IAA 2019: BMW M8 Competition in Frozen Marina Bay Blue

BMW M8 | 10.09.2019 von 0

Wenige Wochen nach seiner Weltpremiere auf der NextGen darf der bisher schnellste Serien-BMW aller Zeiten auch auf der IAA 2019 nicht fehlen. Der BMW M8 …

Wenige Wochen nach seiner Weltpremiere auf der NextGen darf der bisher schnellste Serien-BMW aller Zeiten auch auf der IAA 2019 nicht fehlen. Der BMW M8 Competition ist dabei in der extravaganten Launch-Farbe Frozen Marina Bay Blue lackiert, die zunächst exklusiv für das Sportcoupé angeboten wird. Die matte Lackierung steht im Kontrast zum glänzenden Carbon-Dach und den zahlreichen Details in Hochglanz-Schwarz, die der M8 Competition zur Abgrenzung vom Basis-M8 serienmäßig trägt. In Deutschland ist diese Abgrenzung eigentlich überflüssig, weil ohnehin nur das Competition-Modell angeboten wird.

In Frankfurt präsentiert sich der BMW M8 Competition mit den 20 Zoll großen Leichtmetallrädern Sternspeiche 813 M Bicolor, die als aufpreisfreie Option zur Wahl stehen. 275 Millimeter breite Reifen vorn und sogar 285er-Reifen an der Hinterachse sorgen gemeinsam mit dem Allradantrieb M xDrive für erstklassige Traktion, so lange der Fahrer diese wünscht: Wer ein lebendigeres Fahrverhalten wünscht, kann die grundlegende Kraftverteilung des Allradantriebs auf Knopfdruck hecklastiger einstellen und damit die Agilität steigern. Im Fahrmodus 2WD wird der BMW M8 sogar zum reinen Hecktriebler.

Für beste Unterhaltung in Kurven aller Radien, aber auch auf Geraden jeder Länge sorgt der V8-Biturbo S63. Er ist mit seinen 625 PS und 750 Newtonmeter Drehmoment jederzeit bereit, dicke Ausrufezeichen in den Asphalt zu brennen. Laut Werksangabe beschleunigt der BMW M8 Competition in nur 3,2 Sekunden von 0 auf 100 – schneller als jeder andere in Serie gebaute BMW vor ihm. Das 2.450 Euro teure M Driver’s Package verschiebt die elektronische Limitierung der Höchstgeschwindigkeit von 250 auf 305 km/h.

Im Innenraum trägt das mattblaue M8 Coupé eine BMW Individual Komposition mit Merino-Leder und Alcantara, die die Farben Midrand Beige und Schwarz kombiniert. Die Interieurleisten Carbon Fibre unterstreichen den sportlichen Anspruch und weisen gemeinsam mit einigen roten Details auf die M-Gene des Fahrzeugs hin: Wie bei allen M-Modellen der jüngeren Vergangenheit sind der Startknopf und die frei konfigurierbaren Buttons M1 und M2 am Lenkrad in kräftigem Rot gestaltet.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden