Audi S5 TDI 2019: Neuer Rivale für BMW 435d und M340d

BMW 3er, BMW 4er | 17.04.2019 von 1

Audi will den Diesel-Skandal offenbar mit Vollgas hinter sich lassen: Wenige Tage nach Vorstellung des neuen S6 zeigen die Ingolstädter den ersten Audi S5 TDI, …

Audi will den Diesel-Skandal offenbar mit Vollgas hinter sich lassen: Wenige Tage nach Vorstellung des neuen S6 zeigen die Ingolstädter den ersten Audi S5 TDI, der prinzipiell den gleichen Antrieb wie die Diesel-Varianten von S6 und S7 nutzen wird. Der neue Audi S5 TDI ist als Coupé und als viertüriger Sportback erhältlich und sorgt dafür, dass BMW 335d und 435d nach vielen Jahren Konkurrenzlosigkeit erstmals echte Gegner erhalten.

Bereits im Jahr 2006 brachten die Münchner erstmals einen Power-Diesel in die Mittelklasse und waren mit dem damals 286 PS starken 335d der Generation E90 allein auf weiter Flur. Auch der über 300 PS starke Nachfolger der Generation F30 verbrachte sein ganzes Autoleben ohne direkte Konkurrenz. Der seit 2013 erhältliche BMW 435d (als Nachfolger des seit 2006 angebotenen 335d Coupé) erhält nun, kurz vor dem Ende seines Lebenszyklus, erstmals einen echten Rivalen.

Während sich die Ingolstädter eine Klasse höher mit weniger als 350 PS nicht in der direkten Spitze platzieren können und klar im Schatten von BMW M550d und Alpina D5 stehen, sind die 347 PS des Audi S5 TDI in der Mittelklasse ein deutlich größeres Ausrufezeichen. Der aktuelle BMW 435d leistet “nur” 313 PS und zieht auch beim Drehmoment-Vergleich mit 630 zu 700 Newtonmeter den Kürzeren.

Bei den Werksangaben hat der BMW 435d xDrive dennoch die Nase vorn: Laut offiziellen Zahlen beschleunigt das Coupé aus München in 4,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h, das Audi S5 TDI Coupé benötigt eine Zehntelsekunde mehr. Die viertürigen Varianten Sportback und Gran Coupé sind jeweils eine Zehntel langsamer, was aber nichts an der Reihenfolge ändert. Die Höchstgeschwindigkeit wird bei allen genannten Modellen elektronisch auf 250 km/h begrenzt.

Größere Relevanz als die kurze Phase des parallelen Angebots von neuem Audi S5 TDI und “altem” 435d hat allerdings der Vergleich mit den kommenden M Performance-Dieseln aus München. An die Seite des M340i werden die Münchner noch in diesem Jahr oder spätestens 2020 den neuen BMW M340d stellen, der wiederum die Technik-Vorlage des späteren M440d darstellt. Mit mehr als 320 PS, vor allem aber einer sehr agilen xDrive-Abstimmung und einem grundlegend neuen Fahrzeug als Basis werden die Karten dann schon wieder neu gemischt.

(Fotos: Audi)

One response to “Audi S5 TDI 2019: Neuer Rivale für BMW 435d und M340d”

  1. […] This Article is originally crawled from a non-English publicly available blog site article and then it translates into English language and automatically adds [source_link] right below this message to protect and give credits to its copyright owner. however, If the copyright owner believes MechCrunch has taken credit or violated his/her copyrights please follow this procedure. Source link […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden