AC Schnitzer ACL2: BMW M235i mit Performance-Tuning erwischt

BMW 2er, Videos | 23.02.2016 von 8
AC-Schnitzer-ACL2-BMW-M235i-Tuning-Erlkoenig-01

Legt der AC Schnitzer ACL2 hier einen astreinen Frühstart hin? Unser exklusives Video zeigt den brutalen BMW 2er-Umbau, der unterwegs nach Genf sein könnte.

Augen auf im Straßenverkehr! Unser Leser Thomas hat in der Nähe von Aachen einen Transporter mit brisantem Material entdeckt, denn auf der Ladefläche steht ein heftig modifiziertes BMW 2er Coupé mit Breitbau-Bodykit und riesigem Heckflügel. Schriftzüge auf der Seite weisen den Tuning-Boliden als AC Schnitzer ACL2 aus und auch wenn derzeit noch nicht klar ist, worum genau es sich hier handelt, sieht das Gesamtpaket schon jetzt verdammt schnell aus. Dem kurzen Video unseres Lesers haben wir ein paar Screenshots entnommen, die genügend Zeit zum Betrachten aller Details lassen.

Denkbar ist, dass AC Schnitzer den dunkelgrün lackierten 2er F22, der vermutlich auf dem BMW M235i basiert, zum baldigen Genfer Autosalon 2016 transportiert. Bisher haben die Aachener nicht darüber gesprochen, was genau sie in Genf zeigen wollen. Da in den letzten Jahren allerdings immer wieder interessante Tuning-Projekte ihre Weltpremiere am Genfer See feierten und mit dem BMW M2 gerade ein ganz ähnliches Fahrzeug in aller Munde ist, stellt ein extrem verschärfter Kompaktsportler von AC Schnitzer eine durchaus realistische Option dar.

AC-Schnitzer-ACL2-BMW-M235i-Tuning-Erlkoenig-04

AC Schnitzer ACL2: BMW M235i mit Performance-Tuning

Obwohl der beim Transport erwischte AC Schnitzer ACL2 gewöhnliche Kennzeichen trägt, erinnern viele Details des Fahrzeugs eher an einen Rennwagen als an ein Auto mit Straßenzulassung. Die unübersehbar sehr weit ausgestellten Radhäuser wirken nochmals ein gutes Stück breiter als im Fall des BMW M2 und schaffen Platz für eine erheblich breitere Spur sowie eine komplett überarbeitete Fahrwerkstechnik.

Zusätzliche Aero-Flaps an der Frontschürze, dramatisch verkleinerte und äußerst windschnittig gezeichnete Außenspiegel sowie der große und allem Anschein nach deutlich über das Fahrzeugheck hinausragende Heckflügel sind klare Indizien dafür, wie wichtig den Tuning-Profis die Aerodynamik des ACL2 ist. Hinter den zweifarbig gestalteten Felgen im typischen Schnitzer-Design lässt sich eine großzügig dimensionierte Bremsanlage erkennen, diese deutet gemeinsam mit dem übrigen Erscheinungsbild auf eine praktisch uneingeschränkte Rennstrecken-Tauglichkeit hin.

Nur spekulieren können wir derzeit bezüglich des Antriebs, denn der Reihensechszylinder des BMW M235i Coupé dürfte bei einem derart umfangreichen Umbau wie dem AC Schnitzer ACL2 2016 kaum in serienmäßiger Form verbaut sein. Für den N55 haben die Aachener Leistungssteigerungen bis 380 PS im Programm – andere Umbauten wie der “BMW 150d” zeigen aber, dass man bei AC Schnitzer auch vor aufwändigeren Veränderungen im Motorraum nicht zurückschreckt. Sobald es weitere Infos zum ACL2 gibt, werden wir natürlich darüber berichten – vielleicht schon in wenigen Tagen aus Genf!

(Direkt-Link zum Video für Mobile-User)

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden