BMW iNext: Polygones Lenkrad mit eigenständiger Geometrie

BMW i | 22.07.2019 von 0

Dem Lenkrad des BMW iNext kommt eine besondere Rolle zu: Der iNext wird der erste Serien-BMW, der das hochautomatisierte Fahren beherrscht und in dem der …

Dem Lenkrad des BMW iNext kommt eine besondere Rolle zu: Der iNext wird der erste Serien-BMW, der das hochautomatisierte Fahren beherrscht und in dem der Fahrer in vielen Fällen auf die Nutzung des Lenkrads verzichten kann. Die Designer reagieren auf diese Herausforderung mit einem völlig neu gestalteten Lenkrad, dessen polygone Geometrie für eine klare Abgrenzung von allen anderen BMW-Modellen sorgt.

Das polygone Lenkrad soll nicht nur cool aussehen, sondern auch den Wechsel vom hochautomatisierten auf das aktive Fahren unterstützen. Der oben und unten abgeflachte Lenkradkranz erinnert an Lenkräder aus dem Motorsport und bietet einen entscheidenden Vorteil: Der Fahrer erkennt beim Übernehmen der Kontrolle intuitiv den aktuellen Lenkwinkel und weiß jederzeit, in welcher Position sich die Vorderräder gerade befinden.

BMW iNext: Polygones Lenkrad mit eigenständiger Geometrie

In die Seiten des Lenkrads sind Lichtleiter integriert, die den Fahrer mit verschiedenen Farben auf die Verfügbarkeit der Assistenzsysteme hinweisen. So kann er auch optisch darauf hingewiesen werden, dass er gleich die Kontrolle übernehmen muss.

Ein weiterer Vorteil ergibt sich in Sachen Ergonomie: Die unten abgeflachte Form des Lenkrad vergrößert die Beinfreiheit des Fahrers. Die flache Form oben erleichtert den Blick auf die digitalen Instrumente, die auf dem Curved Display angezeigt werden.

Da mit dem polygonen Lenkrad und dem Curved Display bereits zwei zentrale Element des iNext-Cockpits präsentiert wurden wäre es keine Überraschung, wenn wir bis zum Marktstart des BMW iNext im Jahr 2021 noch weitere Details zu sehen bekommen.

Find us on Facebook

Tipp senden