BMW 530 MLE: BMW Südafrika restauriert E12-Rennversion

BMW 5er | 18.12.2018 von 4

Von einem BMW 530 MLE dürften selbst die meisten Kenner der Marke noch nie gehört haben, weshalb es höchste Zeit für etwas Aufklärung ist. Verantwortlich …

Von einem BMW 530 MLE dürften selbst die meisten Kenner der Marke noch nie gehört haben, weshalb es höchste Zeit für etwas Aufklärung ist. Verantwortlich für das Fahrzeug und sein Comeback in der Öffentlichkeit ist BMW Südafrika, denn dort suchte man vor über 40 Jahren nach einem Fahrzeug für Renneinsätze – und fand es in einem modifizierten BMW 5er E12, der im Werk zur Motorsport Limited Edition umgebaut wurde.

Die Sonderedition für den Motorsport-Einsatz fuhr ab 1976 in der südafrikanischen Modified Production Series und zeigte das sportliche Potenzial der ersten 5er-Reihe eindrucksvoll: Der BMW 530 MLE gewann nicht nur bei seinem ersten Rennen, sondern auch bei den 14 folgenden Einsätzen. So holte der Über-5er in seinen ersten drei Jahren auch gleich seine ersten drei Meisterschafts-Titel. Am Ende seiner Sportler-Karriere im Jahr 1985 war der 530 MLE längst zum erfolgreichsten Renn-5er aller Zeiten aufgestiegen und genoss in Südafrika Kult-Status.

Dennoch war längst nicht allen Exemplaren eine würdevolle Alterung vergönnt, stattdessen sind die meisten Fahrzeuge heute verschollen. Der nun von BMW Südafrika erworbene E12 mit der Fahrgestellnummer 770100 ist insofern leider keine Ausnahme, erhält aber nun endlich wieder die verdiente Aufmerksamkeit. Es handelt sich um den 100. von insgesamt 227 gebauten BMW 530 MLE – wobei allein schon die Stückzahlen Respekt abringen, denn für einen afrikanischen Sport-5er der 70er-Jahre sind diese Zahlen gewiss keine Selbstverständlichkeit.

Angetrieben wurde der BMW 530 MLE E12 von einem noch im Werk überarbeiteten Reihensechszylinder mit 3,0 Liter Hubraum. Die genutzte Variante des BMW M30 stammte aus dem 3.0 L und leistete dort 180 PS. Nach dem Tuning standen im 530 MLE 200 PS und 277 Newtonmeter Drehmoment zur Verfügung. Das erlaubte den Sprint von 0 auf 100 in 9,3 Sekunden und machte eine Höchstgeschwindigkeit von immerhin 208 km/h möglich.

Mit der Hilfe von Mitarbeitern, die schon in den 70er-Jahren am 530 MLE gearbeitet haben, will BMW Südafrika der Nummer 100 zu ihrem alten Glanz verhelfen. Unter dem Hashtag #BMW530MLE können alle E12-Fans der Restaurierung auf diversen Social Media-Kanälen folgen und dabei zusehen, wie aus dem ziemlich heruntergekommenen Klassiker Schritt für Schritt wieder ein echtes Schmuckstück wird.

4 responses to “BMW 530 MLE: BMW Südafrika restauriert E12-Rennversion”

  1. Fantanyl says:

    Randnotiz: Heute dürfen die, de ihn damals gebaut haben, sogar fahren.

  2. Mini-Fan says:

    Zitat: “… sind die meisten Exemplare heute verschlossen”

    Was soll das heißen?
    Stehe nur ich auf dem Schlauch?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden