BMW Z4 Roadster 2019: G29-Produktion bei Magna in Graz

BMW Z4 | 4.06.2018 von 1

Mit seiner dritten Generation erhält der BMW Z4 auch zum dritten Mal eine neue Heimat: Die Produktion des intern G29 genannten Roadsters erfolgt exklusiv bei …

Mit seiner dritten Generation erhält der BMW Z4 auch zum dritten Mal eine neue Heimat: Die Produktion des intern G29 genannten Roadsters erfolgt exklusiv bei Magna Steyr in Graz. Mit anderen Worten: Der Z4 wird zum Österreicher, nachdem er in seiner ersten Generation im US-Werk Spartanburg und in seiner zweiten Generation in Regensburg gebaut wurde. Zeitgleich mit der Verkündung des Produktions-Standorts liefert BMW auch einige weitere Details zum Zeitplan der nächsten Monate.

Nach der Premiere des Concept Cars im Rahmen des Concours d’Elegance Pebble Beach im letzten Jahr steht in diesem Jahr natürlich das Serienfahrzeug im Fokus. Alle offiziellen Infos zum BMW Z4 G29 werden Mitte September veröffentlicht, damit dürfte auch der Ort der Weltpremiere vor großem Publikum geklärt sein: Anfang Oktober wird der Pariser Autosalon 2018 zur Bühne für den Sportwagen. Der Marktstart erfolgt pünktlich zur nächsten Cabrio-Saison im März 2019. Wie sich der neue BMW Z4 M40i G29 fährt, konnten wir in Miramas bereits testen.

Der neue BMW Z4 Roadster ist im Vergleich zur vorherigen Generation erheblich sportlicher unterwegs und spricht damit eine Zielgruppe an, die bisher eher zu einem Porsche Boxster gegriffen hat. Mit der Rückkehr zum Stoff-Verdeck sinkt das Gewicht trotz wachsender Abmessungen, sowohl in der Länge aber vor allem auch in der Breite legt der Z4 deutlich zu. Mit seinem kurzen Radstand und dem tiefen Schwerpunkt bringt der Zweisitzer optimale Voraussetzungen für ein sportliches Fahrerlebnis mit – und dürfte damit bei allen, die an eine Evolution des bisherigen E89 glauben, für große Augen und breites Grinsen sorgen.

Die Produktion des neuen BMW Z4 bei Magna Steyr in Graz beginnt Ende 2018. Schon seit über einem Jahr wird übrigens auch der BMW 5er in Österreich gebaut, allerdings ist das Werk Graz hier nicht der einzige Produktions-Standort. Mit dem Motorenwerk in Steyr spielt Österreich auch für den Antrieb zahlreicher BMW-Modelle eine Schlüsselrolle, was der BMW Group Österreich 2017 einen Jahresumsatz von über 7,1 Milliarden Euro beschert hat.

Christian Morawa (CEO der BMW Group Austria): “Nach dem BMW 5er ist künftig auch der BMW Z4 ‚Made in Austria‘ – damit bekräftigen wir unser Bekenntnis zum Wirtschaftsstandort Österreich. Als eines der erfolgreichsten Unternehmen des Landes werden wir auch weiterhin einen wichtigen Beitrag zur wirtschaftlichen Stärke und zum Wohlstand in Österreich leisten. Mit zahlreichen Aufträgen an österreichische Lieferanten sowie anhaltend hohen Investitionen in das weltweit größte BMW Group Motorenwerk in Steyr/OÖ setzen wir auch 2018 wieder wichtige Wirtschafts- und Beschäftigungsimpulse in unserem Land. Daher ist jeder Erfolg der BMW Group auch ein Erfolg für Österreich!”

One response to “BMW Z4 Roadster 2019: G29-Produktion bei Magna in Graz”

  1. Flo S_01 says:

    Schön, dass die BMW Group seit 2003 so einen guten Partner mit Magna in Graz hat.
    X3 E83, MINI Countryman R60, MINI Paceman R61, 5er G30, Z4 G29

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden