BMW M6 Gran Coupé: Mehr Bilder und Blog-Schau mit Fahrberichten

Sonstiges | 22.04.2013 von 3

Das neue BMW M6 Gran Coupé F06 hat in der letzten Woche nicht nur uns nachhaltig beeindruckt, auch einige andere deutsche Auto-Blogger waren mit dem …

Das neue BMW M6 Gran Coupé F06 hat in der letzten Woche nicht nur uns nachhaltig beeindruckt, auch einige andere deutsche Auto-Blogger waren mit dem viertürigen Luxus-Gleiter unterwegs und konnten erste Eindrücke auf Landstraße und Autobahn sammeln. Wir nutzen die Gelegenheit und bieten euch reichlich weiteren Lesestoff in unserer Blog-Schau, die mit kurzen Auszügen Lust auf die kompletten Artikel der anderen Blogger machen soll.

Außerdem findet sich am Ende eine Bilder-Galerie mit vielen weiteren offiziellen Fotos, die das BMW M6 Gran Coupé 2013 im Münchner Umland zeigen und dabei einen Eindruck von der sportlichen Präsenz vermitteln, die von dem flach und gestreckt auftretenden Fahrzeug ausgeht.

BMW M6 Gran Coupe

Thomas: “Nutzt man, über die in der Mittelkonsole angebrachten Knöpfe, die vielfältigen Einstellungsmöglichkeiten für Fahrwerk, Motor und Lenkung, ändert sich nicht nur das Fahrverhalten spürbar. Auch der Sound des V8 passt sich dem Sport- oder eben Luxusempfinden des Fahrers an. Zwischen den Dutzenden Einstellungen von Comfort bis Sport Plus verhält sich das M6 Gran Coupé, als träfen die Disney-Verfilmung von Die Schöne und das Biest auf Fight Club: Von Außen Belle, Die Schöne, von Innen Brad Pitt mit dem Herzen des Biests in der Katalogwohnung Edward Nortons.”
Weiterlesen auf autokarma.de

Sebastian: “Die Lenkung bietet dazu ein extrem feines Feedback und dank Sport-Modus lässt sich die Servo-Unterstützung auch so weit zurückfahren, dass ein angenehm straffes Lenkgefühl entsteht. Und dann ist da noch diese akustische Vielschichtigkeit mit welcher das Triebwerk von sich hören macht! Im unteren Drehzahlbereich dominiert gutturales Knurren mit einer melodischen Note. Überschreitet der Drehzahlmesser aber erst einmal die Marke von 5.000 Umdrehungen wird die Sinfonie fortan von einem Star-Tenor fortgeführt, welcher in seinem hellen aber weichen Klangbild an den legendären V10-Sauger des Vorgängers erinnert und bis zu 7.200 U/Min die Tonleiter emporklettert – es ist zum niederknien! Dabei klingt er im Innenraum nie kalt, angestrengt und mechanisch, wie es das Konkurrenz-Triebwerk aus Affalterbach gerne macht.”
Weiterlesen auf passiondriving.de

Jens: “Punkten konnte das M6 Grand Coupé bei mir durch das große Display im Innenraum, durch das HUD (Head-Up Display) und durch die Soft-Close Automatik der Türen. Die ziehen sich leise an, toll wenn man kleine Kinder hat die im Auto noch schlafen. Für einen Ohrgasmus sorgt entweder der V8 wenn er beim runterschalten bollern darf, das Turbo-Pfeifen beim beschleunigen oder halt die optionale Bang & Olufsen Surround Anlage.”
Weiterlesen auf rad-ab.com

Jan: “Und selbstverständlich steigt man nicht in ein 152.000 Euro teures Fahrzeug ein und findet viel zum meckern. Das Interieur war für mich als BMW-Neuling ungewöhnlich, aber besonders der lederne Schwung durch die Mittelkonsole hin zum Feifahrer-Dashboard finde ich optisch sehr gelungen. Das Leder hat eine herrliche Beschaffenheit und ich mag die Farbe. Die Sportsitze sind sehr angenehm, die elektrische Verstellung erfolgt allerdings blind, das sich die Bedienelemente für die Verstellung unten an der äußeren Sitzseite befinden.”
Weiterlesen auf auto-geil.de

Jens: “Auf der Autobahn: Ein Wagen mit 200 auf der linken Spur. Komme mit knapp 280 an. Steht der etwa? Bremse hart runter. Ein verwirrter Blick vom Vordermann in den Rückspiegel. Hastig geht er rüber. Schalte per Wippe in den vierten Gang zurück. Trete voll durch. Drehzahl schießt auf jenseits der 7000er Marke. Alle elektronischen Systeme blinken wie wild und informieren darüber, dass bei 200 und trockener Straße die Reifen gerne durchdrehen möchten. Wären die Helferlein aus, gäbe es dann zwei fette schwarze Streifen auf der linken Spur.”
Weiterlesen auf autoblogger.de

3 responses to “BMW M6 Gran Coupé: Mehr Bilder und Blog-Schau mit Fahrberichten”

  1. cw17 says:

    “dank Sport-Modus lässt sich die Servo-Unterstützung auch so weit zurückfahren, dass ein angenehm straffes Lenkgefühl entsteht”. Sowas kann man nur schreiben wenn man das Auto mal 1-2 Tage hat, aber nicht Wochenlang. Dann würde man nämlich merken dass beim M5 und M6 die Lenkung im Sport-Modus SO EXTREM SCHWER geht dass man irgendwann keine Freude mehr dran hat. Keine Spur von der Sensibiltät eines E60 M5. Hier hätten die Autoren ruhig mal etwas konkreter eingehen können, die Lenkung ist DAS Feedback des Autos überhaupt und ist beim M5/M6 meiner Meinung nach zu kurz gekommen. Nicht jeder hat dicke Oberarme und möchte eine Lenkung die nur mit sportlicher Gewalt zu bedienen ist. Und nein, das einstellen der Lenkung bewirkt nur dass sie dann schwammiger wird, sprich die Lenkradien größer. Aber einzustellen dass die Lenkunterstützung groß ist und die Lenkung scharf wie im E60, das geht nach wie vor nicht und BMW hat auch nach wie vor nicht erklärt warum das so ist, auch auf Nachfrage nicht.

    • ebrei says:

      meines Wissens und meinem Erfahren nach, endet sich in den Set up Einstellung ohnehin nur die Lenkkraftunterstützung und nicht die Lenkwinkel, da im M5/M6 keine elektromechanische Aktivlenkung sondern die elektro-hydraulische Direktlenkung, eben ohne variable Lenkwinkel, verbaut ist. Mir reichen daher die 3 Setup Einstellungen. Ich benötige bei ansteigender Fahrdynamik jeweils eine nachlassende Lenkkraftunterstützung, und wähle dann gern diese Sportplus Einstellung aus, ohne dies als übertrieben zu empfinden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden