BMW 5er Facelift 2020: Alle Bilder und Infos zum G30 LCI

BMW 5er | 27.05.2020 von 0

Nachdem das neue Design des BMW 5er Facelift 2020 dank mehrerer Leaks bereits seit Tagen bekannt ist, gibt es nun auch hochauflösende Fotos und alle …

Nachdem das neue Design des BMW 5er Facelift 2020 dank mehrerer Leaks bereits seit Tagen bekannt ist, gibt es nun auch hochauflösende Fotos und alle Infos zur ebenfalls umfassend aufgefrischten Technik. Wie bereits auf den ersten Bildern zu erkennen war, erhält der 5er G30 mit seinem Life Cycle Impulse rundum neue Lichttechnik, markanter gestaltete Nieren und auch leicht überarbeitete Schürzen. Die flacher gezeichneten LED-Scheinwerfer sorgen mit ihrem L-förmigen Tagfahrlicht für einen völlig neuen Look, allerdings kommt das auf den jetzt veröffentlichten Fotos gezeigte Design nur in Verbindung mit den Adaptiven Matrix-LED-Scheinwerfern oder den Laserlicht-Scheinwerfern zum Einsatz: Die serienmäßigen LED-Scheinwerfer haben ein gewöhnlicheres Design mit zwei U-förmigen Tagfahrlicht-Elementen.

Bei den adaptiven LED-Scheinwerfern mit Selective Beam ist dank Matrix-Technologie ein noch häufigerer Fernlicht-Einsatz möglich. Gegen einen weiteren Aufpreis wird zusätzlich ein Laserlicht-Modul verbaut, das die Nacht mit einer Reichweite von bis zu 650 Metern zum Tag macht. Erkennbar ist die Hightech-Lichttechnik an den blauen Augenbrauen, die den oberen Abschluss der Scheinwerfer bilden – wenn der Kunde nicht zur erstmals angebotenen Individualisierung des Scheinwerfer-Innenlebens greift, denn mit dem BMW 5er Facelift sind auch die Scheinwerfer mit Shadow Line und entsprechend schwarzen Augenbrauen erhältlich. Immer im gleichen Design sind die Rückleuchten gestaltet, deren Innenleben ebenfalls überarbeitet wurde:

BMW 5er Facelift 2020: Alle Bilder und Infos zum G30 LCI

Hinter der aufgewerteten Fassade mit flacheren Scheinwerfern und einteilig eingefasster Doppelniere stecken diverse neue Bauteile und folglich auch einige neue Features, die den BMW 5er 2020 zu einem noch attraktiveren Gesamtpaket machen sollen. Das Highlight ist die flächendeckende Einführung der bisher dem 520d vorbehaltenen 48-Volt-Bordnetz-Technik, die für eine deutliche Steigerung der Effizienz sorgt. Die Mild-Hybrid-Technik kommt mit einem 8 kW starken Startergenerator, der mit einem elektrischen Boost spontanere Beschleunigung erlaubt und den Verbrennungsmotor in zahlreichen Situationen entlasten kann. Bei Geschwindigkeiten zwischen 25 und 160 km/h kann der Motor im Schubbetrieb sogar komplett abgeschaltet werden. Auch beim Neustart des Motors nach dem Segeln trägt der Startergenerator zu einem harmonischeren Startverhalten bei.

Spürbar erweitert wurde auch das Angebot der Sicherheits- und Assistenzsysteme. So wurden die Spurverlassenswarnung und die Spurwechselwarnung mit Totwinkelwarnung bereits im Driving Assistant-Paket um aktive Lenkimpulse ergänzt, die den Fahrer beim Korrigieren der Situation unterstützen. Mit Driving Assistant Professional wurde der Lenk- und Spurführungsassistent an das Navigationssystem gekoppelt, weshalb er auch bei notwendigen Spurwechseln im Sinne der aktiven Routenführung unterstützen kann. Hinzu kommen außerdem der als Dashcam nutzbare Drive Recorder, der Rückfahrassistent und ein Rettungsgassenassistent, der der Fahrzeug in Stausituationen auf mehrspurigen Straßen innerhalb der Fahrspur so platziert, dass eine Rettungsgasse entsteht.

Während die Assistenzsysteme praktisch unsichtbar sind, drängen sich andere Veränderungen im Innenraum unübersehbar in den Vordergrund: Mit dem BMW 5er Facelift 2020 wächst das zentrale Infotainment-Display optional auf eine Bildschirm-Diagonale von 12,3 Zoll an. Der serienmäßige Touchscreen ist nun bereits 10,25 Zoll groß und entspricht dem bisher nur optional verbauten Bildschirm. Besonders sportliche Fahrer dürfen sich außerdem darüber freuen, dass die bisher dem M5 vorbehaltenen M Multifunktionssitze von nun an für alle 5er erhältlich sind. Zum Marktstart der Modellpflege wird auch eine auf 1.000 Einheiten limitierte M Sport Edition mit exklusiver Lackierung in Donington Grey oder Tansanitblau sowie 20 Zoll großen Air-Performance-Felgen mit besonders aerodynamischer Gestaltung angeboten.

Auch antriebsseitig gibt es einige Updates mit dem BMW 5er Facelift. Völlig neu eingeführt wird der von uns bereits vor einiger Zeit angekündigte 545e xDrive mit Reihensechszylinder-Benziner und Plug-in-Hybrid-Technik. Die Performance-Alternative zu den neuerdings auf 292 PS erstarkten 530e und 530e xDrive kommt auf eine Systemleistung von 394 PS und beschleunigt in nur 4,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Während die Leistungsangabe im 540i von 340 auf 333 PS sinkt, erstarken der 530d von 265 auf 286 PS und der 540d von 320 auf 340 PS. Der bisherige Top-Diesel M550d mit Quadturbo-Triebwerk entfällt wie angekündigt.

Auf den ersten Fotos zum BMW 5er Facelift 2020 steht der 530e mit M Sport-Paket und Lackierung in Phytonic Blue im Mittelpunkt, die Farbpalette wird außerdem um Berninagrau Bernsteineffekt sowie die Individual-Lackierungen Alvitgrau, Aventurinrot und Tansanitblau ergänzt. Die Preise für die aufgefrischte BMW 5er Limousine beginnen in Deutschland bei 49.100 Euro. Bilder und Infos zum natürlich ebenfalls überarbeiteten BMW 5er Touring G31 LCI finden sich hier.

Weniger sportlich präsentiert sich die Luxury Line, bei der der Schwerpunkt wie bisher auf einer besonders hochwertigen Anmutung liegt. Die bisher angebotene Sport Line entfällt, unterhalb der Luxury Line gibt es aus optischer Sicht nur die Serienausstattung mit deutlich weniger Chrom-Elementen.

Alle Motoren des BMW 5er Facelift 2020 im Überblick:

520i: 184 PS | 290 Nm | 7,9 s 0-100 | 5,3-5,5 l/100 km
530i: 252 PS | 350 Nm | 6,3-6,4 s | 5,3-6,1 l/100 km
540i: 333 PS | 450 Nm | 4,9-5,2 s | 6,3-6,8 l/100 km
M550i: 530 PS | 750 Nm | 3,8 s | 9,7-10,9 l/100 km
520d: 190 PS | 400 Nm | 7,2 s | 4,1-4,5 l/100 km
530d: 286 PS | 650 Nm | 5,4-5,6 s | 4,5-5,0 l/100 km
540d: 340 PS | 700 Nm | 4,6 s | 5,0-5,1 l/100 km
530e: 292 PS | 420 Nm | 5,9 s | 1,7-2,1 l/100 km
545e: 394 PS | 600 Nm | 4,7 s | 2,1-2,4 l/100 km

Find us on Facebook

Tipp senden