BMW 8er Gran Coupé: Produkt-Manager Greiner im Interview

BMW 8er | 20.06.2019 von 1

Schon vor ein paar Wochen hatten wir die Gelegenheit, uns selbst ein Bild vom neuen BMW 8er Gran Coupé zu machen. Im Studio stand das …

Schon vor ein paar Wochen hatten wir die Gelegenheit, uns selbst ein Bild vom neuen BMW 8er Gran Coupé zu machen. Im Studio stand das viertürige Coupé in der neuen Lackierung Frozen Bluestone Metallic, die die Formen besonders gut zur Geltung bringt. Bei dieser Gelegenheit konnten wir auch ausführlich mit Produkt-Manager Uwe Greiner sprechen, der uns die Besonderheiten und die Positionierung des Fahrzeugs detailliert erklärt hat.

Im Interview geht es unter anderem um die technischen Unterschiede zwischen BMW 8er Gran Coupé und den zweitürigen 8er-Varianten und die Differenzierung von der 7er Limousine. Auch über mögliche Ergänzungen der Motorenpalette, von einem 830d oder 850d bis hin zu einem Plug-in-Hybrid 845e, haben wir uns mit dem Produkt-Manager ausgetauscht.

BimmerToday.de: Für viele Menschen ist das BMW 8er Gran Coupé der Nachfolger des 6er Gran Coupés. Würden Sie das so unterschreiben oder sehen Sie das anders?
Uwe Greiner: Ich sehe das Fahrzeug ganz klar in einem höheren Segment. Das 8er Gran Coupé ist ganz klar in der Luxusklasse positioniert, also neben 7er und X7.

BimmerToday.de: Wo genau sehen Sie da die Unterschiede, die den 8er vom 6er abheben?
Uwe Greiner: Das Fahrzeug ist schon von seiner grundsätzlichen Architektur her deutlich luxuriöser und wertiger. Der 8er hat eigentlich das Beste aus allen Welten bekommen, er nutzt zum Beispiele Bauteile von 7er und M5 um wirklich das Beste im sportlich-luxuriösen Segment bieten zu können. Dadurch sind in beiden Richtungen kaum Kompromisse erforderlich.

BimmerToday.de: Mit dem 7er gibt es natürlich schon eine viertürige BMW-Limousine im Luxussegment. Was unterscheidet den 8er vom 7er und inwiefern profitieren Sie davon, zwei unterschiedliche Fahrzeuge in einem relativ ähnlichen Segment anzubieten?
Uwe Greiner: Der 7er ist ganz klar eine Luxuslimousine, dort stehen Luxus und Komfort ganz klar im Mittelpunkt. Das 8er Gran Coupé hat mit der Limousine bis auf vier Türen kaum Gemeinsamkeiten. Es ist für uns eindeutig ein Sportwagen für mehr als zwei Insassen, aber keine Luxuslimousine. Wir haben festgestellt, dass einige unserer Kunden gerne einen Sportwagen fahren wollen, sich dabei aber nicht auf zwei Türen und zwei Sitzplätze beschränken wollen. Die Flexibilität, gelegentlich jemanden mitzunehmen und ihm auch einen angenehmen Zustieg sowie ein angemessenes Platzangebot bieten zu können, wollen diese Kunden nicht missen. Genau für diese Zielgruppe haben wir das Fahrzeug gebaut.

BimmerToday.de: Der 7er ist also technisch völlig verschieden – Radstand, Spurweite und so weiter sind jeweils eigenständig?
Uwe Greiner: In jeder Beziehung ja. Sonst hätten wir auch die gewünschte Sportlichkeit nicht umsetzen können. Dass wir bei einem viertürigen Auto natürlich trotzdem einen akzeptablen Langstreckenkomfort im Fond anbieten, versteht sich von selbst. Die Fahrwerkskollegen haben dafür die breiteste Spreizung zwischen Sport und Komfort realisiert, die unser Technik-Baukasten derzeit erlaubt.

BimmerToday.de: Wie lassen sich beide Fahrzeuge beim Platzangebot im Fond vergleichen?
Uwe Greiner: Das ist natürlich nicht mit einem 7er vergleichbar. Aber es ist auf jeden Fall ausreichend Platz für zwei Erwachsene, die genügend Bein- und Kopffreiheit haben. Es besteht sogar die theoretische Möglichkeit, in der Mitte noch eine dritte Person zu platzieren, auch wenn wir das Auto eher als 4+1-Sitzer sehen und nicht als vollwertigen 5-Sitzer.

BimmerToday.de: Gibt es Ausstattungsoptionen für den 7er, die im 8er Gran Coupé nicht erhältlich sind?
Uwe Greiner: Ja, der 7er hat deutlich mehr Komfortfunktionen im Fond. Beim 8er Gran Coupé haben wir zwei stark ausgeformte Einzelsitze mit Sportsitz-Charakter, aber ausgewiesene Luxusthemen wie eine Massagefunktion bieten wir hier nicht an.

BimmerToday.de: Gibt es umgekehrt auch Optionen für das 8er Gran Coupé, die für den 7er nicht angeboten werden?
Uwe Greiner: Ja, zum Beispiel unser einzigartiges Panorama-Glasdach, dessen Glasfläche sich über die gesamte Dachfläche zieht. Auch die sportlichen Einzelsitze im Fond sind für den 7er natürlich nicht erhältlich. In Kombination mit der anderen Soundcharakteristik und dem agileren Fahrverhalten resultiert letztlich auf allen Plätzen ein anderes Fahrerlebnis: Im 8er spürt man, dass man in einem Sportwagen sitzt.

BimmerToday.de: Beim früheren 6er war das Gran Coupé der klare Bestseller innerhalb der Baureihe, er verkaufte sich deutlich besser als Coupé und Cabrio. Erwarten Sie das beim 8er ähnlich?
Uwe Greiner: Wir gehen auch beim 8er davon aus, dass das Gran Coupé der Topseller werden wird. Ganz einfach vor dem Hintergrund, dass es die Sportlichkeit und Dynamik des zweitürigen Coupés bietet, aber deutlich vielseitiger und breiter genutzt werden kann.

BimmerToday.de: Wo sehen Sie die wichtigsten Märkte für das Fahrzeug?
Uwe Greiner: Hauptmarkt werden die USA sein, dahinter folgen die europäischen Märkte Deutschland und Großbritannien. Aber auch die asiatischen Märkte spielen hier eine deutlich wichtigere Rolle als bei den zweitürigen 8er-Varianten.

BimmerToday.de: Wie erwarten Sie den Absatz im Vergleich zur 7er Limousine?
Uwe Greiner: Die 7er Limousine wird deutlich höhere Stückzahlen haben, weil das Limousinen-Segment einfach viel größer ist als das Sportwagen-Segment.

BimmerToday.de: Das Thema Gran Coupé kennen wir bei BMW auch aus anderen Fahrzeugklassen, der 2er ist bereits angekündigt und der 4er längst etabliert. Beim 4er haben wir gesehen, dass der Preis für das viertürige Gran Coupé auf dem Niveau des Zweitürers liegt – dürfen wir das beim 8er ähnlich erwarten?
Uwe Greiner: Die Preise für das 8er Gran Coupé werden sogar leicht unterhalb des Coupé-Niveaus liegen. Wir beginnen bei 91.500 Euro für den 840i und bei rund 122.700 Euro für den M850i xDrive.

BimmerToday.de: Bei der Motorenpalette gibt es keine Unterschiede zu Coupé und Cabrio?
Uwe Greiner: Das ist korrekt. Wir werden im 8er Gran Coupé das Topmodell M850i und den Diesel 840d anbieten. Mit der Markteinführung des Gran Coupés wird außerdem der Sechszylinder-Benziner 840i das Programm erweitern. Dieses Modell gibt es wahlweise mit reinem Hinterradantrieb oder mit unserem intelligenten Allradantrieb xDrive.

BimmerToday.de: Ohne Allradantrieb und mit Sechszylinder wird der 840i auch deutlich leichter als der M850i?
Uwe Greiner: Der wird sich natürlich deutlich unterscheiden, schon weil der Sechszylinder-Motor leichter als der V8 ist. Der Allrad-Antriebsstrang fehlt ebenfalls, weshalb wir im Vergleich zu einem M850i ungefähr 180 Kilogramm leichter sind. Auch der 840i wird mit seiner komplett ausgeglichenen Achslastverteilung und serienmäßiger Differenzialsperre an der Hinterachse eine Menge Fahrspaß bieten.

BimmerToday.de: Beim 7er gibt es rund um den 740d noch zwei weitere Diesel-Optionen. Sind für den 8er ebenfalls ein 830d oder 850d denkbar?
Uwe Greiner: Derzeit gibt es keine Überlegungen, das Diesel-Portfolio beim 8er weiter auszubauen.

BimmerToday.de: Coupé und Cabrio sind absolute Genussautos, weshalb nur wenige Kunden nach einem Plug-in-Hybrid fragen dürften. Beim viertürigen 8er Gran Coupé handelt es sich sicher auch oft um ein Alltagsauto, bei dem die Effizienz eines 845e ihren Reiz hätte. Ist ein solches Modell denkbar?
Uwe Greiner: Nein, schon bauart- und bauraumbedingt werden wir im 8er keinen Plug-in-Hybrid anbieten.

BimmerToday.de: Nicht nur ein Plug-in-Hybrid-Antrieb braucht viel Platz, auch auf mancher Reise ist etwas mehr Kofferraumvolumen ganz sicher kein Nachteil. Wie verhält sich das Gran Coupé hier im Vergleich zu Coupé und Cabrio?
Uwe Greiner: Bei einem Auto mit Platz für vier Leute bieten wir natürlich auch genug Platz für das Gepäck von vier Leuten an. Mit 440 Litern haben wir einen respektabel großen Kofferraum und die Sitze können serienmäßig im Verhältnis 40:20:40 umgeklappt werden, was noch mehr Optionen eröffnet. Das sind 50 Liter mehr als beim Coupé und der eine oder andere Kunde darf sich darüber freuen, dass genügend Platz für drei Golfbags ist.

BimmerToday.de: Beim Design fällt auf, dass die Front praktisch nicht von Coupé und Cabrio zu unterscheiden ist. In der Seitenansicht und am Heck sieht die Sache natürlich ganz anders aus. Können Sie sagen, wo die Prioritäten lagen, beispielsweise bei der Abgrenzung vom 7er?
Uwe Greiner: Uns war wichtig, dass das Gran Coupé klar als Mitglied der 8er-Familie erkennbar ist. Daher haben wir uns auch für die komplett identische Frontpartie entschieden und auch viele Elemente der Heckpartie, etwa die Rückleuchten, unverändert übernommen. Selbstverständlich hat sich die Dachlinie stark verändert, was dem Auto eine exklusive und eigenständige Designnote gibt. Auch das Panorama-Glasdach trägt zum eigenständigen Charakter bei. Wir wollten ein Auto schaffen, dass ganz klar als sportliches Coupé gesehen wird, das aber im Vergleich zum Zweitürer doch einen eigenständigen Auftritt pflegt.

BimmerToday.de: Gibt es für Sie als Produktmanager ein Element, bei dem Sie die Umsetzung in der Serie besonders freut?
Uwe Greiner: Ja, das ist für mich die Heckpartie mit der C-Säule. Die aus dem Dachrahmen entspringende Finne ist fertigungstechnisch ein Merkmal, das man in dieser Form eigentlich fast nur bei handgearbeiteten Fahrzeugen wiederfindet. Das in diesem Detailgrad in die Serie zu bringen, verdient wirklich ein Lob an die Kollegen vom Karosseriebau und von der Produktion. Da hatten wir durchaus Befürchtungen, dass wir auf eine konventionellere Lösung ausweichen müssen.

BimmerToday.de: Vielen Dank für das informative Gespräch!

One response to “BMW 8er Gran Coupé: Produkt-Manager Greiner im Interview”

  1. […] This Article is originally crawled from a non-English publicly available blog site article and then it translates into English language and automatically adds [source_link] right below this message to protect and give credits to its copyright owner. however, If the copyright owner believes MechCrunch has taken credit or violated his/her copyrights please follow this procedure. Source link […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden