BMW 4er Cabrio G23: Stoffdach ersetzt Metall-Klappdach 2021

BMW 4er, BMW Z4, Gerüchte | 6.08.2015 von 43

Mit der Premiere des BMW 4er Cabrio G23 verabschiedet sich die BMW Group vom Metall-Klappdach – das Stoffdach feiert somit ein Comeback auf ganzer Linie

Die Ära der Metall-Klappdächer bei BMW steht vor ihrem Ende: Nach unseren Informationen wird sich nicht nur der gemeinsam mit Toyota entwickelte BMW Z4-Nachfolger, sondern auch das intern G23 genannte BMW 4er Cabrio 2021 von der uneingeschränkt ganzjahrestauglichen Dach-Konstruktion verabschieden und stattdessen ein klassisches Stoff-Verdeck nutzen.

Eine entsprechende Entscheidung ist nach unseren Infos bereits gefallen und beraubt die Kunden einer Wahlmöglichkeit, an die sie sich seit einigen Jahren gewöhnen konnten: Während die meisten Cabrios der BMW Group mit Stoffdach ausgerüstet waren, boten Z4 und 4er das in Wagen- oder Kontrastfarbe lackierte Metall-Klappdach.

Ihren Anfang nahm diese Geschichte im Frühjahr 2007, als das BMW 3er Cabrio E93 mit dreiteiligem Metall-Klappdach auf den Markt kam. Im Sommer 2009 folgte der BMW Z4 E89 als erster BMW-Roadster mit Stahldach, im März 2014 kam schließlich das BMW 4er Cabrio F33 auf den Markt.

Bis zur Vorstellung des nächsten BMW 4er Cabrio G23 ist zwar noch jede Menge Zeit – wir rechnen mit einem Marktstart zur Cabrio-Saison 2021 – und auch Erlkönige sind noch lange nicht unterwegs, derart wichtige Entscheidungen für die Konstruktion des Fahrzeugs werden aber üblicherweise lange im Voraus getroffen.

Welche Gründe zum Kurswechsel bei BMW geführt haben, können wir derzeit nur spekulieren. Zwar haben Metall-Klappdächer unbestreitbare Nachteile wie ihren großen Platzbedarf und das daraus resultierende Platzproblem im Kofferraum, viele Fans wissen aber auch das subjektiv bessere Sicherheitsempfinden sehr zu schätzen.

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden