Juni 2019: BMW Absatz-Rekord trotz schwierigem Umfeld

News | 10.07.2019 von 0

Dem ausgesprochen schwierigen Umfeld zum Trotz blickt BMW auf den erfolgreichsten Juni der Unternehmens-Geschichte zurück: Im Juni 2019 wurde der Absatz weltweit um 1,4 Prozent …

Dem ausgesprochen schwierigen Umfeld zum Trotz blickt BMW auf den erfolgreichsten Juni der Unternehmens-Geschichte zurück: Im Juni 2019 wurde der Absatz weltweit um 1,4 Prozent auf 203.523 Fahrzeuge der Marke BMW gesteigert, niemals zuvor war der Abschluss des ersten Halbjahres so erfolgreich. Für die BMW Group ergibt sich außerdem ein neuer Bestwert für das erste Halbjahr: Mit einem Absatz von 1.252.837 Einheiten wurden der Vorjahreszeitraum um 0,8 Prozent überboten und die Marktanteile ausgebaut.

Treiber des Wachstums ist die starke Performance der Kernmarke BMW, die ihren Absatz im Juni 2019 um 1,4 Prozent auf 203.523 Einheiten steigern konnte. MINI meldet ein für den Juni ein leichtes Minus von 3,5 Prozent und verkaufte weltweit 36.645 Fahrzeuge, Rolls-Royce steigerte sich um 42,5 Prozent auf 506 Automobile der absoluten Luxusklasse. Der Absatz elektrifizierter Fahrzeuge lag im Juni 15,4 Prozent unter dem Vorjahresmonat und erreichte 11.684 Fahrzeuge, hierbei dürften die ab Juli verkauften Updates für wichtige Plug-in-Hybride eine zentrale Rolle spielen.

Beim Blick auf die erfolgreichsten Baureihen rücken ein weiteres Mal die X-Modelle in den Fokus. Besonders bemerkenswert sind die Steigerungen bei X4 (+70,8%), X3 (+66,6%) und X2 (+19,1%). Vom neuen BMW X7 wurden in weniger als drei Monaten bereits 13.555 Exemplare verkauft. Insgesamt kommen die X-Modelle seit Jahresbeginn auf einen weltweiten Absatz von 467.134 Einheiten, womit sie für 43,4 Prozent der verkauften BMW stehen. Ihre Bedeutung nimmt damit weiter in großen Schritten zu, im Vorjahr lag der Anteil am Gesamtabsatz noch bei 35.8 Prozent.

Mit Abstand größter Einzelmarkt war sowohl im Juni als auch im ersten Halbjahr 2019 China. Obwohl viele Hersteller derzeit Probleme in China haben, konnte BMW den Absatz im wichtigsten Markt auch im Juni um 20,9 Prozent steigern. Seit Jahresbeginn wurden in China bereits 350.070 Fahrzeuge verkauft, das entspricht einer imposanten Steigerung um 16,8 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Europa ist mit 549.894 weiterhin die wichtigste Region, muss im Vergleich zum Vorjahr aber ein leichtes Minus von 2,1 Prozent vermelden. Auch in Amerika ging der Absatz um 1,8 Prozent zurück, damit erreichte er einen Wert von 221.438 Einheiten.

Pieter Nota (Mitglied des Vorstands der BMW AG, zuständig für Kunde, Marken und Vertrieb): “Unsere Modelloffensive zeigt Ihre Wirksamkeit, die neuen Fahrzeuge kommen bei unseren Kunden sehr gut an. Im ersten Halbjahr konnten wir entgegen dem Markttrend unseren Absatz steigern und weitere Marktanteile hinzugewinnen. Es ist uns gelungen, erstmals in einem ersten Halbjahr mehr als 1,25 Millionen Fahrzeuge auszuliefern. Sehr beliebt sind weiterhin auch die Fahrzeuge unserer X Familie. Hier ist der Absatz im Vergleich zur ersten Hälfte des letzten Jahres um 23,1% gestiegen. Wie wir bei unserem #NEXTGen Event im Juni mit sechs innovativen Weltpremieren gesehen haben, kommt in naher Zukunft noch einiges mehr.”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden