Wechsel bestätigt: Wortmann wird Audi-Vertriebsvorstand

Sonstiges | 8.01.2019 von 6

Hildegard Wortmann wird wie erwartet in den Vorstand der Audi AG wechseln. Wie Ende Dezember bekannt wurde, hatte die Top-Managerin der BMW Group überraschend zum …

Hildegard Wortmann wird wie erwartet in den Vorstand der Audi AG wechseln. Wie Ende Dezember bekannt wurde, hatte die Top-Managerin der BMW Group überraschend zum 31. Dezember 2018 gekündigt. Nach Ablauf einer sechsmonatigen Sperrklausel im Fall eines Wechsels zur direkten Konkurrenz wird sie ihren neuen Job als Vorstand für Vertrieb und Marketing der Audi AG zum 1. Juli 2019 antreten. Bei BMW war Wortmann zuletzt als Leiterin der Region Asien-Pazifik (ohne China) in verantwortlicher Position tätig.

Wortmann folgt in dieser Position auf Bram Schot, der zunächst kommisarisch und inzwischen dauerhaft in die Fußstapfen von Rupert Stadler getreten ist. Stadler steht unter Verdacht, die Aufklärung des Diesel-Skandals behindert zu haben. Ursprünglich sollte Stadlers Posten wohl durch einen anderen BMW-Manager ersetzt werden, aber die Münchner haben die Sperrklausel im Fall von Markus Duesmann bisher nicht aufgehoben und haben dem geplanten Wechsel so einen effektiven Riegel vorgeschoben.

Dr. Herbert Diess (Audi‑Aufsichtsratsvorsitzender und Volkswagen CEO): “Hildegard Wortmann bringt mehr als 20 Jahre internationale Erfahrung in Vertrieb und Marketing von Premiumautomobilen mit. Damit ist sie die ideale Managerin, um die Marke Audi innovativ zu gestalten und einen der größten Geschäftsbereiche im Unternehmen neu auszurichten.”

Bram Schot (Vorstandsvorsitzender der AUDI AG): “Audi ist spürbar im Wandel. Jetzt gehen wir den nächsten Schritt. Mit Hildegard Wortmann im Vorstandsteam und gemeinsam mit der Belegschaft gelingt uns die Transformation des Unternehmens. Auf diesem herausfordernden Weg in die Zukunft kommt ihr eine entscheidende Rolle zu.”

Peter Mosch (stellvertretender Audi-Aufsichtsratsvorsitzende und Gesamtbetriebsratsvorsitzender): “Wir begrüßen Hildegard Wortmanns Berufung in den Audi-Vorstand ausdrücklich und erwarten von ihr viel frischen Wind, um unsere Marke nachhaltig zu schärfen und zusammen mit uns die Audi-Zukunft zu gestalten.”

(Fotos: BMW)

6 responses to “Wechsel bestätigt: Wortmann wird Audi-Vertriebsvorstand”

  1. driv3r says:

    Absolut sinnige Berufung. Und auch aus Sicht von Frau Wortmann ein logischer Schritt in der Karriereleiter. Eine Vorstandsberufung gibt es nicht alle Tage, Glückwunsch.

  2. bayern-express says:

    Krüger hat seinen Laden nicht im Griff, erst Duesmann, jetzt Wortmann, was ist los im Vorstand von BMW?

    • DanielS says:

      Die beiden strebten nach Höherem.
      Es kann halt nunmal nicht jeder Manager bei BMW in den Vorstand berufen werden.
      Und der BMW-Vorstand kann diese Wechselwilligen auch nicht festhalten. Lediglich auf Einhaltung der Konkurrenzklausel bestehen.

  3. MARTIN Amberger says:

    Keine Frage, das Gehalt wird steigen. Das gleicht das Betrüger – Image der Volkswagen-Komplizen aus

    • DanielS says:

      Audi war nicht nur Komplize, sondern Urheber:
      Die “Akustik-Funktion” getaufte illegale Abschalteinrichtung stammt aus der Feder von Audi-Ingenieuren.
      Und sie könnten es in 2017/ 2018 immer noch nicht lassen (A6/ A8 V6/ V8 TDI)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden