ASA Kompressor: BMW Tuning-Ikone verkauft nur noch 3 Tage

Sonstiges | 17.07.2020 von 0

Am kommenden Montag endet die 20-jährige Geschichte eines Kürzels, das nicht nur in der BMW Tuning-Szene einen besonderen Klang genießt: ASA. Die bisherige ASA Group …

Am kommenden Montag endet die 20-jährige Geschichte eines Kürzels, das nicht nur in der BMW Tuning-Szene einen besonderen Klang genießt: ASA. Die bisherige ASA Group und ihre Kompressor-Systeme sind untrennbar mit diversen Weltrekorden verknüpft, die gleich mehrere BMW mit Leistungssteigerungen von G-Power aufgestellt haben. In Folge eines Rechtsstreits muss die bisherige ASA Group ihren Verkauf nach über 20 Jahren einstellen und darf nach dem 20. Juli auch ihre in über 2.000 Fahrzeugen verbauten Kompressoren nicht mehr vertreiben.

Wer sich noch ein Exemplar sichern will, sollte sich also beeilen: Der Verkauf der Final Edition auf asa-kompressor.com läuft nur noch für etwas mehr als drei Tage. Natürlich wird die Wartung entsprechender Systeme auch in Zukunft möglich sein, die richtigen Ansprechpartner finden sich schließlich bei infinitas. Zum Finale gibt es diverse Leistungssteigerungen zum Sonderpreis, zum Beispiel das Kompressor-Kit für den unvergessenen Hochdrehzahl V S65 des BMW M3 E92: Zum Abschieds-Preis von 3.499 Euro gibt es eine Leistungssteigerung auf 515 PS. Wenn das nicht  genügt, geht natürlich auch mehr: Teuflische 666 PS verspricht das Tuning-Kit SK2CS FE2 zum Preis von 7.999 Euro.

Eine weitere Final Edition der ASA Group richtet sich primär an die Fahrer von BMW 3er E46 und Z4 der ersten Generation (E85 / E86): Das Kompressor-Kit für die Reihensechszylinder-Benziner der M54-Familie bringt je nach Basismotor zwischen 50 und 77 PS Mehrleistung und kostet zum Abschied 3.299 Euro. Im Fall eines BMW 320i E46 werden so aus 170 volle 220 PS, die einstigen Topmodelle 330i und Z4 3.0i werden von 231 auf 308 PS gebracht. Noch wichtiger ist im Alltag das dank Kompressor-Aufladung deutlich höhere Drehmoment.

Mit ASA-Kompressoren wurden in der Vergangenheit zahlreiche Rekorde aufgestellt, unter anderem für die schnellste Limousine der Welt: Schon 2010 fuhr ein auf dem BMW M5 E60 basierendes Fahrzeug in 25,8 Sekunden von 0 auf 300 und erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von 372,1 km/h. Der für diese Extremwerte von zwei Kompressoren unter Druck gesetzte V10 schickte schon vor über einem Jahrzehnt beeindruckende 800 PS an die Hinterräder.

(Fotos & Infos: ASA Group)

Find us on Facebook

Tipp senden