was.
              Der GT ist zwar etwas größer aber wenn ich das richtig seh, dann ist der auch deutlich schwerer.

              • M-Fetischist

                Logo alles subjektiv. Ich hab auch nicht vor dich zu bekehren. Ich find beide gelungen. 🙂

                Hier mal ein paar Zahlen zur Komplettierung:

                Leergewicht nach EU:

                535i GT -> 2.015 kg
                535i Lim -> 1.775 kg
                535i Tour -> 1.845 kg

                550i GT -> 2.135 kg
                550i Lim -> 1.905 kg
                550i Tour. -> n.A. -> Alpina B5 Touring -> 1.990 kg

                530d GT -> 2.035 kg
                530d Lim -> 1.795 kg
                530d Tour -> 1.880 kg

                Alles mit Automatik.

                Du liegst mit deiner Gewichtseinschätzung demnach völlig richtig. Seh ich aber nicht kritisch, da der Rest auch nicht zur Leichtgewichtsklasse gehört und der GT ja nicht als Querdynamiker bekannt und konzipiert ist, sondern eher als Langstreckensänfte. Insofern ein vertretbarer Kritikpunkt aber in meinen Augen nicht sonderlich erheblich. 🙂

                • iQP

                  Ehrlich gesagt frag ich mich jetzt grad schon was beim GT so viel schwerer bzw. beim F10 so viel leichter ist, dass das 240kg aus macht.

                  • M-Fetischist

                    Das es so viel sein würde, hätt ich bis ichs eben rausgesucht habe auch nicht gedacht.

                    Vll. weiß Benny mehr. Klar der 5er GT sieht schon viel gedrungener und wie ein kleiner Panzer aus. Das es an ein paar Monaten Entwicklungsunterschied liegt glaub ich jedenfalls nicht.

                    Man müsste mal das Grundausstattunsniveau vergleichen, vll. relativiert sich das Bild dann nochmal ein wenig.

                    Im Endeffekt ist der Unterschied aber auch nicht so relevant, wenn:

                    1. ich im F07 mit dem Liebchen unterwegs bin

                    oder

                    2. ich im F10 mit dem Liebchen und der dicken Schwiegermutter in Spe unterwegs bin 😉

                  • Benny

                    Die Abmessungen unterscheiden sich grundlegend. Der 5er GT hat ja den Radstand des 7ers (kurz), also immerhin 10,2 Zentimeter mehr als der F10. Mit Blick auf Verwindungssteifigkeit, Seitenaufprallschutz & Co. bringt das beim Gewicht schon spürbare Nachteile mit sich. Bei der Außenlänge sind ebenfalls 10 Zentimeter mehr vorhanden, dazu 4 Zentimeter mehr Breite und 9,5 Zentimeter mehr Höhe.
                    Außerdem spielen natürlich Ausstattungen und Komfortlevel eine Rolle, im 535i GT sind bereits 18 Zoll-Felgen Serie, beim F10 “nur” 17 Zoll, wie schon erwähnt ist die Achtgang-Automatik Serie, Fahrdynamik-Control ist Serie und auch die Heckklappe mit ihrer aufwendigen Mechanik sorgt für zusätzliches Gewicht.

                  • M-Fetischist

                    Lediglich 19 min bis zur Reaktion von Benny… Ach Benny schläft nie, er wartet höchstens.

                    Danke nochmal für die Infos, sie dürften der Diskussion zuträglich sein.

                    Das die sich in den Abmessungen so viel nehmen, hätt ich nicht gedacht. Auch wenn die beim BMW Händler Seite an Seite stehen, wirken sie eigentlich recht gleich. Vll. liegts auch daran, dass man durch “5er” nicht groß unterschiedliches erwartet.

                    Deswegen habe ich gerade auch nicht nach den Abmessungen geschaut.

                    Werde bei meinem nächsten Besuch beim BMW Händler mal etwas näher darauf achten, wenn ich wieder verliebt um den GT schleiche ;-).

        • Chris60i

          An meinem Namen sollte man eigentlich schon merken, dass ich keinen verbastelten einser golf gti fahre. Dass du den 5er gt als “gediegene Sänfte” bezeichnest, den du wegen seiner Wirtschaftlichkeit (?) und Langstreckentauglichkeit kaufen willst, bestätigt doch nur die Tatsache, dass der 5er gt ein Rentnerauto ist. Was er ja auch ist.
          Dein Standpunkt zu den m Fahrzeugen leuchtet mir auch nicht ganz ein. Gerade der f10m wird doch schon jetzt als alltagstauglicher Sportwagen beworben. Und wenn du sogar den Sound vom s63 als störend empfindest, bist du wohl doch kein m fetischist…

          • M-Fetischist

            “…der 5er gt ein Rentnerauto ist.”

            Es gibt im BMW Portfolio kein Rentnerfahrzeug.

            “Dein Standpunkt zu den m Fahrzeugen leuchtet mir auch nicht ganz ein.”

            Macht nichts.

            “Gerade der f10m wird doch schon jetzt als alltagstauglicher Sportwagen beworben.”

            Beworben. Dir ist schon klar das der noch nichtmal auf einer Messe stand?

            “Und wenn du sogar den Sound vom s63 als störend empfindest”

            Hab ich auch nie geschrieben. Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

            • Chris60i

              Ist ja eine sehr erwachsene Art zu argumentieren.

          • John

            Klar, 760er Fahrer weisen mit ihrem Namen immer gerne noch mal darauf hin, was sie für ein Geschoss fahren… 😉 Alles klar! Die haben es auch meistens richtig nötig, sich über einen 5er Gt auszulassen und insbesondere dessen Gewicht zu kritisieren.

            Einige Leute sind schon schräg drauf…

            • matt

              Zielgruppe 5er GT
              in Deutschland:
              schätzen hohe Sitzposition
              wolllen keinen SUV (zu konservativ, spritschleuderimage etc)
              haben viel Geld
              => Rentner
              ==> 5er GT Renterauto

              klar er wird natürlich nicht als eines beworben, außerdem hat er seine Qualitäten sieht gut aus usw . des weiteren wird er in des USA auch mehr als touringersatz angeboten da für die amis Premium und kombi einfach nicht zusammenpassen.

              Dennoch, die a5sportback interpretation von BMW hätte mich schon interessiert, vor allem wenn sie in Richtung Concept CS gegengen wäre.

            • Chris60i

              Mein erster Kommentar auf Bimmertoday war ne Antwort auf einen Kommentar von Chris35i. Ich heiß selbst Christoph und fand die Idee ganz lustig. Komisch find ich aber, dass man hier direkt angegriffen wird, wenn man behauptet einen 760 zu fahren. Vorallem weil die gebraucht gar nich mal so teuer sind. Eigentlich ist es mir ja ziemlich Wurst ob du mir glaubst oder nicht, ich weiß ja, dass er bei mir in der Garage steht. Um dir aber mal deine Ignoranz aufzuzeigen: Ich hab mir meinen 760i letztes Jahr als Gebrauchtwagen mit rund 65.000 Kilometern und Baujahr 2005 zugelegt. Brutto betrug der Kaufpreis rund 40.000 Euro. Da ich selbstständig bin und mir den 760 als Firmenwagen zugelegt hab, kommt mich das ganze auch noch deutlich günstiger, allein schon weil ich die Umsatzsteuer auf den Kaufpreis anrechnen kann. Ich kenne Leute, die für ihren einser oder ihre a klasse mehr bezahlt haben. Was daran schräg sein soll, kannst du mir ja gerne noch mal erklären. Zwischenzeitlich kannst du dich aber auch mit den Gebrauchtwagenpreisen für Oberklasselimousinen mit 12 Zylindern vertraut machen. Vielleicht kannst du dir solche Kommentar dann das nächste mal sparen.
              Und kritisiert hab ich niemanden. Ich hab mich nur darüber gewundert, dass sich jemand der sich M-Fetischist nennt einen 5er gt kaufen möchte…

      • Chris35i

        Hey,

        ein Chris33i reicht – denke dir nen anderen Namen aus. Nette Schüssel, aber Interessant finde ich nur die Front.

        • Chris35i

          äh 35i meinte ich.

  • Schorse

    Der 5er GT ist das luxoriöseste Auto das BMW momentan zu bieten hat ausgefallener als ein 7er und fährt sich besser und wenn man ihn jeden Tag sieht egal ob im stand oder in Bewegung wird er von Tag zu Tag schöner
    Ich hoffe der 3er GT wird optisch nicht zu ähnlich vom Heck her wie der große Bruder Sonst sind wir hier ja bei Audi….

  • Mich erinnert das Heck eher an den Abschluss des X6, aber wie Benny schon gesagt hat, ist es noch viel zu früh um genaueres zu sagen/sehen. Auf die Namensgebung bin ich aber auch schon sehr gespannt, gibt es da schon einen Termin auf den man sich freuen kann?

  • emailtokill

    Ich finde die Idee eines 3er Gt´s (oder sonstige Namen :D) nicht schlecht…
    Optisch vllt noch eleganter und preislich trotzdem noch in einem Niveau wo man sagen kann ok…

    Bin mal auf die weiteren Infos gespannt 🙂

  • elSrb

    3er GT finde ich gut, aber 4er hört sich dumm an,…

    ich glaub besser wäre ,wenn man “4er” weglässt,…

    @5er Gt ich find den Wagen Geil, bei der grösse hätte man es eh nicht besser machen könen,… und das Heck ist auch nicht so schlimm, wie ihr es gerade schreibt.

  • Randomguy

    Also die 4 ist meines Wissens einfach die absolute Unglückszahl in China und Japan. Vielleicht besinnt sich BMW – wie schon beim letzten Mal – doch wieder darauf und belässt es beim 3er. (Andererseits scheint sich der Audi A4 ja auch zu verkaufen – also vielleicht hat sich kulturell doch schon was geändert).

    Anyway – 4er hört sich dusslig an.

  • BMWMaster

    Mein Gott, ich finde das wirklich so scheiße, was der Markt so verlangt. Was soll die Verarsche eigentlich? Früher gab es einen E46, E39, E39 – diese Varianten in Touring, Limousine oder Coupé/Cabrio und das war’s. War meiner Meinung nach auch VIEL besser so. Jeder kannte sich aus, wenn man sagte “ich fahre BMW 5er, oder 3er, oder 7er”. Jetzt wird’s ja richtig kompliziert und ich frage mich, wer diese Ganzen Autos fahren wird, verstehe ich nicht.

    Außerdem kommt natürlich dann auch eine gewisse Ähnlichkeit zustande, wenn man jedes halbe Jahr ein neues Auto liefert. “F12/F13, 6er Gran Coupé, 1er F20, 3er F30, 3er Gran Coupé,..”. Ich finde, man sollte sich Zeit lassen und das Design gut überdenken und nicht einfach drauf produzieren, um mit der Konkurrenz mitzuhalten.

    BMW hat dies NICHT nötig, den anderen zu beweisen, dass sie auch im Stande sind, 3er Gran Coupés, diese komischen viertürigen “Coupés” zu konstruieren. Klar ist mir, dass man dazu in einer gewissen Weise verpflichtet ist, da man weiterhin Platz 1 sein will, aber das geht zu weit. Wo sind wir denn in 10 Jahren? Haben wir dann 50 BMW-Modelle und von denen werden nur 25 gefahren, die anderen kann man wegschmeißen?

    Ich finde BMW wirklich gut, was sie bis jetzt zusammengebracht haben, finde ich ebenfalls sehr gut und faszinierend, aber auch BMW muss Stand der Technik sein und sozusagen seine Modelle erweitern, um mit der Konkurrenz mitzuhalten, was ich eigentlich sehr schade finde, da so die BMW Tradition verloren geht.

    BMW will ja schließlich nicht wie Audi enden und dann eine Modellpallette von “A1-(bald A9)” haben, und KEIN Mensch kennt sich mehr aus und das führt ja in einen Teufelskreis. Man ist unter Zeitdruck und produziert weitere Fahrzeuge, die dann ALLE GLEICH aussehen – siehe Audi.

    Einfach nur schrecklich. Ansich sieht der 3er Gran Coupé von der Seitenlinie gar nicht mal so schlecht aus, man wird ja noch viel mehr sehen, wenn er erstmal ohne diesen Tarnungsstreifen unterwegs ist. 🙂

    Und die unsinnige Bezeichnung als “4er Gran Coupé” finde ich auch nicht gut, natürlich sollte viel besser der Ausdruck “3er” erhalten bleiben, wenn dieses Fahrzeug tatsächlich auf Basis des F30 arbeiten sollte und so konzipiert wird, wozu dann 4er?

    Bei BMW ist es ja NOCH okay, man kennt sich wenigstens bei den Modellen aus, aber so langsam reicht es dann mit den Neueinführungen. 1er, 3er, 5er, 6er, 7er. Das war’s, aber jetzt noch weitere Modellbezeichnungen einzuführen, ist Blödsinn.

    Ich hoffe, dass BMW weiterhin so schöne Autos, wie bis jetzt baut und nicht in dieses “Einheitsbrei-Feelin” hinein kommt, wo Audi schon paar Jährchen Stammkunde ist.

    • =)

      Auch wenn du zum Teil recht hast aber das muss jetzt raus:
      ” Ja ja, Früher war alles besser ” 😉

    • M-Fetischist

      Hmmm… Ich bin ja BMW technisch konservativ aber du floppst das ja alles nochmal.

      “Was soll die Verarsche eigentlich? Früher gab es einen E46, E39, E39 – diese Varianten in Touring, Limousine oder Coupé/Cabrio und das war’s. War meiner Meinung nach auch VIEL besser so. Jeder kannte sich aus, wenn man sagte “ich fahre BMW 5er, oder 3er, oder 7er”. ”

      Früher gab es weniger Modelle, dass ist soweit richtig, trotzdem fuhr ich früher von vll. 5 Modellreihen auch nur einen, wie ich heute von vll. 10 auch nur ein Fahrzeug fahre, hierbei jedoch eine größere Auswahl habe.

      Das kann nicht schlecht sein. Für beide Seiten nicht.

      Wenn du früher mit Leuten gesprochen hast, die etwas Kennung vom BMW Modellprogramm hatten, wussten die auch was mit 750il, 528i oder 316i anzufangen. Genau so verhält sich das heute. Vll. haben die Leutchens keine Vorstellung was sie sich unter einem 35is vorzustellen haben aber was zumindestens ein Z4 ist, wissen die meisten dann doch noch.

      Ergo? Die die sich früher nicht auskannten, kennen sich auch heute nicht aus, weil sie vll. auch gar keinen Wert darauf legen und umgekehrt. Alles beim alten.

      “Außerdem kommt natürlich dann auch eine gewisse Ähnlichkeit zustande, wenn man jedes halbe Jahr ein neues Auto liefert. “F12/F13, 6er Gran Coupé, 1er F20, 3er F30, 3er Gran Coupé,..”. Ich finde, man sollte sich Zeit lassen und das Design gut überdenken und nicht einfach drauf produzieren, um mit der Konkurrenz mitzuhalten.”

      Falscher Ansatz… Wenn du zu Audi wolltest, die sitzen drei Türen weiter.

      Es ist doch so, es gibt prägende Markenstilmittel, die jedes Produkt der Marke eben auch verkörpert und verkörpern muss.

      Bei BMW bspw. der Hofmeisterknick, die Niere oder die Standlichtringe / Coronaringe usw. wie sie nun bei jeder Generation auch heißen mögen.

      Dadurch kommt es natürlich zu einer gewissen Erkennbarkeit im Konzern und das ist gewollt und gut so.

      Trotzdem ist es bei BMW gerade nicht so, dass sich die Modelle gleichen wie ein Ei dem anderen.

      Selbst ein 5er GT ist wohltuend von den übrigen 5ern differenziert.

      Ergo -> Markengesicht? Ja! Doppeltes Flottchen? Nein!

      “BMW hat dies NICHT nötig, den anderen zu beweisen, dass sie auch im Stande sind, 3er Gran Coupés, diese komischen viertürigen “Coupés” zu konstruieren.”

      Der Ansatz beim 5er GT und nun sicher auch beim 3er GT ist ein völlig anderer.

      Das ist doch schon optisch kein Coupé.

      Die Grundkonzeption beim 5er GT war die, die Formensprache einer Limousine, eines Kombis und eines SUV’s zu vereinen. Wie das Ding am Ende heißen wird, steht ja noch nicht fest, ich persönlich bin bei dem Fahrzeug auf dem Spyshot von der Bezeichnung “3er GT” überzeugt. Warten wirs ab :-).

      Das bspw. der 5er GT konzeptionell auch kein Coupé ist, erkennst du daran das die Sitzposition ( die sog. Semi – Command – Sitzposition ) im 5er GT gegenüber dem normalen 5er erhöht ist und von der Höhe eben zwischen 5er und X5 liegt.

      In einem Coupé will man nah an der Straße sein, weswegen eine erhöhte Sitzposition natürlich kontraproduktiv wäre. Wie sichs bei dem Fahrzeug auf dem Spyshot verhält ist schwer zu sagen, jedoch ist die Dachlinie nicht sooo gestreckt, dass ich davon auf Coupéproportionen schließen wollen würde.

      “Wo sind wir denn in 10 Jahren? Haben wir dann 50 BMW-Modelle und von denen werden nur 25 gefahren, die anderen kann man wegschmeißen?”

      Vll. sind wir schon alle Tod, weil sich die islamische Welt entschlossen hat, den Europäern bomben um die Ohren zu werfen.

      Nein nun im nötigen Ernst.

      Was in 10 Jahren ist kann heute noch keiner wissen, trotzdem baut BMW als gewinnorientierter Konzern natürlich keine Fahrzeuge die nicht auch gekauft werden. Zumindestens nicht in solchen Größenordnungen. Das du und ich auch in 10 Jahren nicht in der Lage sein werden, sich von jeder BMW Modellreihe einen in die Auffahrt zu stellen, versteht sich von selbst.

      “BMW will ja schließlich nicht wie Audi enden und dann eine Modellpallette von “A1-(bald A9)” haben, und KEIN Mensch kennt sich mehr aus und das führt ja in einen Teufelskreis. Man ist unter Zeitdruck und produziert weitere Fahrzeuge, die dann ALLE GLEICH aussehen – siehe Audi.”

      Du hast deine Augen wirklich zu lange bei Audi verweilen lassen oder? 😉

      Wenn dich die Differenzierung von den paar Modellen vor so ernste Probleme stellt und du sie wirklich nicht mehr unterscheiden kannst, würde ich an deiner Stelle über einen Markenwechsel nachdenken. Lada-, Ford- und Skodamaster sind sicher noch frei. 😉

      Nein Spaß aber du wirst sicher verstehen, was ich dir damit sagen will.

      “Ansich sieht der 3er Gran Coupé von der Seitenlinie gar nicht mal so schlecht aus, man wird ja noch viel mehr sehen, wenn er erstmal ohne diesen Tarnungsstreifen unterwegs ist. ”

      und

      “Bei BMW ist es ja NOCH okay, man kennt sich wenigstens bei den Modellen aus, aber so langsam reicht es dann mit den Neueinführungen. 1er, 3er, 5er, 6er, 7er. Das war’s, aber jetzt noch weitere Modellbezeichnungen einzuführen, ist Blödsinn.”

      Du argumentierst nach 10 Zeilen bereits gegen deinen eigenen anfänglichen Standpunkt. Vll. solltest du dabei deinen Grundstandpunkt ersteinmal überprüfen, vll. hast du ihn noch gar nicht gefunden? Das wäre allerdings nicht schlimm.

      “…wenn dieses Fahrzeug tatsächlich auf Basis des F30 arbeiten sollte…”

      Find ich gut… In der Preisklasse handelt es sich hierbei sicher um eine sozialversicherungspflichtige und obendrein auch noch qualifizierte Tätigkeit.

      Da freut sich nicht nur der BMW der sich gebraucht fühlt, sondern auch das Sozialsystem der BRD. 😉

      • BMWMaster

        Lieber M-Fetischist.

        Prinzipiell hast du Recht, dass man heute eine größere Auswahl hat, als früher. Heute gibt es halt mehrere Autos, die Entwicklungen im Automobilbau steigen und logischerweise werden die Modellpaletten erweitert – bis dahin ist ja alles gut.
        Nur diese ganzen SAC, Limousinen-Coupés, Kombi-Coupés usw – ist doch alles übertrieben, aus meiner Sicht, da eh so wenige Leute damit rumfahren! – das ist meine Meinung, wenn du eine Andere hast, akzeptiere ich dies, solltest auch so sozial sein und andere Meinungen akzeptieren und in Kauf nehmen. Wenn jeder so wie du denken würde, würde es nur 5er GT’s regnen.

        Tatsächlich hast du Recht, dass man mit Leuten, die sich in Sachen Autos “BMW” auskennen, darüber reden kann, jedoch war das früher viel leichter verständlich. Wenn ich sage ich fahre einen 530i E39 – wusste jeder, ahso ist ein 3 Liter R6 Benziner. Oder auch wenn man sagte, ich fahre einen 535i E39 – wusste jeder, dass es sich um einen 3,5 Liter V8 handelt. Heute, bei den neuen Modell bspw. 740i F01, wissen nur 10%, dass es sich hier um einen DREI Liter Motor handelt und dieser nur 6 Zylinder beherbergt. Das wollte ich damit ausdrücken. Ich will das aber nicht weiter analysieren, da es nur zu einer sinnlosen Diskussion führt und keiner was davon hat – somit, lass es sein damit.

        Dass der Hofmeisterknick, die Coronaringe und die BMW-Niere bei allen BMW-Modellen Standard sind, weiß ich und finde es auch Super, da kein anderer Hersteller so etwas hat. In meinem Beitrag oben, steht nirgends, dass ich das nicht mag oder kritisiere, lies genauer – bitte – danke.

        Ich erwähnte auch NIE, dass BMW gleiche Modelle aufweist. Da hast du wieder falsch gelesen. Wenn du meinen letzten Absatz oben mit Verstand durchliest, dann weißt du, dass ich NICHT gesagt habe, dass BMW Einheitsbrei baut, sondern ich nur nicht wollen würde, dass sie dies tun, da man aufgrund der vielen Modelle schnell in diesen geriet, wenn du verstehst, was ich meine. Was meinst du mit “Audi sitzt drei Türen weiter”, verstehe diese Aussage und deren Sinn dahinter nicht, bitte um Erläuterung.

        Noch eine Frage an dich. Wem erklärst du eigentlich, was das Konzept des 5er GT’s war, was die Sitzposition im 5er GT zu bewirken hat, was BMW damit gemeint hat, was man in einem Coupé fühlen möchte? Die Punkte die du mir versuchst zu erklären, sind mir alle klar und ich weiß genug über das Konzept des 5er GT’s und allgemein über die Historie der BMW-Modelle. Ich bin sicher einer der Ersten, die den 5er GT gefahren sind. In meinem Beitrag steht NIRGENDS, dass mir das GT-Modell nicht gefällt, auch wenn ich es nie fahren würde – ist halt meine Einstellungen, jetzt komme ich wieder auf das Akzeptieren anderer Meinungen zurück, musst du noch lernen.

        Verstehe wieder nicht, was deine Anspielungen an Religion oder andere Kulturen hiermit zu tun haben. So à la “islamisten werden uns vernichten”? Was hat das hier verloren? Ich würde auf meine Aussagen achten, schließlich ist das hier ein öffentliches Forum, also reiß dich mal am Riemen – meine Empfehlung – nimm sie dir zu Herzen.

        Im übrigen, wie ich heiße, werde ich bestimmen und ich brauche keinen, der mir vorschreibt, wie ich zu heißen habe. Ob BMW oder Lada oder SkodaMaster bestimmte immerhin ich, also braucht dich dieses Thema nichts anzugehen.

        ICH kann Audi’s einfach nicht mehr unterscheiden und da bin ich nicht der Einzige, glaube mir. Ich denke immer, dass ein A1 hinter mir fährt, auf einmal überholt er und es ist ein A6. Beim A4,A5 Sportback,A6,A7 ist es dasselbe Spielchen. Die VAG-Com produziert NUR Einheitsbrei. Schau dir doch mal den VW Jetta und den VW Passat an. Ist doch ein und derselbe Wagen, oder?

        Nochmal für dich, weil du mich 100% NICHT verstanden hast und auch nicht verstanden hast, was ich mit meinem Beitrag ausdrücken wollte.

        ICH bin der LETZTE, der BMW kritisiert oder was Schlechtes über BMW sage. Ich fahre seit ich 20 Jahren NUR BMW und weiß ganz genau, über was ich rede und was ich damit sagen will.

        Audi bin ich noch nie gefahren und werde es auch NIE machen, da es einfach ein VW ist und mich diese Fahrzeuge nicht ansprechen, da sie ALLES andere sind, nur nicht Sportlich, was ich bei BMW sehr schätze.

        So viel von mir, wollte nicht so eine Diskussion anfangen, aber da sich immer welche finden, die Zeitvertreib brauchen und so eine sinnlose Diskussion starten, dann kann ich auch nicht viel machen, außer staunen, welche unterbelichteten Wesen hier herumgeistern.

        “M-Fetischist” nennst du dich und fährst einen E60 LCI, möchtest einen 5er GT (wahrscheinlich) leasen? Na ja, der Name bei dir passt doch noch viel weniger, als bei mir. Wie heißt es so schön? Kümmere dich um deinen S*heiss.

        • M-Fetischist

          Da wir die sachliche Ebene schon lang wieder verlassen haben, werde ich auf deine suggestiven Fragen nicht weiter eingehen ;-), sie ringen mir auch nur ein müdes lächeln ab.

          Abschließend sei dir jedoch versichert, dass noch nie ein Fahrzeugsbrief einer meiner Fahrzeuge bei einer Bank lag ;-), dies gilt für den aktuellen E60 LCI, wie auch für seinen Nachfolger und all seine Vorgänger.

      • Lennardt

        Naja.. inzwischen ists nicht mehr so übergreifend, dass die Zahl nach der Baureihe den Hubraum verkörpert. Damit will man anscheinend den steigenden Leistungen die passenden Zahlen widmen, aber ich hätte es gerne dass die Nomenklatur eindeutig bleibt. Den 2l-Turbo hätte man ja z.B. anstelle von 28i auch 20ti nennen können. Dass Fortschritt bessere Hubraumausbeute mit sich bringt sollte jedem, der einigermaßen interessiert ist, klar sein.
        -> lieber mehr sein als scheinen 😉

  • Pingback: Erlkönig neuer BMW 3er (F30) : Seite 22 : Nimmt man die korrekten Angaben der Hersteller von der Website...()

  • Andi

    Wer braucht denn dieses auto ? Da holt man sich doch gleich den 3er als 4 Türer.
    vielleicht hat der Wagen mehr ausstatung und kostet mehr, dann holt man sich den 5er.
    Das sit ein auto für die Katz und das Heck sieht aus wie vom elefanten runtergedrückter X6, also ein Riesenarsch.
    gute autos waren mal.

    • Ratze

      Das sind die gleichen Argumente wie vor dem X6 und dem 5er GT. Und trotzdem sind sie erfolgreich.
      Ich bin auch kein Fan vom 5er GT aber wer einmal auf der Rückbank Platz genommenen hat, der weiß wo der Unterschied liegt. Platz ohne Ende!!! Und genau so wird es im 3er GT auch sein.
      Außerdem ist der Entwicklungsaufwand für dieses Derivat minimal, so dass schon eine relativ geringe Stückzahl einen wirtschaftlichen Gewinn verspricht.

  • Jensus

    Ich tippe hier auf den 3er GT, verstehe aber nicht warum hier in den Raum gestellt wird, dass dieser evtl. auch 3er/4er Gran Coupe heissen könnte. Analog zum 5er GT wäre ein 3er GT – und die Wagenhöhe läüsst bei dem Foto auf ein solches Konzept schließen. Eine Anlogie zum 6er Gran Coupe wäre dann logischerweise ein 4er Gran Coupe – also ein “viertüriges Coupe”. Würde mich nicht wundern wenn das auch kommt, aber das ist dann sicher flacher, ist nicht auf max. Raumkomfort getrimmt etc, analog eben zu 5er GT/ 6er GC.

  • mitsu

    @benny

    Ich bin sicher, dass ihr mit euren aktuellen Spekulationen etwas auf dem Holzweg seid:
    Der hier gezeigte Erlkönig wird der kommende 3er GT als Pendant zum 5er GT. Ein hochgesetztes Kombicoupe. Wir sehen hier definitiv NICHT das viertürige Coupe, von dem du hier schreibst. Das viertürige Coupe kommt, als Pendant zum 6er Grand Coupe, als BMW 4er auf den Markt. Unklar ist noch, ob auch das zweitürige 3er Coupe zukünftig 4er heißen wird. Darüber wird bei BMW noch diskutiert.

    • Benny

      Ich kann das momentan nicht ausschließen, aber meine Hinweise gingen bisher in die Richtung, dass wir eine neue Karosserievariante auf F30-Basis sehen werden und dass man sich hier eben eher für die Variante “viertüriges Coupé” als für die Variante “Raumfunktionales Konzept” entschieden hat. Wenn es tatsächlich zwei zusätzliche Varianten geben sollte, würde BMW auf der F30-Plattform die normale Limousine, ein viertüriges Coupé und einen GT anbieten, die alle relativ nah beieinander positioniert wären. Ich will das nicht ausschließen, aber ich gehe eher davon aus, dass wir nur einen Kompromiss zwischen “viertürigem Coupé” und “Raumfunktionalem Konzept” sehen werden. Mal schauen, wie die nächste Runde Spyshots aussieht und welche Infos dabei an die Oberfläche kommen, die Testarbeit hat ja offensichtlich begonnen.

      • Andreas1984

        Ich kann mir nicht vorstellen, weshalb BMW bei der neuen 3er-Generation plötzlich den “4er” aus dem Hut zaubern sollte. Die Diskussion gab’s ja auch beim aktuellen Coupé & Cabrio und ist wieder verworfen worden. U. a. deswegen, weil es marketingtechnisch unklug wäre auf das Label “M3” als sportliches Aushängeschild zu verzichten.

  • mitsu

    @jensus

    Habe dein Post zu spät gelesen. Du liegst aber richtig mit deiner Einschätzung.

  • Lola-Inge

    Ich wäre doch sehr irritiert, wenn das “raumfunktionale Konzept” auf Basis des F30 auf einmal Gran Coupe genannt wird, auf der F10 Basis aber GT. Ich hoffe (und gehe auch stark davon aus), dass BMW die aktuelle Nomenklatur beibehält und Ableger des “raumfunktionalen Konzept” GT heißen und viertürige “Coupé”-Ableger Gran Coupé. Die Umbenennung und damit einhergehende Höherpositionierung des 3er Coupé zum 4er stand meines Wissens auch schon beim noch aktuellen Modell im Raum. Insbesondere mit Blick auf den M3 blieb es aber nur eine Idee. Ich bin gespannt wie diesmal entschieden wird, halte persönlich aber nicht viel davon.
    @ BMWMaster
    Dein Wunsch nach einer weniger breit gestaffelten Modellpalette ist verständlich, aber auch ein bisschen rührend. Wie du selber geschrieben hast, verlangen die Kunden nach einem Vehikel, welches Ihren persönlichen Bedürfnissen oder Vorlieben sehr nahe kommt. Um den Wettbewerbern hier Paroli bieten zu können oder eben als Erster in ein Marktsegment zu stoßen, muss BMW solche Schritte wagen. Und ich denke solange die Fahrzeug optisch differenzierbar sind (das klappt zuweilen glücklicherweise sehr viel besser als bei Wettbewerbern), Erfolg haben, ein schlüssiges und eindeutiges Konzept verfolgen und die Modelle auch ein finanzielles Plus in die Kasse spülen, gibt es eine Berechtigung.

  • SebastianW

    Das hier ist ja wohl mit großer Wahrscheinlichkeit der “3er GT”, allein schon aufgrund der großen formellen Ähnlichkeit zum 5er GT! Sehr klar zu erkennen an der erneut viel zu wuchtigen Heckpartie!

    Für ein richtiges 4-türiges Coupe fehlt hier doch ganz klar die Eleganz einer CLS oder A5 Sportback, welche beide eine sehr gelungene, eher zierliche Heckpartie aufweisen.

    Somit ist für mich eines klar: Beim kommenden 3er wird es kein “3er Gran Coupe” geben, sondern leider Gottes einen “3er GT”, da es mit beiden Modellen doch des Guten zuviel werden würde!

    • M-Fetischist

      Am Ende kommen beide. Weiß man(n)s?

      Jedenfalls würde sich mir die Grundkonzeption eines Gran Coupés nicht erschließen.

      Da nimmt man sich die Kunden im eigenen 3er Coupélager weg. Wenn schon ein neues Coupé, dann ein 5er / 7er Coupé aber das geht auch nicht, da sich das konzeptionell mit dem 6er Coupé ins Gehege kommen würde.

      Also wird sicherlich alles am Ende so “bleiben wie es ist” und nur der 3er GT das BMW Modellprogramm bereichern.

      Ich finds gut.

      • matt

        ich finde es schade das es ein 3er GT wird , der A5 sportback gefällt mir nähmlich ausgesprochen gut.
        Da BMW beansprucht der sportlichste Premium Hersteller zu sein ist es unverstänlich, nur hochgebockte coupes anzubieten 🙁

  • mitsu

    Ganz sicher kommen beide. BMW baut den “4er” als Wettbewerber zum Audi A5. Deshalb hat man sich auch die Namensrechte gesichert.

    • M-Fetischist

      Namensrechte werden sich gern auch mal auf Verdacht gesichert.

      Meist in Planungsstadien in denen der Ausgang eines solchen Projekts noch völlig offen ist.

      Was nicht heißen mag, dass der 4er nicht kommen kann… Aber die Namensrechte wären für mich nur ein kleines Kriterium.

      Warten wir mal auf den ersten Erlkönig, den wir nicht klar einer Baureihe zuordnen können oder wie beim i3 einer Marke ;-)..

  • Pingback: Gerücht über F30 330i mit Twin Turbo? : BMW 3er E90, E91, E92 & E93()

  • Bub

    4er Gran Coupe find ich jetzt schon TOP!
    BMW soll die geile Kiste ruhig bauen ich bin schonmal auf jedenfall begeistert 😀

  • Andi

    Hinten erinnert es an alten C Klasse coupe und Opel Tigra.

  • Polaron

    “4er” wird die viertürige Fließhecklimousine sicherlich nicht heißen. Das Fahrzeug wird garantiert 3er GT heißen und direkt mit dem A5 SB konkurrieren.
    Die Bezeichnung “4er” würde lediglich Sinn machen, wenn man das Fahrzeug (auch) preislich deutlich höher als die restlichen 3er-Varianten positionieren würde. Und hierbei würde man mit dem A5 SB nicht mehr in Konkurrenz treten, da sich A5 SB und A4 Avant preislich ohnehin kaum was nehmen.

    Unter einem “4er” könnte ich mir nur einen Wagen vorstellen, der auch von den Abmessungen her ein gutes Stück größer ist als ein 3er – aber ist da noch wirklich Platz zwischen dem F10 und dem neuen 3er!?
    “4er Gran Coupe” passt doch auch nicht. Mit “Gran Coupe” bringt man die entsprechende Studie des 6ers in Verbindung, aber der oben gezeigte Erlkönig geht von der optischen Dynamik her gar nicht in diese Richtung. Schaut eher wie ein Zwitter 3er Limousine und 5er GT aus…

  • Andreas1984

    Ich hoffe mal, dass der neue 3er im Innenraum attraktiver wird als der aktuelle. Da ist IMO größerer Handlungsbedarf als beim Namen bzw. der Typenbezeichnung.

  • Pingback: Neue Renderings auf Basis der Spyshots zum BMW 3er GT F34()

  • Pingback: Weiterer Photoshop-Entwurf zum BMW 3er GT F34()

  • Pingback: AutoExpress liefert neue Bilder und Infos zum BMW 3er GT F34()

  • Pingback: BMW 4er: Vorschau()

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden