Bild-Vergleich: Mercedes-AMG C 63 Coupé 2015 vs. BMW M4 F82

BMW M4 | 20.08.2015 von 34
Bild-Vergleich-BMW-M4-F82-Coupe-Mercedes-C63-AMG-S-2015-02

BILD-VERGLEICH: Mercedes-AMG C 63 Coupé 2015 trifft BMW M4 Coupé F82! Zwei Mittelklasse-Sportler aus Süddeutschland, die ihren eigenen Weg gehen.

Mit dem Mercedes-AMG C 63 Coupé feiert ein neuer Gegner des BMW M4 seine Weltpremiere auf der IAA 2015 in Frankfurt. Die nach eigener Aussage sportlichste C-Klasse aller Zeiten spielt formal in der gleichen Liga wie der BMW M4 F82, unterscheidet sich aber in einigen Aspekten grundlegend vom vergleichsweise grazilen Sportler aus Garching – speziell beim Antrieb und beim Thema Leichtbau geht man in Affalterbach einen völlig anderen Weg als bei der BMW M GmbH.

Wie schon die AMG-Versionen von C-Klasse Limousine und T-Modell wird auch das neue Mercedes-AMG C 63 Coupé von einem V8-Biturbo mit 4,0 Liter Hubraum angetrieben. 476 PS leistet der Achtzylinder in der Basis, schon diese Variante ist rund 10 Prozent stärker als der 431 PS starke Reihensechszylinder des BMW M4 – aber noch ein gutes Stück darüber thront der C 63 S mit seiner 510 PS starken Variante des gleichen Triebwerks.

Bild-Vergleich-BMW-M4-F82-Coupe-Mercedes-C63-AMG-S-2015-01

Dem bis zu 510 PS starken Antrieb setzt das Mercedes-AMG C 63 Coupé allerdings auch ein stattliches Gewicht entgegen: 1.725 Kilogramm nennt AMG als DIN-Leergewicht des S-Modells, die 476 PS starke Basis ist 15 Kilogramm leichter. Beide Werte verstehen sich exklusive der im EU-Gewicht integrierten 75 Kilogramm für Fahrer und Gepäck. Zum Vergleich: Das BMW M4 Coupé kommt auf ein DIN-Leergewicht von 1.497 Kilogramm mit manuellem Getriebe, mit 7-Gang-DKG sind es 40 Kilogramm mehr.

Trotz des Mehrgewichts von rund 200 Kilogramm bietet das deutlich stärkere Mercedes-AMG C 63 Coupé auf gerader Strecke die besseren Fahrleistungen, Mercedes nennt je nach Leistungsstufe 3,9 oder 4,0 Sekunden für den Sprint auf 100 km/h. Das BMW M4 Coupé ist je nach Getriebe mit 4,1 bis 4,3 Sekunden angegeben. Ob der Mercedes sein Gewicht auch auf kurviger Strecke so gut kaschieren kann, bleibt allerdings abzuwarten.

Mit 66 Millimeter breiteren Radhäusern vorn und 64 Millimetern Verbreiterung an der angetriebenen Hinterachse unterscheidet sich das Mercedes C-Klasse Coupé von AMG ähnlich deutlich von seiner Basis wie der M4 vom gewöhnlichen 4er. Das Fahrwerk des Stuttgarters wurde völlig neu entwickelt und soll den Anspruch der sportlichsten C-Klasse aller Zeiten untermauern – ob das genügt, um den erheblich leichteren M4 in die Schranken zu weisen, dürfte stark vom Charakter der jeweiligen Rennstrecke abhängen.

Tobias Moers (Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH): “Das neue C 63 Coupé verkörpert unsere Auffassung von Fortschritt: Es bietet beeindruckende Längs- und Querdynamik auf extrem hohem Niveau und das bei reduziertem Kraftstoffverbrauch. Außerdem setzen wir mit dem kraftvollen Design auch optisch ein markantes Ausrufezeichen. Unsere Kunden können den Fortschritt daher mit allen Sinnen erleben: sehen, hören, fühlen und vor allem fahren!”

Wie sich die beiden durchaus unterschiedlichen Mittelklasse-Sportler aus Süddeutschland optisch schlagen, zeigt unser Bild-Vergleich mit diversen Fotos von der Rennstrecke in Portimao:

(Fotos: Mercedes / BMW)

  • DoNuT

    Skalpell gegen Wuchtbumme, nicht viel neues im Duell. In Sachen Klang und Output geht dieses aber wohl am den Mercedes.

  • karl karlsberg

    Man muss leider sagen dass nur 10% der beiden Sportwagen jemals eine Rennstrecke sehen werden,
    also werden 90% den Gewichtsunterschied gar nicht merken… aber ich weiß, auf dem Kurz-Kurs HHR ohne lange gerade wird der M4 wieder 0,0006 Micosekunden schneller sein! und als LEGENDE!!! gefeiert werden… 🙂

    • simons700

      Der Unterschied zwischen einem 118d und einem 518d beträgt 250kg.
      Merkst du das auch nur auf der Rennstrecke?

      • Leute ohne Anspruch merken das in der Tat nicht!
        Die bringen so ein Fahrzeug aber auch nicht ansatzweise in die Nähe des Grenzbereichs.
        Bei einem 7er ist mir das Gewicht grundsätzlich egal, den Aspekt der Effizienz mal aussen vor. Das Teil wird etwas agiler, erreicht aber niemals ein sportliches Fahrverhalten.
        In der Mittelklasse sind 200kg hingegen schon fast Welten und wer das auch im Stadtverkehr nicht merkt, hat von Autos keine Ahnung 😉

        • Pro_Four

          ….beim Bremsen spürt das jeder Leia

          • Heute lässt sich Gewicht durch ein gutes Fahrwerk und Bremsen schnell kaschieren.
            Hab ich selbst (er)fahren müssen.
            Spätestens aber wenn der Karton an der Autobahnabfahrt doch lieber weiter geradeaus fahren will, merkt man das Gewicht 🙂

            • Pro_Four

              …egal welche Bremsen du haben wirst, die schiebende Masse spürst du trotzdem, speziell in Lurven wenn du bremsen musst.

    • Pro_Four

      ….200Kg nicht merken? Na aber halleluja und wie du das merkst. Es muss doch nicht immer im Grenzbereich oder auf der Rennstrecke zu spüren sein. In verschiedenen Fahrsituationen spürst du sehr wohl 3 Personen mehr im Auto 75Kg Mann + 75Kg Mann und 50 Kg für eine Frau.

      Alleine schon im Lastwechsel oder beim Bremsen ein erheblicher Vorteil nicht so eine Masse zu haben…..

      • Wobei bei einer “normalen” Fahrweise dieses Mehrgewicht keinen großen Einfluss hat. Es sind meiner Meinung nach zwei Sachen: Merken und von etwas gestört sein. Daher bezweifle ich sehr, dass bei dem normalen Anwendungsfeld beider Fahrzeuge das Gewicht für die “echten” Käufer groß eine Rolle spielt. Der AMG Fan kauft die Kiste sowieso, der M Begeisterte den BMW. Schnell bist du in beiden.

        • Pro_Four

          …bei normaler Fahrweise bin ich bei Dir. In einer Kurve beim Bremsen, wo du doch mal zu weit raus kommst, aber schon. Es gibt verschieden Situationen bei dem du sehr wohl deutlich 200KG mehr an Gewicht spürst.

          • Merken hin oder her, ich merke auch 100 PS mehr. Ist die Frage, wie relevant das ganze am Ende ist und ob es mich im Alltag bei dem was ich tue stört. Da sorgen eher der V8 mit 510 PS, der Sound, die typische AMG Optik und der Fakt Mercedes zu fahren als Anreiz für den Kauf. Niemand wird hier groß wegen den 200 kg nachdenken.

            • karl karlsberg

              Danke für die ehrliche Antwort! Ich finde den M4 trotzdem ein super gelungenes Auto!

      • karl karlsberg

        Der C63 hat 500 PS und 700 Nm! Da merkst du das gewicht von 3 Personen nicht mehr!
        Das ist ein wenig anders als in einem Polo mit 100Ps und 200 Nm….

      • Lauerput

        75kg? Was bist Du für ein halbes Hemd?
        *Zwinker
        **Spaß

  • Pro_Four

    …der M4 wurde schon mit 3,9 sek. gemessen, das relativ oft.

    • B3ernd

      Jetzt wirst du pingelig 😉

      Letztendlich habe ich sogar ein wenig Zweifel an den 1800kg des C63s. Das wäre schwerer als die Limousine.

      • Pro_Four

        ….ist doch logisch, das Coupe ist doch, wie A5 und 4er um einiges breiter.

        • Grausamer Lästerer

          3er Limo = Spur vorne 181,1 Meter / Spur hinten 203,1 Meter*
          4er Coupe´ = Spur vorne 182,5 Meter / Spur hinten 201,7 Meter*

          *[alle Angaben gemäß offiziellem Produktkatalog, Stand Juli 2015]

          ….war wohl nichts, setzen Note 6 !

        • B3ernd

          So weit ich weiß, wiegt der M3 auch mehr, als der M4 und ein A5 wiegt auch auch weniger als ein A4. Deshalb finde ich es irrgendwie merkwürdig. Selbst wenn die Coupes minimal breiter sind, sind sie auch meist etwas flacher. Im Falle des Mercedes erklärt das nicht den Unterschied von 70kg i.V.z. Limousine.

          Das Coupe ist etwas kürzer, zwei Türen fallen weg. Kann es sein, dass vielleicht mehr Versteifungselemente verbaut sind? (Damit meine ich nicht die DVD Sammlung im Handschuhfach!)…..boa…..ist der flach 😀

          • Der_Namenlose

            Der war wirklich flach, aber gut – vielleicht sogar Russ Meyer-Klassiker:)
            Komisch ist, dass das Neue mehr wiegt als das Alte!
            Wenn die B-Säule nicht da wäre, würde man mehr Gewicht wegen mehr Versteifungselemente verstehen, aber es hat doch eine B-Säule.
            Einzige Erklärung ist für mich ist Kostenersparnis, sonst macht es einfach keinen Sinn! Was wird dann wohl das Cabrio wiegen!
            Für mich ist das neue C63 ein würdiger Gegner des Leichtgewichts Lexus RC F:)

            • B3ernd

              Eventuell hat man bereits Versteifungselemente des Cabrios ins Coupe gebaut – was vielleicht günstiger ist, als zwei eigenständige Plattformen. Ist aber nur eine Vermutung. Wenn das Cabrio nur unwesentlich schwerer wird, könnte meine Vermutung stimmen. Wenn nicht, haben wir wohl ein 1,9t+ Cabrio.

  • 135iCoupe_N55

    Zur Optik: Sind beide traumhaft schöne Autos, haben beide eine sehr sportliche und auch aggressive Optik. Das Heck des AMG C Coupe gefällt mir dank Breitbau nun sogar, wirkt nicht mehr so pummelig wie auf den Pressefotos des normalen C Coupe. Der aggressive Heckdiffusor tut da sein übriges, schaut gut aus. Die Seitenansicht des AMG C Coupe ist ein Traum, sieht gut aus mit dem Heckspoiler hinten….. viel viel viel viel viel besser als bei der Limo!
    Gestern habe ich die Front eines neuen C63 gesehen, der Wagen war schwarz…. hammermäßig, die Frontschürze kommt richtig gut bei schwarzem Lack.

    Das Interieur finde ich beim M4 schöner, wobei mir die große Carbon-Fläche beim 63er auch gefällt (ich mag doch Carbon^^), ich denke wenn der Rest stimmt kann ich mich an das Amaturenbrett gewöhnen.

    Motor: pro MB

    Performance: sehr wahrscheinlich pro BMW

    Die Entscheidung ob M4 oder C63 Coupe besser sein soll ist schwer, ich sehe für mich persönlich beide gleich auf…

    Nachtrag: Naja gut okay, ich hatte schon so einige R6…. vllt mal doch V8? ^^

  • Levi

    M2 schlägt beide.

  • quickjohn

    Weiß noch sehr gut wie hier immer über (das zu hohe) Gewicht des M4 gestänkert wurde – jetzt sind die mehr als 200 kg on top des AMG C Klasse Coupé ‘kein Problem’ mehr, ja man ‘spürt’ das Mehrgewicht nicht oder kaum oder was sonst.

    Darüber kann man nur den Kopf schütteln und staunen …….

    • Pro_Four

      …das war auch mein erster Gedanke als ich dies las. Naja so ist es halt und trotzdem bin ich fest der Meining, ü200Kg spürst du in verschiedene Fahrsituationen, gerade bei C63 und M4.

    • Bei 500 PS ist das auch kein Problem. Vielleicht sind hier nur ambitionierte Rennfahrer unterwegs, aber mich stören (inzwischen) die paar Pfunde nicht mehr. In Sachen Fahrwerkstechnik hat sich selbst den letzten 5 Jahren einiges getan und im Alltag ist das ganze Thema Leichtgewicht nicht so entscheidend. Selbst mein damaliges 135i Coupé (ca. 1600 kg/380 PS+/KW Variante 3) fand ich voll okay und hat gut Spaß gemacht. Klar fühlt man die 150 kg im AMG C63 S in der Kurve raus, aber kurz darauf drücken dich 500 Turbo-PS wieder raus, das tut der Sache (für mich!) keinen Abbruch. Und bei normaler Fahrweise schon überhaupt nicht.

      Das mag ja auf der Rennstrecke und in Verbindung mit Saugmotoren anders sein, die starken Turbos, gepaart mit einer vernünftigen Automatik/DKG machen das aber wieder wett. Und ja, Ansichten verändern sich…

  • quickjohn

    Zu diesem letzten Beitrag von Chris35 verweigere ich den – eigentlich erforderlichen – südbayerischen Kraftausdruck.

    Dafür gibt es im Plattdeutschen einen Ausdruck der den Inhalt voll umfänglich beschreibt: “dumm tüch”.

    Jedes weitere Wort dazu ist zu schade ……..

    • Hüssein

      Die wo hier schreiben können sich die meisten die Autos eh ned leisten!
      Ich hol mir den Mercedes! ich hab Kohle *haha*
      Ich zahl auch immer bar, kriegst du zwanzisch Prozent!

      • Polaron

        Leg erstmal dein Feinripp-Unterhemd wieder zurück in den Kleiderschrank und verbessere deine Förderschul-Grammatik und -Rechtschreibung! Danke.

        • Hüssein

          okay mein Deutsch ist ned gut aber kannst du türkisch? außerdem gehts hier um Autos!

          • Polaron

            Bringt es mich in einem deutschen BMW-Blog weiter, wenn ich Türkisch könnte?

  • Pingback: BMW M4 in Pyritbraun Metallic: M Performance trifft Individual()

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden