BMW S 1000 RR, BMW M3 E92 und BMW M5 F10 im Video-Vergleich

BMW M5 | 13.03.2012 von 22

Auch in Mittel- und Südamerika weiß man schnelle Autos aus Garching und schnelle Motorräder aus Berlin sehr zu schätzen: BMW Mexiko versorgt uns mit einem …

Auch in Mittel- und Südamerika weiß man schnelle Autos aus Garching und schnelle Motorräder aus Berlin sehr zu schätzen: BMW Mexiko versorgt uns mit einem neuen Video, das einen nicht ganz wissenschaftlichen Wettstreit zwischen der BMW S 1000 RR, dem BMW M3 Coupé und der neuen BMW M5 Limousine F10 zeigt.

Als Fahrer des BMW M5 kommt der Brasilianer Augusto Farfus zum Einsatz, der in den letzten Jahren in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft WTCC sowie bei diversen Langstreckenrennen für BMW an den Start ging und in der Saison 2012 zum DTM-Fahrerkader der Münchner gehört. Im Video pilotiert Farfus die 560 PS starke Limousine aus Garching, die laut des britischen TV-Magazins Top Gear zu den besten erhältlichen Autos unserer Zeit gehört.

Eher in eine Nebenrolle werden die BMW S 1000 RR und das BMW M3 Coupé gedrängt, die sich vor ein paar Monaten ebenfalls einem Vergleich gestellt haben. Einen weiteren Vergleich von BMW-Power auf zwei und vier Rädern lieferte im Dezember 2011 die britische Auto Express, die den neuen BMW M5 gegen die S 1000 RR antreten ließ.

22 responses to “BMW S 1000 RR, BMW M3 E92 und BMW M5 F10 im Video-Vergleich”

  1. AudiistdieMacht says:

    Fehlt nur noch, dass Audi ein Moped anbietet

    • Anonymous says:

       Würde garnicht auffallen weil das Motorrad genau gleich aussehen würde wie die anderen Modelle. 😀

    • Anonymous says:

       Ducati = Audi demnächst. Finde ich Schade.

      Gruß 550i

      • Lola-Inge says:

        War ja bekanntlich Herr Piëchs lang gehegter Traum, Zweiräder unter dem VW Dach anbieten zu können.
        Und sieh’s mal positiv, so erfahren die Audi-Jünger wenigstens mal wie viel Spaß eine angetriebene Hinter-“Achse” macht.

      • XXX says:

        Bekommt die Duc dann auch die A3/4/5/6/7/8 Front?

      • Mike says:

        … wenns nur nicht so traurig wäre …
        Diesmal geht wirklich ein gutes Stück verloren, das ist dann bekanntlich die Perlen vor die Säue werfen…. aber mit Geld kann sich der Piech leider alles leisten!

        • Tickltackl says:

          Ja klar Mike, Perlen vor die Säue, sichersicher.
          Was hat Volkswagen denn aus Bugatti gemacht und aus Bentley? Und wie hat sich Lamborghini unter der Ägide von Audi entwickelt? Und wie hat Porsche denn von der Gemeinschaftsentwicklung des Cayenne/Touareg profitiert? Audi ist das beste was Ducati passieren kann.

      • Anonymous says:

         Argrml.. als Motorradfahrer empfinde ich es als Schändung, dass gerade Audi Ducati kauft..

        • dans says:

          Ja ich würde da auch gerne drüber lachen können, aber es ist einfach nur traurig um Ducati. Ich fahre zwar selber eine S 1000 RR, jedoch hängt mein Herz im Motorradsektor ganz klar an der Faszination Ducati.

        • Tickltackl says:

          Ich als Aprilia-Liebhaber würde mir wünschen, Audi würde Aprilia kaufen. Wo Ducati geschändet werden würde ist mir nicht klar. Sie würden voll auf Angriff setzen, den Markenkern weiter schärfen (wie bei Lambo) und ordentlich Geld in die Entwicklung stecken. Ducati würde gewaltig profitieren.

          • Anonymous says:

            Ducati bei den Motorrädern ist nicht so astrein mit Laborghini bei den Autos vergleichbar, zumindest was den ‘Mythos’ angeht. Bei den Motorrädern hatte Ducati nie ein Motorrad das mehr Sinn ergab als preislich vergleichbare Modelle. Die Kunden die Ducati fahren wollten haben sich die Maschinen einfach gekauft weil einige Alleinstellungsmerkmale (Desmodromik, Trockensumpfkupplung, Zweizylinder…) in so einer Bündelung nirgendwo sonst zu finden sind.
            Klar würde Audi den Motorrädern selbst gut tun, aber Ducati in den Verkaufszahlen von BMW beispielsweise funktioniert nicht, eben weil auch der Exotenstatus drunter leiden würde, der für die Preise jedoch wichtig ist.

  2. Asdflkjewrtcvb says:

    wie “angetriebene Hinterachse”? dachte die kriegen dann konsequenterweise neben dem Single-Frame auch Frontantriebe…;)

  3. Anonymous says:

    Mal eine geile Werbung und nicht wie beim neuen Dreier: Freude ist und dann der Switch in der Werbung, wie der Fahrer auf Eco+ umschaltet. 😉

  4. Anonymous says:

    Schaut mal bei 2:13 auf das Banner über der Strecke, da steht: I ///M BACK 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden