BMW stellt ab 2010 wieder auf der Leipziger AMI aus

News | 2.12.2009 von 1

Nachdem man dieses Jahr nicht an der Leipziger AMI im April teilgenommen hat – genau wie einige andere Hersteller auch – wird BMW im Jahr …

Nachdem man dieses Jahr nicht an der Leipziger AMI im April teilgenommen hat – genau wie einige andere Hersteller auch – wird BMW im Jahr 2010 wieder dort vertreten sein. Die AMI findet ab 2010 nur noch alle zwei Jahre im Wechsel mit der Frankfurter IAA im September statt und ist damit jeweils eine der wichtigen Messen des Jahres im BMW-Heimatland.

Für alle, denen der Genfer Automobilsalon im März zu weit entfernt ist, dürfte dann Leipzig eine Möglichkeit darstellen, die in Genf vorgestellten Modelle zeitnah begutachten zu können. Wir versuchen momentan herauszufinden, ob auch wirklich alle Genfer Weltneuheiten in Leipzig zu sehen sein werden, aber im Grunde wäre alles andere eine Überraschung.

x6hybrid-iaa-15

Zumindest für Deutschland dürfte die AMI dann auch die erste Gelegenheit sein, den neuen BMW 5er F10 aus der Nähe zu betrachten. Nur wenige Wochen vorher feiert die Limousine ihre Publikumsweltpremiere in Genf. Außerdem sollen auf jeden Fall auch BMW ActiveHybrid X6 und ActiveHybrid 7 zu sehen sein, einen weiteren Schwerpunkt wird wie gewohnt Efficient Dynamics darstellen.

Die beiden anderen Marken der BMW Group, MINI und Rolls Royce, werden allerdings nicht in Leipzig vertreten sein.

Karsten Engel (Leiter Vertrieb Deutschland): “Wir freuen uns, 2010 mit BMW wieder bei der AMI dabei zu sein. Leipzig ist für uns ein wichtiger Standort. Wir sind mit dem BMW Werk und der BMW Niederlassung wichtiger Arbeitgeber in der Region. Unser jüngstes Erfolgsmodell, der BMW X1, läuft in Leipzig vom Band.”

Verantwortlich für die Rückkehr nach Leipzig ist also vor allem die Verbindung von BMW mit der Region, denn insgesamt sind rund 5.000 Menschen direkt oder indirekt im BMW Werk Leipzig beschäftigt. In den letzten acht Jahren hat BMW zudem rund 1,3 Milliarden Euro in den Standort Leipzig investiert.

  • Dan

    Ich verstehe sowieso nicht, warum BMW trotz regionaler Nähe letztes Jahr den Messeauftritt abgesagt hat. Natürlich kostet es eine Menge Geld – aber in meinen Augen war die Entscheidung recht überstürzt und sollte lediglich den erfolgreichen, gewohnt umfangreichen Auftritt auf der IAA sicherstellen.

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden