RETTmobil 2019: BMW 3er G20 als verdecktes Einsatzfahrzeug

BMW 3er | 15.05.2019 von 0

Mit einem BMW 3er G20 für verdeckte Einsätze präsentiert sich die BMW Group auf der RETTmobil 2019. Auf der Fachmesse für Einsatzfahrzeuge werden Jahr für …

Mit einem BMW 3er G20 für verdeckte Einsätze präsentiert sich die BMW Group auf der RETTmobil 2019. Auf der Fachmesse für Einsatzfahrzeuge werden Jahr für Jahr spannende Neuheiten für Polizei, Feuerwehr und andere Rettungsdienste vorgestellt. Der neue BMW 3er darf dabei natürlich nicht fehlen, auch wenn der für viele potenzielle Kunden wichtigere Touring noch nicht vorgestellt wurde.

Bei der in diesem Jahr präsentierten Limousine handelt es sich um einen BMW 320d xDrive in Melbourne Rot Metallic – je nach Einsatzzweck könnten gedeckte Farben aber die bessere Option sein. Denn eigentlich geht es bei diesem Einsatzfahrzeug vor allem darum, nicht auf den ersten Blick aufzufallen: Die verdeckte Ausführung erlaubt es, zunächst wie ein Zivilfahrzeug unterwegs zu sein und sich dennoch jederzeit Sonderrechte verschaffen zu können.

Der BMW 3er G20 für spezielle Einsätze der Polizei verfügt über eine autarke Sondersignalanlage, die andere Verkehrsteilnehmer akustisch auf einen Einsatz hinweist. In die Nieren sind blaue Frontblitzer integriert, die auf Knopfdruck für zusätzliches Überholprestige sorgen. Bei Bedarf kann außerdem eine Magnetleuchte auf dem Dach befestigt werden, um noch stärker aufzufallen.

Mit spezieller Ausrüstung für die Feuerwehr zeigen die Münchner einen BMW X3 xDrive20d auf der RETTmobil 2019. Das Kompakt-SUV für die Einsatzleitung kommt mit Sondersignalanlagen und je zwei LED-Blitzern an Front und Heck. Eine zweite Batterie für die Stromversorgung der zusätzlichen Komponenten und eine Digitalfunk-Vorrüstung für bestmögliche Kommunikation mit der Leitstelle runden das Feuerwehr-Paket ab.

Auf Basis des BMW 2er Gran Tourer wird außerdem ein vielseitig nutzbares Notarzt-Einsatzfahrzeug präsentiert. Als 220d xDrive ist der Gran Tourer angemessen motorisiert, um den Notarzt im Fall der Fälle schnell zu seinem Einsatzort zu bringen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden