SGL ACF: BMW verkauft Joint-Venture-Anteile an SGL Carbon

BMW i | 27.11.2017 von 1

Auf dem Weg zum ersten Einsatz von Carbon in der automobilen Großserie arbeitete die BMW Group eng mit SGL Carbon zusammen. Bis heute arbeiten die …

Auf dem Weg zum ersten Einsatz von Carbon in der automobilen Großserie arbeitete die BMW Group eng mit SGL Carbon zusammen. Bis heute arbeiten die beiden Unternehmen in vielen Bereichen Hand in Hand, das bisherige Joint Venture SGL ACF (Automotive Carbon Fibers) ist aber bald Geschichte: Die SGL Carbon SE hat sich mit den Münchnern geeinigt, den bisher vorhandenen 49-Prozent-Anteil der BMW Group Schritt für Schritt aufzukaufen und damit zum alleinigen Eigentümer des Unternehmens zu werden.

Auf die bisher laufenden Kooperationen der beiden Unternehmen hat die Übernahme keinen Einfluss, beide Unternehmen haben zudem eine Vereinbarung zur Fortführung der Geschäftsbeziehungen bei zukünftigen Projekten mit Einsatz von Carbon geschlossen. Auch die Beteiligung der BMW Group an der SGL Carbon SE in Höhe von 18,3 Prozent bleibt vom Verkauf der Anteile am Joint-Venture SGL ACF unberührt.

SGL ACF wurde 2009 von der BMW Group und SGL Carbon gegründet, um den Hightech-Werkstoff auf die Nutzung in den Modellen BMW i3 und i8 vorzubereiten. War Carbon zuvor vor allem in wenigen exklusiven Supersportwagen mit extrem hohen Preis und sehr kleinen Stückzahlen zu finden, hat die BMW Group das Material inzwischen als wesentlichen Bestandteil vieler tausend Fahrzeuge auf die Straße gebracht. Die Produktion von SGL ACF findet in den Werken Moses Lake und Wackersdorf statt, beide Standorte werden künftig ebenfalls der SGL Carbon SE gehören. Für die insgesamt rund 450 Mitarbeiter soll die Veränderung der Gesellschafterverhältnisse keine unmittelbaren Auswirkungen haben.

Jürgen Köhler (Vorstandsvorsitzender der SGL Group): “Wir sind stolz auf die Aufbauarbeit, die wir zusammen mit der BMW Group im automobilen Leichtbau geleistet haben. Die Carbonfaser aus unserem Werk in Moses Lake sowie die daraus entwickelten Gelege aus dem Standort Wackersdorf haben sich erfolgreich bewährt. Jetzt ist es an der Zeit, diese Kompetenzen vollständig in die Wertschöpfungskette der SGL Group zu integrieren.”

Markus Duesmann (Vorstandsmitglied der BMW AG mit Zuständigkeit für Einkauf und Lieferantennetzwerk): “Die BMW Group setzt auch in Zukunft auf Leichtbau und einen intelligenten Materialmix mit Carbon als bedeutendem Werkstoff. Die SGL Group ist und bleibt dabei ein maßgeblicher Lieferant und strategischer Partner.”

One response to “SGL ACF: BMW verkauft Joint-Venture-Anteile an SGL Carbon”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden