Green Car of the Year 2015: BMW i3 gewinnt Öko-Award

BMW i3 | 20.11.2014 von 9

BMW i3: Green Car of the Year 2015 kommt aus München! Elektroauto der BMW Group erhält angesehene Auszeichnung im Rahmen der L.A. Auto Show 2014

Als erstes Elektroauto in der Geschichte des renommierten Green Car of the Year Award hat der BMW i3 die vielleicht wichtigste Auszeichnung für umweltfreundliche Automobile gewonnen. Bei der im Rahmen der L.A. Auto Show 2014 verliehenen Auszeichnung konnte sich der BMW i3 gegen Audi A3 TDI, VW Golf, Chevrolet Impala und Honda Fit durchsetzen.

Die Jury würdigte dabei auch den Umstand, dass der BMW i3 von Anfang an als Elektroauto konzipiert wurde. Als erstes Großserien-Automobil verfügt der i3 über eine Carbon-Fahrgastzelle, die für ein vergleichsweise niedriges Fahrzeuggewicht sorgt und sich entsprechend positiv auf Reichweite und Fahrdynamik auswirkt. BMW-typisch verzichtet auch der i3 nicht auf den Fahrspaß-Faktor, mit 170 PS ist er deutlich stärker motorisiert als seine Wettbewerber.

BMW-i3-Green-Car-of-the-Year-2015-Award-Elektroauto-03

Jay Leno: “Im Unterschied zu anderen Herstellern, die Fahrzeuge bauen und erst danach eine moderne Antriebstechnik dafür konzipieren, hat BMW den gesamten Prozess des Autobauens von Grund auf neu durchdacht und dabei neue Materialien und Techniken berücksichtigt.”

Ron Cogan (Herausgeber und Verleger des Green Car Journal und von CarsOfChange.com): “Der BMW i3 setzt als umweltfreundliches Fahrzeug einen Meilenstein und unterstreicht die Vision der Hersteller von der automobilen Zukunft. Es wurde gezielt auf eine optimale Umweltbilanz und Null-Emissionen hin konzipiert. Der BMW i3 kombiniert die Vorteile eines Elektroautos mit großer Funktionalität. Dank Range Extender lässt sich seine Reichweite verdoppeln.”

9 responses to “Green Car of the Year 2015: BMW i3 gewinnt Öko-Award”

  1. BMW_550i says:

    Gratulation, verdient natürlich – so ein innovatives und auf dem Markt vollkommen anders positioniertes Fahrzeug – BMW i3.

  2. Zap777 says:

    Ich fahre seit Frühling einen BMW i3. Ich bin damit sehr sehr zufrieden. Es ist das beste Auto, was man sich für die Stadt vorstellen kann. Super Beschleunigung super Wendekreis, und man macht keinen Lärm.
    Ich habe bei 5000km noch kein einziges Mal eine öffentliche Ladesäule benötigt. Das Auto lade ich einfach zu Hause über Nacht auf.

    Die Reichweite beträgt allerdings wirklich nur 100-140 km, das sollte einem vorher klar sein. Ich habe das Auto ohne Range Extender, mit Range Extender, hat man mit 300 km einen ordentlichen Aktionsradius für einen Zweitwagen!

    Jetzt werde ich mir noch eine Photovoltaik Anlage aufs Dach montieren lassen, dann fährt man die 100km für ca. 2 EUR mit absolut Putin-Scheich-freier-Energie!

    International beachtlich finde ich aber auch das Elektroauto Denza von BYD/Daimler. Ich glaube Elektroautos werden die kommenden Jahre zügig an Bedeutung gewinnen. Daher habe ich mir auch einige Aktien (Lithium-Minen, BYD, Manz) zum Thema Elektroauto gekauft.

    Eine gute Übersicht zum Thema Elektroautoaktien findet man hier:
    http://www.trendlink.com/aktien/Elektroautos

    BMW, ich hoffe Ihr macht so innovativ weiter!

    • PHoel says:

      Ich finde die Elektroautos auch echt eine Coole Sache, aber ich fahre lieber Schalter, deswegen kommt für mich in Zukunft eher Erdgas in Frage…
      Aber für die Stadt ist der i3 bestimmt ein super Auto!

    • atamani says:

      Soso, eine Solaranlage….Wie passt das mit dem zusammen: “Das Auto lade ich einfach zu Hause über Nacht auf”
      Ich gebe Ihnen einen Tipp, Nachts scheint die Sonne eher wenig….gäbe es die Millionen von Solaranlagen nicht, dann würde Ihr E Auto wirklich billiger fahren, weil der Strom massiv billiger wäre…

  3. PHoel says:

    Ich finde, der i3 ist immoment eines der besten Elektroautos auf dem Martk. Trotzdem müsste eigentlich ein Erdgasauto die Öko-Award gewinnen, die haben immoment noch weniger CO2 Emissionen, kommt aber drauf an, wie das Erdgas gewonnen wurde.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden