Der Veritas RS III mit BMW V10 auf der Motor Show Essen 2010

Sonstiges | 2.12.2010 von 9

Der auf 30 Exemplare limitierte Veritas RS III ist wie unschwer zu erkennen mehr eine Rakete auf Rädern als ein Automobil im üblichen Sinne. Wie …

Der auf 30 Exemplare limitierte Veritas RS III ist wie unschwer zu erkennen mehr eine Rakete auf Rädern als ein Automobil im üblichen Sinne. Wie zu seiner ersten Ankündigung im Jahr 2000 befindet sich nach 10 Jahren Reifephase nun die fertige Version ebenfalls auf der Motor Show Essen. Nicht auf einem großen Stand, sondern einfach mitten drin in Halle 3.

Der 1+1-Sitzer mit verdecktem Beifahrersitz besitzt in bester Veritas-Manier die Motorentechnik von BMW. Der mittlerweile nicht mehr gebaute V10-Motor S85 aus dem vergangenen M5 und M6 katapultiert das 1.080-kg-Federgewicht in unter 3,2 s aus dem Stand auf 100 km/h. Mit winziger Windschutzscheibe ist das Open-Air-Vehikel bis zu 347 km/h schnell.

Veritas_RS_III_1

Optisch baut die Karosserie nicht viel höher als die 22 Zoll Räder und so verwundert es nicht, dass die Gesamthöhe trotz des Überrollbügels nicht mehr als 97 cm beträgt. Ein aktuelles BMW M3 Coupé im direkten Vergleich würde mit 142 cm Fahrzeughöhe in der Omnibusliga fahren. Mit 202 Zentimeter Fahrzeugbreite übt der Veritas ebenfalls keine Zurückhaltung aus.

Das Kohlefaserkleid wurde auf einen klassischen Gitterrohrrahmen aufgesetzt. Hier und da sorgen Flaps für Abtrieb. Einen großen, optisch die Hecklinie störenden Flügel gibt es nicht. Dafür allerdings hier zwei mittig, sowohl horiziontal als auch vertikal, positionierte Auspuffendrohre, die die Abgase der 507 Pferdestärken wie aus Schießscharten heraus in die Umgebung zu ballern scheinen.

Beim Getriebe hat man die Wahl zwischen dem altbekannten SMG III mit 7 Gängen und dem 6-Gang-Handschaltgetriebe von BMW. Optional soll es auch ein echtes sequentielles Rennsportgetriebe geben.

Der Veritas wird von der Vermot AG nahe des Nürburgrings in achtwöchiger Handarbeit gebaut. Das Kleinserienfahrzeug kostet mindestens 410.550 EUR. Eine Coupéversion vom Veritas RS III befindet sich in der Planungsphase.

9 responses to “Der Veritas RS III mit BMW V10 auf der Motor Show Essen 2010”

  1. Steve8178 says:

    Megahässlich das Teil, trotztollen V10!! So ein Design kann jedes Kind malen.

    • Lennardt *echt* says:

      1,42 Fahrzeugbreite und 97(!) cm Fahrzeughöhe.. Wie soll das NICHT gut auassehen können?!
      Da könnten Kreuz und Quer Hello-Kittyaufkleber draufkleben und ich würde trotzdem wenn sich das Ding auf der Landstraße nähert Schweißperlen auf der Stirn kriegen 😉

  2. […] (bimmertoday.de) [Show as slideshow] [View with PicLens] VN:F [1.9.6_1107]please wait…Rating: 0.0/10 (0 votes cast) : Noutati : BMW V10, Salonul Auto de la Essen 2010, Veritas RS III […]

  3. racemax says:

    …………schrecklich?!!!!!!!!!!!!

  4. KickAss says:

    Der sieht ja von vorne aus wie nen Alien ausn Kinderfilm 😀 … man man, hätten sie mal lieber nicht versucht, den Stirling Moss zu kopieren^^

  5. […] BimmerToday ] Tags: V10, V10 engine, Veritas RS III addthis_pub = 'horatiub'; addthis_logo = […]

  6. […] 347 km/h. The Veritas RS III is hand-built by Vermot AG and sells for 410,550 Euros. Source: BimmerToday __________________ Cheers, […]

  7. BMWPilot says:

    @KickAss
    würdest du dich mal was besser Informieren wüsstest du das der Veritas schon so länger existiert als der Sterling Moss … Von daher würd ich sagen die haben von Veritas Kopiert … und das ist viel trauriger …
    Ich find den schön … aber die Fahrwerte sind bestimmt beeindruckender …

  8. […] Zilliger und Markus Gutjahr allerdings zwei erfahrene Experten, die zuvor in den Diensten von Veritas […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden