Genf 2018: Live-Fotos zum Mini Remastered by David Brown

MINI | 8.03.2018 von 4

Auf dem Genfer Autosalon 2018 feiert der Classic Mini ein spannendes Comeback: Der Mini Remastered by David Brown Automotive vereint die Abmessungen und den Look …

Auf dem Genfer Autosalon 2018 feiert der Classic Mini ein spannendes Comeback: Der Mini Remastered by David Brown Automotive vereint die Abmessungen und den Look der einst von Sir Alec Issigonis geschaffenen Kleinwagen-Ikone mit moderner Technik und zeigt dabei, dass der Klassiker nichts von seinem Charme verloren hat. Vor allem das Infotainment erhält bei David Brown ein umfassendes Update und wird auf einen modernen Stand gebacht.

Auf den ersten Blick sind es dennoch die Abmessungen, die den Mini Remastered so besonders machen. Er ist kaum länger als 3 Meter, weniger als 1,50 Meter breit und nur 1,33 Meter hoch – Zahlen, die von jedem aktuellen MINI klar in den Schatten gestellt werden, die aber im engen Stadtverkehr ihre unbestreitbaren Vorteile haben. Dass der 740 Kilogramm leichte Winzling weder den Platz noch die Sicherheit moderner Kleinwagen bieten kann, verzeihen ihm seine Liebhaber schon beim ersten Blick in die runden Scheinwerfer.

Der Innenraum ist geprägt von einem speziellen Mix moderner Elemente mit klassischem Design. Wie in modernen Kleinwagen findet sich auch im Mini Remastered by David Brown ein Startknopf für Motor und Zündung, ein 7 Zoll großes Infotainment-Display in der Mitte der Instrumententafel und eine Klimaanlage. Auf dem Display lassen sich Smartphone-Inhalte per Apple CarPlay und Android Auto darstellen, ein Navigationssystem ist also ebenfalls an Bord.

Auch Annehmlichkeiten wie eine Zentralverriegelung konnte in den Klassiker integriert werden. Auf andere Selbstverständlichkeiten unserer Zeit, beispielsweise Airbags für Fahrer und Beifahrer, muss aber wie im Original verzichtet werden.

Wer sich in den Mini Remastered by David Brown Automotive verliebt hat, braucht neben einigem Kleingeld allerdings auch Geduld. Die Fahrzeuge werden mit viel Handarbeit exakt nach Kundenwunsch aufgebaut und kosten je nach Umfang möglicher Sonderwünsche mindestens 75.000 Britische Pfund.

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!

Find us on Facebook

Tipp senden