Audi bleibt Bayern-Sponsor: BMW bricht Gespräche ab

Sonstiges | 19.05.2019 von 0

Rund um die Feiern zur Deutschen Meisterschaft darf der FC Bayern auch über zusätzliche Sponsoren-Einnahmen freuen: Nachdem bis vor wenigen Tagen alles nach einem Wechsel …

Rund um die Feiern zur Deutschen Meisterschaft darf der FC Bayern auch über zusätzliche Sponsoren-Einnahmen freuen: Nachdem bis vor wenigen Tagen alles nach einem Wechsel des Automobil-Partners aussah und Verantwortliche des Fußballvereins und der BMW Group bereits die Partnerschaft der beiden Münchner Erfolgsgeschichten bestätigt hatten, haben sich die Fußballer nun doch für eine Fortsetzung der langjährigen Zusammenarbeit mit Audi entschieden.

Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung hatte am Samstag berichtet, dass ein BMW-Sprecher den Abbruch der Verhandlungen verkündet hat. Wie der FC Bayern in der Folge bestätigte, seien die eigentlich schon weit fortgeschrittenen Gespräche “aufgrund fehlender Vertrauensbasis” abgebrochen worden.

Zu den Hintergründen der geplatzten Zusammenarbeit dürfte aber auch gehören, dass Audi sein Angebot für das Sponsoring des deutschen Rekordmeisters deutlich aufgebessert hat. Im Gespräch waren schon zuvor gewaltige Summen: Angeblich wollte BMW sich die Sponsoring-Aktivitäten bis zu 800 Millionen Euro kosten lassen – auch wenn diese Zahlen wenig später dementiert wurden, dürfte die ungefähre Größenordnung durchaus korrekt sein.

Laut FAZ ist Audi nun bereit, den Vertrag gleich um 12 Jahre zu verlängern und dabei 60 Millionen Euro pro Jahr zu überweisen. Hinzu kommen diverse Nebenleistungen, die den Wert des Deals auf etwa eine Milliarde Euro in die Höhe treiben. Diese Summe war BMW offenbar zu hoch und aus Sicht des Autobauers “wirtschaftlich nicht vertretbar”, weshalb die Verhandlungen abgebrochen wurden.

(Fotos: Audi)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden