Sokolov: BMW Group baut neues Entwicklungszentrum in Osteuropa

News | 15.12.2017 von 17

Die BMW Group schafft zusätzlichen Raum für die Entwicklung neuer Fahrzeuge: in Sokolov in der Tschechischen Republik entsteht zum Anfang des nächsten Jahrzehnts ein viertes …

Die BMW Group schafft zusätzlichen Raum für die Entwicklung neuer Fahrzeuge: in Sokolov in der Tschechischen Republik entsteht zum Anfang des nächsten Jahrzehnts ein viertes Entwicklungszentrum. Auf einem 500 Hektar großen Areal im Raum Karlsberg sollen dann zukünftige Fahrzeuge erprobt und entwickelt werden. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Bereichen Elektrifizierung, Digitalisierung und automatisiertes Fahren. Am neuen Standort Sokolov sollen mehrere hundert Arbeitsplätze entstehen, die Investitionssumme liegt im dreistelligen Millionenbereich.

Besonders vorteilhaft ist aus Münchner Sicht, dass das neue Entwicklungszentrum in Sokolov nur 2,5 Stunden vom Münchner Forschungs- und Innovationszentrum (FIZ) entfernt ist und entsprechend schnell zur Praxis-Erprobung neuer Komponenten und Technologien erreicht werden kann. Sokolov ergänzt ab Anfang der 2020er-Jahre das bestehende Testareal-Netzwerk der BMW Group: Seit 1971 nutzt das Unternehmen ein Messegelände in Aschheim bei München, seit 1986 gibt es das Versuchsgelände im südfranzösischen Miramas und seit 2006 bietet der nordschwedische Stützpunkt Arjeplog umfangreiche Möglichkeiten für Tests in winterlicher Umgebung.

Dr. Herbert Grebenc: „Wir haben in Sokolov ideale Bedingungen und die Flächen vorgefunden, die wir für Fahrzeugtests benötigen. Dass wir unseren ersten Entwicklungsstandort in Osteuropa errichten werden, eröffnet neue Chancen und ist ein Meilenstein in der Unternehmensgeschichte. Die bisherige Zusammenarbeit mit dem Grundstückseigentümer Sokolovská uhelná sowie allen politischen Vertretern gestaltet sich äußerst vertrauensvoll.“

Tomáš Hüner (tschechischer Minister für Industrie und Handel): „Zu der heute von der BMW Group angekündigten Investition für den Bau eines neuen Erprobungsgeländes für künftige Fahrzeugtechnologien in der Region Karlsbad bereiten die Regierung der Tschechischen Republik und die BMW Group eine gemeinsame Erklärung zur Zusammenarbeit vor. Die Regierung wird sich zeitnah mit einem Vorschlag zu Details für diese Erklärung befassen. Das Ministerium für Industrie und Handel begrüßt solche Investitionen, die neben hoch qualifizierten und spezialisierten Arbeitsplätzen auch einen hohen Mehrwert für die tschechische Wirtschaft bringen.”

Jana Vildumetzová (Präsidentin der Region Karlsbad): „Für die Region Karlsbad sind die Pläne eines so bedeutenden Investors wie des deutschen Automobilherstellers BMW Group von großer Bedeutung. Unsere Region ist eine von drei Regionen in der Tschechischen Republik, die sich im strukturellen Wandel befinden. Es mangelt an Forschung, Entwicklung und Innovation. Wir kämpfen mit fehlenden Arbeitsplätzen. In Sokolov wird der Bergbau in Zukunft rückläufig sein und die Menschen dort werden nach neuen Herausforderungen suchen. Mit der Schaffung mehrerer hundert Arbeitsplätze durch den Bau eines Erprobungsgeländes für automatisiertes Fahren schreiben wir ein neues Kapitel für die Fortentwicklung unserer Region. Das eröffnet den Bürgern von Sokolov und der ganzen Region attraktive Beschäftigungsmöglichkeiten im Entwicklungsumfeld. Das Vorhaben kommt genau zur richtigen Zeit und wir werden alles tun, um sicherzustellen, dass die Region Karlsbad dem Unternehmen ein guter Partner ist und wir werden bei der Umsetzung voll unterstützen.”

Karel Kučera (CEO von CzechInvest): „Heute schließen wir erfolgreich zweieinhalbjährige Verhandlungen ab, an denen auf tschechischer Seite mehr als 200 Vertreter verschiedener Abteilungen sowie Institutionen auf nationaler und regionaler Ebene beteiligt waren. Das neue BMW Group Erprobungsgelände ist ein Vorzeigeprojekt für Investitionen mit hoher Wertschöpfung, für die die Tschechische Republik heute steht und die in den letzten Jahren ein Ziel von CzechInvest waren.“

17 responses to “Sokolov: BMW Group baut neues Entwicklungszentrum in Osteuropa”

  1. Kommentator says:

    BMW ist sicher DER Meister & Vorreiter unter allen Automobilherstellern darin, sich mehrere und gleich starke Standbeine zuzulegen (und zwar nicht durch Zukäufe). Die Expansion bzgl. F&E in den uns ´nahen Osten Europas´ ist da nur die absolut logische und exakt richtige Folge!

    Auch wenn die Region um Karlsbad ja jetzt schon besonders prosperierend ist, auch auf anderen Gebieten (Medizin), so ist die Tschechische Republik insgesamt im klaren Aufwärtstrend.

    Die Welt ist in Bewegung – und wird in Bewegung bleiben. Und falls das ´alte (westliche) Europa´ langfristig abgewirtschaftet haben wird – die Grundlagen dafür werden ja nicht erst aktuell gelegt – ist auch diese Diversifikation von BMW der richtige Weg.

    Die Zukunft liegt sicher (auch) im ´ganz nahen Osten´.

    Bereits die Entscheidung, ein ehemals neue Produktionsstätte Spartanburg in den USA in 2 Jahrzehnten zur größten des Konzerns werden zu lassen, ging in diese Richtung – verbunden mit einem ganz neuen Geschäftsfeld, den ´Geländestadtwagen´, heute 1/3 des Umsatzes.

    Es wird sich – auch hier – langfristig ganz neues Umsatzwachstum ergeben (es müssen ja nicht gleich soviele Pickup´s wie X-Modelle werden), aber in die ´robuste´ Richtung wird sich da schon noch einiges
    entwickeln können
    … aber auch incl. der Bewahrung der Automobiltechnik samt ihren Wurzeln – trotz Weiterentwicklung, dort sicherlich etwas konservativer.

    Die Welt besteht, gerade dort, eben nicht nur aus Metropolen samt ihrer ´sozialen´ wie unkontrollierbaren Brennpunkte.

  2. 740d says:

    nur ein paar Hundert Arbeitsplätze ? und es wird geredet als ob die ganzen Regionen gerettet werden durch soooo viele Arbeitsplätze ! … ich spreche Tschechisch hab dort drüben Familie usw. etc. Ihr alle habt keine Ahnung , jetzt wird viel Hoffnung gemacht blablabla für ein paar Hundert Arbeitsplätze ? das ich nicht lache … es werden tausende Menschen dort kommen und an die Tür klopfen und nach einem Job fragen aber Niemand der von dort ist weiß was ich meine den die Leute dort sind willig zu arbeiten und suchen immer nur nach Arbeit ! im Durchschnitt hat dort jeder 1,5 oder 2 Jobs Minimum ! was glaubt Ihr eigentlich warum BMW dorthin geht und nicht nach Frankreich ? hmmm klingelts bei euch ? wegen dem Geld , Steuern sparen + umgehen ! damit wieder gespaart wird aber diesmal auf kosten der Tschechischen Bürger die leider auch so dumm sind und sich total ausbeuten lassen naja egal deren Problem. Eines meine Lieben Freunde wurde noch nicht ganz verstanden undzwar Heutzutage ! Hinterzieht man keine Steuern sondern man Umgeht + Vermeidet Sie !!!!!!! So und an Jeden der mir vielleicht anworten will der alles gelesen hat : Bitte nicht , lass es , bitte antworte mir nicht egal ob negativ oder positiv oder aus langerweile , der Mensch ist in heutiger Zeit krank und blind , wir zerstören uns schon gegenseitig. ps.: Diesel Power For Ever.

    • Quer says:

      Deinen Sch…. kannst am besten den VW Konzern schreiben, oder ist Skoda noch Tschechisch.

    • Kommentator says:

      „So und an Jeden der mir vielleicht anworten will der alles gelesen hat : Bitte nicht , lass es , bitte antworte mir nicht egal ob negativ oder positiv oder aus langerweile , der Mensch ist in heutiger Zeit krank und blind , wir zerstören uns schon gegenseitig. ps.: Diesel Power For Ever.“

      > mal bitte bei den Fakten bleiben:

      – SKODA ist DIE Erfolgsgeschichte schlechthin im Automobilbau in Europa!!
      – VW-Skoda zahlt absolute Spitzenlöhne im (Aus-)Land,
      … plus mindestens 30 % Zuschlag ggü. der Konkurrenz, dort bei „Euch“ (da kann NIEMAND
      sonst mithalten)
      – die letzte Tariferhöhung lag dort bei 10 %, in D. undenkbar!

      Kannst Du Dich darüber denn nicht freuen ? – dort gibt es ja immerhin noch richtig starke Zuwachsraten.

      JA, Du hast recht – bei UNS hier im „Westen“, DA sind die Menschen ´krank´

      – und holen sich sehenden Auges die „schwarze Pest“ ins Land, millionenfach.
      … DAVON werdet IHR dort verschont bleiben, weil eure Regierungen klug handeln.

      Du wirst in 2-3 Jahren sehen, was DORT Positives passiert – und wie es HIER bergab geht.

      Und:
      BMW will – im Ggs. zu VW – fest am Diesel festhalten, ist doch in Deinem Sinne!

      Der Mensch ist zufrieden, wenn es Wachstum gibt;
      bei uns geht sog. Wachstum doch nur noch über Subventionen;
      z.B. der Bauboom, verursacht durch die ´Flüchtlingsindustrie´, finanziert rein durch Steuergelder

      (WAS meinst Du, wie die nächsten Jahre die Goldstücke mit ´Eingliederungszuschuss´ von 40 = Basis heute schon !! … bis 80 % in den Markt gedrückt werden,
      … DAMIT man sagen kann, die werden integriert …

      … und WAS dann der Öffentlichkeit VERSCHWIEGEN wird …)

    • Kommentator says:

      (Fortsetzung)

      Frage:
      >> WIEVIEL bringen in der alleruntersten Lohngruppe 100,00 EUR brutto mehr, netto??

      (und DANACH – nach dem fertiglesen – hör DU !!! mal auf zu schimpfen!)


      Ich gebe Dir mal einen Tipp:

      WIEVIEL verdient in D. eine alleinstehende ´kleine´ Verkäuferin (43 Wochenarbeitsstunden!) mehr netto, wenn sie von 2.150 EUR brutto eine Erhöhung um exakt 100 EUR bekäme? (nämlich durch angebotene Mehrarbeit)

      – 75 Euro
      – 60 Euro
      – 53 Euro

      FALSCH geraten! – komplett falsch.

      >> Absolut exakt 53,00 Euro! (nein, ich wähle nicht Die LINKEN Ratten)
      … in Deutschland-Abzockland.

      Das staatliche Abzocken beginnt bereits ganz ganz unten (und weiter oben erst, ohje!);
      … dann doch lieber H4 – DAS kann ich so manchem DA nicht verübeln …

      … 47 !!! % Abzüge für Mehrarbeit!!
      (wer´s nicht glaubt: einfach mal in den Brutto-Nettolohnrechner eingeben!)

      Lohnt es sich da überhaupt noch, dafür 2 Stunden pro Woche aufzustocken, für 100 Euro brutto mehr? – d.h. für 8,6 Stunden mehr (pro Monat) bleiben pro MEHRarbeitsstunde exakt 6,16 EUR, netto. In D.!!! (von 11,63 € brutto).

      „Lohn“en ? – NEIN. Nicht in D. !
      … aber dafür „ löhnen!“

      >> nur zum Vergleich:

      JEMAND, der 40 Wochenstunden NICHT arbeitet, d.h. H4 bekommt, incl. Wohnung 950,00 EUR
      … plus ersparte GEZ,
      … plus erspartes Fahrtgeld mit dem Bus zur Arbeit,
      … also weitere gut 60 EUR, d.h. zus. 1.020,00 EUR,
      wieviel hat DER pro NICHT-Arbeitsstunde ??

      – 5,93 EUR „netto“ für „brutto“.
      = gerade mal 23 Cent !! weniger mehr pro Stunde!!

      Und:
      Erkundige Dich mal bei Dir zu Hause, bei „VW“-Arbeitern bei Skoda. Ob die noch !! schlechter fahren, netto ??

    • Hank Moody says:

      ??
      Das sind top R&D-Arbeitsplätze mit Sogwirkung für die ganze Region und drüber hinaus.
      Was hättest du lieber? Dieselmotoren? Webstühle?

  3. Dailybimmer says:

    Bmw hat bereits eine Teststrecke in Frankreich. Ich hätte mir diesemal eine Teststrecke in Bayern, Saarland, Rheinland Pfalz,Thüringen oder in Sachsen, Nieder Sachsen (Lüneburger Heide), Schlesswig Holstein oder in Bremen gewünscht. Stattdessen entschied man sich für Sudetenland. Hat früher auch mal zu Deutschland gehört.

    • Kommentator says:

      HIER, bei DEN Protesten der sog. Umweltschützer, d.h. = Mahner & Abmahner …
      … Aktivisten, aktiv gegen alles …

      Drauf geschissssen!

      Lebensraum im Osten! Auch DU wirst es – in ein paar Jahren – noch merke(l)n.
      Lohnsteigerungen in der “security” oder im “Fahrdienst” ???

      Arbeiten für die Neuen Deutschen Ratten, DAS wirst Du. Bis Du kotzt!

      • Dailybimmer says:

        A)Duh!
        B)Lohnsteigerung sind im westen marginal, im osten sowieso.
        C)Tue ich doch schon bereits.

        • Hank Moody says:

          Dann hör auf zu saufen, mach nen Schulabschluss nach und qualifiziere dich für einen von zigtausenden freien Ausbildungsplätzen!
          Euer geschichtsloses Gejammer passt in einen BMW wie ein Walross in ein Tutu!

          • Dailybimmer says:

            Da bin ich aus dem Alter raus.

            • Hank Moody says:

              Ist man nie! “Lebenslang lernen…” Wennsde schon Rentner bist, kannste dich kostenlos als Gasthörer immatrikulieren 😉

              Entwaffnende Ehrlichkeit ist jdfls ein cooler Move fürs Vorstellungsgespräch, und wenn DU nicht begeisterungsfähig bist, wer dann?

              Hau rein, “Alter”!

        • Kommentator says:

          Hallo Dailybimmer,

          … nur, damit ich es nicht vergesse, ich wollte ganz speziell DIR schöne Weihnachten wünschen
          (und denen, die anstreben das wieder in ´Jahresendfeier´=DDR-Slogan oder, das allerneueste, in ´Lichterfest´ umbenannt haben wollen „aus Gründen des Neutralitätsgebotes“ = CDU-Wulff´sche Verleugnung des Christentums, DENEN wünsche ich hingegen die PEST direkt vom Madagaskar über ihren Ratten, die dort regelmäßig nach Jahren Leichen ausgraben und mit ihnen feiern, an den Hals).

          Weshalb DU (stellvertretend für einige andere) auserwählt wurdest?? – von mir?

          – weil Du Dir inzwischen ganz erhebliche Mühe gegeben hast, schlichtweg besser, fehlerfreier und vor allem deinen gut 40 Jährchen angemessener und Sinnvolleres zu schreiben als dies noch vor einiger Zeit der Fall war!

          Und trotzdem hast Du Dir deinen Ehrgeiz, deine Ideen und deinen Forscherdrang nicht nehmen lassen.

          Dir weiterhin viel (jedoch unelektrische) Energie hier in 2018!

  4. V6 TDI says:

    es eskaliert!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden