BMW M2 F87: Erlkönig-Video zeigt Fahrspaß-Maschine am Nürburgring

BMW M2, Erlkönige | 21.05.2014 von 11

Wer später auf der Rennstrecke punkten, muss vorher genau dort trainieren: Das erste Erlkönig-Video stammt von TouriClips und zeigt den neuen BMW M2 F87 auf …

Wer später auf der Rennstrecke punkten, muss vorher genau dort trainieren: Das erste Erlkönig-Video stammt von TouriClips und zeigt den neuen BMW M2 F87 auf der Nürburgring Nordschleife. Wir dürfen davon ausgehen, die schärfste Interpretation der BMW 2er-Reihe künftig häufiger in der Grünen Hölle zu sehen.

Wie die nur an ausgewählten Stellen angebrachte Tarnfolie bereits andeutet, unterscheidet sich die Karosserie auf Höhe von Vorder- und Hinterachse signifikant vom M235i. Offenbar wird hier der nötige Platz geschaffen, um die Fahrwerkstechnik von BMW M3 und M4 unterbringen zu können. Der frühe Versuchsträger bleibt abgesehen davon eng am aktuell stärksten 2er und dient vermutlich nur der ersten Fahrwerkserprobung, spätere Prototypen dürften sich deutlich stärker vom M235i abgrenzen.

2016-BMW-M2-F87-Erlkoenig-Video-Nuerburgring-TouriClips

Wie bereits die ersten Erlkönig-Fotos gezeigt haben, befinden sich hinter den Vorderrädern große Luftauslässe, die auf einen Air Breather zur besseren Entlüftung der Radhäuser hindeuten. Gelochte Bremsscheiben an beiden Achsen sind ein weiteres klares Indiz für den sportlichen Anspruch des BMW M2 F87, der als legitimer Nachfolger des BMW 1er M Coupé Fahrspaß-Maßstäbe in der Kompaktklasse setzen soll.

Genau wie der Vorgänger wird auch der BMW M2 F87 von einem aufgeladenen Reihensechszylinder angetrieben, der technisch relativ eng an den N55-Motoren für AG-Modelle bleibt und keine ähnlich komplexe Eigenentwicklung wie der M3-Motor S55 darstellt. In Sachen Motorleistung gehen wir derzeit von rund 360 PS aus, final ist diese Zahl aber noch nicht.

Vor allem dank der Fahrwerks-Technik soll der BMW M2 2016 deutlich mehr Fahrspaß bieten als der alltagstauglicher positionierte, aber mit 326 PS kaum schwächere M235i. Während die wichtigsten Wettbewerber in der Kompaktklasse auf Allradantrieb setzen und in künftigen Ausbaustufen (Audi RS3, Mercedes A 45 AMG Black Series) vielleicht sogar die 400 PS-Marke knacken werden, konzentriert man sich in München lieber voll auf die Fahrspaß-Wertung. Welches Konzept besser gefällt, bleibt dabei natürlich Geschmackssache.

11 responses to “BMW M2 F87: Erlkönig-Video zeigt Fahrspaß-Maschine am Nürburgring”

  1. Hans says:

    Wobei ich mir den S55 gut vorstellen kann 😉

  2. […] 2016年のリリースが噂されているBMW M2クーペ[F87]ですが、ニュルブルクリンクでのテストが動画で紹介されています。 動画を見てみると、前後のフェンダー部分だけのカモフラージュで少ないですね。 リアを見てみるとマフラーは2本出しですね。Mと言うと左右4本出しが一般的ですが、どうなのでしょうか? こちらはBMW M2クーペ[F87]の予想CG。 First Video of 2016 BMW M2 (E87) Prototype Testing on Nurburgring Track 【参照記事】 BMW M2 F87: Erlkönig-Video zeigt Fahrspaß-Maschine am Nürburgring […]

  3. PHoel says:

    Sieht aus wie ein M235i, hat keine andere Stoßstange und keine 4 Auspüffe… Äußerlich ist er nur in der Breite anders, oder?

    • 135iCoupe_N55 says:

      jop, war bei den Prototypen fürs E82 1er M Coupe genauso, die waren äußerlich nur durch M3-Felgen, M-Bremsen und Breitbau zu erkennen… Front- und Heck sahen aus wie beim 135i…

  4. David says:

    Na dann hoff ich mal, es dauert noch ne Weile bis der rauskommt. Mein 235er kommt erst im Juli, dann wär ich schon wieder out 😉 Hoffe auch, die geben sich etwas mehr Mühe bei den optischen Geschichten: Die Sitze aus dem M3/4, die langen Schaltwippen, Carbondach, anderes Kombiinstrument etc. sollten schon drin sein.

    • David says:

      achso und vielleicht auch die Lackierungen vom M3/4. Und das Doppelkupplungsgetriebe. Und optionale V-Max Aufhebung 😀

  5. quickjohn says:

    Warum sollte man nicht wieder 2 Turbolader an den R6 schrauben? Dann können 400 PS standfest erreicht werden!

    • qwer123 says:

      weil man eine klare Trennung zum M3/M4 braucht, außerdem ist der S55 ein stark überarbeiteter N55 mit 2 Turbos…

      • quickjohn says:

        …. das ist der S55 eben nicht (u.a. völlig eigenständiger Motorblock und dto. Zylinderkopf).

        Ich habe hingegen sehr bewusst auf die zwei Turbolader hingewiesen – nämlich quasi auf die Konfiguration des N54 wie sie von ALPINA verwendet wird.

        Somit wäre auf der Performance-Seite eine klare Differenzierung zum M3/M4-Antrieb gegeben!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!

Find us on Facebook

Tipp senden