BMW Alpina B5 Touring G31: Neues Video zum 608-PS-Kombi

BMW 5er, Videos | 20.06.2017 von 14

In ebenso unauffälligem wie unschuldigem Silber glänzt der neue BMW Alpina B5 Touring G31 bei seinem ersten Video-Auftritt. Der Power-Kombi aus Buchloe zelebriert damit das …

In ebenso unauffälligem wie unschuldigem Silber glänzt der neue BMW Alpina B5 Touring G31 bei seinem ersten Video-Auftritt. Der Power-Kombi aus Buchloe zelebriert damit das Understatement, das die Fahrzeuge von Burkhard Bovensiepen seit über 50 Jahren auszeichnet: Viel Kraft zu haben ist noch lange kein Grund, damit hausieren zu gehen. Auch die neue Generation des BMW Alpina B5 Biturbo folgt diesem Grundsatz und bleibt optisch – gemessen an der imposanten Performance – angenehm zurückhaltend.

Genau wie die Limousine wird auch der BMW Alpina B5 Touring von einem 608 PS starken V8-Biturbo mit 4,4 Liter Hubraum angetrieben. Die Nennleistung liegt zwischen 5.750 und 6.250 Umdrehungen an, das maximale Drehmoment von 800 Newtonmeter steht zwischen 3.000 und 5.000 U/min zur Verfügung. Schon die Zahlen machen klar, dass dieser Kombi in keinem Drehzahlbereich auf dem falschen Fuß erwischt werden kann.

Dass der Power-Kombi rund 100 Kilogramm schwerer als die Limousine ist, fällt bei der Längsdynamik nicht wirklich ins Gewicht: 3,6 Sekunden für den Sprint von 0 auf 100 und eine Höchstgeschwindigkeit von 325 km/h dürften nur bei sehr wenigen Kunden den Wunsch nach zusätzlicher Performance aufkommen lassen. Dass die Alpina B5 Limousine noch eine Zehntelsekunde und bis zu 5 km/h schneller ist, lässt sich am Steuer des Alpina B5 Biturbo Touring G31 mit Sicherheit verschmerzen.

Mit einem Preis von 115.300 Euro ist der Kombi 3.300 Euro teurer als die Limousine, sein bis zu 1.700 Liter fassender Gepäckraum macht ihn aber auch noch vielseitiger einsetzbar. Im Grundpreis sind unter anderem LED-Scheinwerfer, 20 Zoll große Alpina Classic-Felgen, ein adaptives Fahrwerk mit Hinterachslenkung und Alpina-spezifischer Abstimmung sowie das Navigationspaket ConnectedDrive enthalten.

Außerdem hat Alpina auch ein neues Video zur identisch motorisierten B5 Biturbo Limousine G30 veröffentlicht, das ebenfalls ausgesprochen sehenswert ist:

(Direkt-Link zum B5-G31-Video für Mobile-User)

14 responses to “BMW Alpina B5 Touring G31: Neues Video zum 608-PS-Kombi”

  1. Fagballs says:

    Falls jemand den M5 Touring vermisst, findet er hier seine Lösung 😉 Eventuell kommt auch vielleicht auch ein D5 Touring, dann braucht auch keiner mehr zu weinen, wenn es keinen M550d Touring gibt.

    • Pro_Four says:

      …hast du fein geschrieben ;D

    • DropsInc. says:

      Hatte vor kurzem hier eine Diskussion, da wurde ein M5 Touring tierisch vermisst inklusive Beschwerde. Siehe da, BMW möchte doch fast jeden befriedigen. Gute Alternative!

      • Dailybimmer says:

        Ein M Touring würde nicht zum sportlichen Erscheinungsbild von Bmw M passen m.M.n.

        • Markus Mittwoch says:

          Und du glaubst sämtliche pot. 911er Kunden würden dann zum BMW-Sportwagen greifen? Der 911 hat eine ganz andere Historie/Image, da kommt kein Sportwagen so schnell hin, egal welcher Hersteller.

    • Dailybimmer says:

      Gewiss, mit ALPINA B5 hätte man the best of both world’s in one. Sportliche Fahrleistung eines M5 gepaart mit Langstreckentauglichkeit eines Oberklasse Kombi’s.

      • Fagballs says:

        Ach mein Fehler, den M550i sollte es nicht als Touring geben. Das habe ich verwechselt. Dann braucht es (theoretisch) keinen D5.

        • jogster says:

          Theoretisch. Aber warum nicht einfach Beide? Zwei schöne Dinge sind besser als eins.

          • Fagballs says:

            Vermutlich nicht beide, weil der Markt überschaubar ist. Diesel geht nur in Europa (noch) und Kombis sind auch so ein deutsches Phänomen. Dazu kommt evtl dass Alpina als Dienstwagen nicht gewählt werden kann und dann meine Diskussion von neulich mir in den Sinn kommt, die kurz gefasst heißt: “Was soll M50d? Hast du >100k für einen Wagen sind die Spritmehrkosten irrelevant und ein V8 Benziner ist wesentlich rassiger als ein R6 Diesel, egal wie viele Turbos ihm einen blasen” Die einzige Antwort damals war “Dienstwagen”, wenn das bei Alpina entfällt, bleibt nix übrig. Besonders bei der aktuellen Hexenjagd auf Diesel-Fahrzeuge.

            • jogster says:

              Das kann man so nicht von der Hand weisen. Aber zum einen haben die Diesel halt noch den Vorteil der Reichweite, den wissen sicher einige zu schätzen und andere mögen vielleicht Diesel auch einfach noch.
              Ansonsten ist Alpina ja sowieso kein Volumen Hersteller und von daher könnten die sicher beide gemeinsam am Markt existieren. Hat ja bei F10/11 auch geklappt.
              Aber ja, ich könnte mir durchaus vorstellen dass auch bei Alpina die Nachfrage nach Diesel zurückgeht und deren Diesel Modelle weniger werden.

  2. PhilippS says:

    Alpina hat es wieder geschafft das Angebot zu liefern, wozu BMW anscheinen Unwillens ist oder eine interne Absprache mit Alpina vorhanden ist.

    Was aber wieder interessant ist, vergleicht bitte mal den Platz im Radhaus lt. Hochglanz-Presse-Bilder und den von der Messe. Auf der Messe sieht der Alpina wie ein Geländefahrzeug aus. (sieht grausig aus 😉 )

    Leider wird bei Alpina keine Tieferlegung angeboten. 😉

  3. Mat says:

    Sehr schick, wie immer bei Alpina. Mit 2120 kg allerdings auch ziemlich fett (da ist sogar ein B7 10 kg leichter).

  4. Pepe says:

    Bravo Alpina! Einmal mehr komplettiert Alpina das BMW Sortiment.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden