25 Jahre BMW Individual: BMW 7er inspired by Nautor’s Swan

BMW 7er | 9.09.2017 von 10

25 Jahre BMW Individual sind ein Anlass, der nach einem besonders individuellen Sondermodell verlangt. Auf der IAA 2017 verkörpert der BMW 7er inspired by Nautor’s …

25 Jahre BMW Individual sind ein Anlass, der nach einem besonders individuellen Sondermodell verlangt. Auf der IAA 2017 verkörpert der BMW 7er inspired by Nautor’s Swan genau diese Mischung aus Exklusivität und Luxus, die BMW Individual im letzten Vierteljahrhundert ausgemacht hat. Das Unikat trägt zahlreiche Hinweise auf den finnischen Yacht-Hersteller und -Designer, mit dem BMW seit vielen Jahren kooperiert.

Als Basis für den BMW 7er inspired by Nautor’s Swan dient kein geringeres Modell als der derzeit stärkste und teuerste Serien-BMW überhaupt, der BMW M760Li xDrive in der V12 Excellence Ausführung. Das Fahrzeug trägt die BMW Individual Sonderlackierung Damastrot Metallic, eine Coachline auf der Seite und in Wagenfarbe lackierte Bremssättel mit erhabenem Swan-Logo. Auch in der Zierleiste der Heckklappe ist ein Nautor’s Swan Pfeil eingearbeitet, wie er sich normalerweise an der Seite einiger der exklusivsten Yachten der Welt findet.

Das eigentliche Highlight ist allerdings der Innenraum, der mit zahlreichen Elementen aus Teakholz stellenweise stärker an eine Yacht als an ein Auto erinnert. In den Nautor’s Swan Werkstätten im Westen Finnlands wurden unter anderem die Fußmatten und Einstiegsleisten in Handarbeit hergestellt, wobei dünne Gummischichten zwischen den Fugen der Teakholzplatten für die nötige Flexibilität sorgen. Der hölzerne Kofferraumboden wurde zusätzlich mit Karbon verbunden, die seitlichen Bereiche des Kofferraums sind mit Alcantara in Rauchweiß ausgekleidet. Das Logo von Nautor’s Swan findet sich unter anderem auf den Kopfstützen und der Mittelkonsole wieder.

Genau wie alle anderen BMW M760Li xDrive ist auch das BMW Individual Sondermodell inspired by Nautor’s Swan in der Lage, innerhalb von nur 3,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h zu beschleunigen. Die 610 PS des 6,6 Liter großen V12-Biturbo werden wie üblich mit einer Achtgang-Automatik und Allradantrieb kombiniert, was unterm Strich einen ebenso souveränen wie dynamischen Antrieb darstellt. Dass die mondäne Segelyacht auf Rädern noch deutlich preisintensiver als ein gewöhnlicher M760Li xDrive ist, liegt auf der Hand – der Kaufpreis dürfte folglich weit über 200.000 Euro liegen, falls das Unikat überhaupt jemals zum Verkauf stehen sollte.

10 responses to “25 Jahre BMW Individual: BMW 7er inspired by Nautor’s Swan”

  1. Zo77 says:

    ‘Zägge Bös’… Sensationell, Edler als ein Maybach

  2. dorijan says:

    Und der Gangwahlhebel bleibt unten billigstes Plastik. Warum kann man den nicht einfach mal mit Leder verkleiden. Ging ne Weile sogar beim 1er.

    • DropsInc. says:

      Weil der Gangwahlhebel 50 Knöpfe hat und der Küppel vom 1er für die manuelle Auswahl tätig war? Würde bei der gelackten Mittelkonsole auch ziemlich unstimmig aussehen. Mmn

      • dorijan says:

        Äh die Sportautomatik hat 50 Knöpfe ? Es geht mir um den unteren Teil des Knüppels der so einfach nicht nach 100.000€ aussieht. Das konnte BMW schonmal besser aber würde 1,50€ mehr kosten. Es muss ja auch nicht Leder sein aber schöner verkleiden als ne billige Plastik Halbkugel könnte man den Entwicklern zutrauen. Oder einfach gleich gegen 4 Knöpfe tauschen.

        • DropsInc. says:

          Warum nicht gleich so nen hässlichen lederbalk

          • dorijan says:

            Ich mache keinen Aufriss, bei einem “Stück” Fahrzeug das ich bei jedem losfahren anfasse ist mir persönlich Haptik und Optik wichtig. Wenn man schon Detailverliebtheit zeigen möchte dann sollen sies auch voll und ganz durchziehen und nicht nur da wo es günstig ist. Das kann man in Volumenmodellen machen aber im 7er der weit davon entfernt ist und auch die Luxusklasse darstellen soll darf man sich ruhig ein wenig mehr Mühe geben.

            Der Sportautomatikhebel im 550d F11/F10 war perfekt, fühlt sich gerade mit Keramikapplikationen sehr wertig an und man start nicht auf schnödes Plastik.

            • DropsInc. says:

              Ok ok, ich Trauer dem Stück Leder nicht hinterher, du schon. Kann ich mit leben, kein Thema. Finde da ist genug mit Leder verkleidet. Ich finde den Wahlhebel zu schön um ihn dort zu verkleiden. Zumal der Einsatz sauber verkleidet ist, nur das Kugelgelenk schaut hervor, und das sieht modern und schick aus. Aber deine Meinung und das akzeptiere ich

    • Quer says:

      Jetzt stellen Sie sich vor, bei meinem BMW Erstzulassung August 2017 ist der Gangwählhebel mit Leder überzogen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden