BMW M3 Touring 2022: Video zeigt G81 am Nürburgring

BMW M3 | 15.10.2020 von 0

Manchmal sind es völlig alltägliche Szenen, die zu besonderen Momenten werden. Im aktuellen Video von Automotive Mike sehen wir eigentlich nichts anderes als ein Auto, …

Manchmal sind es völlig alltägliche Szenen, die zu besonderen Momenten werden. Im aktuellen Video von Automotive Mike sehen wir eigentlich nichts anderes als ein Auto, das gemächlich auf einer breiten Landstraße fährt. Und dennoch: Da es sich bei dem Fahrzeug unübersehbar um einen Prototypen des neuen BMW M3 Touring G81 handelt, ist das Erlkönig-Video für alle Power-Kombi-Fans eine sehenswerte Bestätigung für die vor wenigen Wochen offiziell gemachte Ankündigung der M GmbH. Wie das Kennzeichen deutlich zeigt, handelt es sich beim gezeigten Fahrzeug um exakt den Erlkönig, der bereits vor ein paar Wochen in der Nähe der Garchinger M-Zentrale gefilmt wurde.

Mit dem ersten BMW M3 Touring reagieren die Garchinger auf einen seit Jahrzehnten immer wieder geäußerten Wunsch, den man bisher konsequent ignoriert hat. Zwar gab es vom M3 E46 bereits einen praktisch zur Serienreife entwickelten Touring, das Grüne Licht für Produktion und Verkauf folgte aber nie. Bei der nunmehr sechsten M3-Generation fällt die Entscheidung ganz offensichtlich erstmals anders aus, denn der BMW M3 Touring G81 ist beschlossene Sache und wird auf seinen nahenden Marktstart vorbereitet. Eine Schlüsselrolle spielt dabei wie immer das M Testcenter Nürburg, denn natürlich wird auch der Power-Kombi aus Garching auf der Nürburgring Nordschleife abgestimmt und erprobt.

In Form des BMW M3 Touring G81 erhalten Power-Kombi-Fans auch erstmals eine echte Alternative zu Mercedes-AMG C 63 T-Modell und Audi RS 4 Avant. Die beiden Rivalen konnten den Markt bisher weitgehend unbedrängt unter sich aufteilen, müssen sich nun aber mit einem neuen Mitspieler arrangieren. Immerhin bleibt ihnen noch etwas Zeit zur Vorbereitung, denn der M3 Touring wird nach unseren Informationen keinesfalls vor 2022 auf den Markt kommen. Bis dahin wird sich auch das Wettbewerbsumfeld deutlich verändern, schließlich soll die nächste Generation des Mercedes-AMG C 63 über einen Hybrid-Antrieb mit Vierzylinder-Benziner verfügen und damit das aktuelle Alleinstellungsmerkmal eines V8-Biturbo verlieren.

Welches Technik-Paket der BMW M3 Touring 2022 bieten wird, liegt bereits weitgehend offen auf der Hand: Der Kombi kommt mit Blick auf ein Maximum an Performance und Alltagstauglichkeit bei gleichzeitiger Reduzierung des Variantenreichtums höchstwahrscheinlich nur als Competition-Modell mit Allradantrieb M xDrive. Dass die Garchinger wie bei Limousine und Coupé verschiedene Varianten anbieten, ist angesichts der geringeren Stückzahlen sehr unwahrscheinlich. Der Vorteil: Mit 510 PS und M xDrive wird jedes Exemplar des M3 Touring bei Bedarf in deutlich unter 4 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen können. Und natürlich können Drift-Freunde mit wenigen Klicks im iDrive-System den 2WD-Modus für reinen Hinterradantrieb aktivieren.

(Photoshop: X-Tomi.Design / Direkt-Link zum Video)

Find us on Facebook

Tipp senden