Mercedes C-Klasse 2014: W205 im Bild-Vergleich mit dem BMW 3er F30

BMW 3er | 16.12.2013 von 59
Bild-Vergleich-BMW-3er-F30-Luxury-Line-Mercedes-C-Klasse-Exclusive-2014-05

Was die 3er-Reihe für BMW ist, ist die C-Klasse für Mercedes. Zum Frühjahr 2014 bringen die Stuttgarter ihre Mittelklasse in vierter Generation auf den Markt, …

Was die 3er-Reihe für BMW ist, ist die C-Klasse für Mercedes. Zum Frühjahr 2014 bringen die Stuttgarter ihre Mittelklasse in vierter Generation auf den Markt, die Baureihe W205 tritt folglich in große Fußstapfen: Über 2,4 Millionen Einheiten der dritten Generationen wurden seit 2007 verkauft, damit ist die Mercedes C-Klasse das volumenstärkste Modell bei Daimler.

Wer nun den ersten Blick auf unseren Bild-Vergleich wirft, könnte kurz an einen Irrtum glauben: Haben wir versehentlich Bilder der Mercedes S-Klasse W222 verwendet und dem BMW 3er F30 gegenübergestellt? Nein, haben wir nicht. Die C-Klasse ähnelt dem großen Bruder beinahe wie ein Ei dem anderen, was allerdings nicht schlecht sein muss: Wie gut man mit einem hohen Wiedererkennungswert durch ein konsequent über viele Baureihen eingesetztes Familiengesicht fahren kann, zeigt nicht zuletzt die VW-Tochter Audi.

Bild-Vergleich-BMW-3er-F30-Luxury-Line-Mercedes-C-Klasse-Exclusive-2014-05

So tritt die neue Mercedes C-Klasse 2014 auch mit einem Image-Vorteil an, denn nicht wenige Kunden dürften die Mittelklasse-Limousine auf den ersten Blick für eine S-Klasse halten – Verwechslungen von 3er und 7er sind hingegen ausgeschlossen. Das ist in München selbstredend beabsichtigt, denn der BMW 3er ist deutlich dynamischer positioniert als der eher auf Status und Prestige ausgerichtete 7er.

Wer keine Verwechslungen mit der S-Klasse wünscht, kann die neue Mercedes C-Klasse außerdem mit Zentralstern im Kühlergrill bestellen und erhält dann ein deutlich jünger wirkendes Paket. Technisch haben die Schwaben keinen Stein auf dem anderen gelassen und die C-Klasse deutlich vom Vorgänger abgegrenzt. Mehr Aluminium und hochfeste Stähle machen die neue Generation bis zu 100 Kilogramm leichter als den Vorgänger, obwohl die Steifigkeit der Karosserie erhöht wurde und die Limousine fast zehn Zentimeter länger als bisher ausfällt. Mit knapp 4,69 Meter überrägt die C-Klasse den BMW 3er um rund sechs Zentimeter.

Wie beim Design orientiert sich die C-Klasse W205 auch bei den Assistenzsystemen und Optionen an ihren großen Brüdern. Als erster Mercedes überhaupt kommt die Mittelklasse-Limousine auf Wunsch mit einem Head Up-Display, dazu kommen zahlreiche Sicherheitssysteme und elektronische Assistenten, Voll-LED-Scheinwerfer sowie das erste Luftfahrwerk in der Premium-Mittelklasse.

Angetrieben wird die C-Klasse mehrheitlich von Vierzylinder-Motoren, unterhalb des später folgenden Mercedes C 63 AMG mit V8-Triebwerk ist bisher nur ein V6-Benziner mit 333 PS angekündigt. Neues Aushängeschild in Sachen Effizienz ist der Mercedes C 220 BlueTec mit 170 PS starkem Vierzylinder-Diesel und einem Normverbrauch von 4,0 Liter, der die BMW 320d EfficientDynamics Edition marginal unterbieten kann. Später folgt ein Diesel-Hybrid, der von einem 204 PS starken Verbrenner und einer 27 PS starken E-Maschine angetrieben wird und im EU-Zyklus auf einen Normverbrauch von 3,9 Liter kommen wird.

Gewohnt selbstbewusst treten die Schwaben beim Preis auf: Den vorläufigen Einstieg stellt der neue Mercedes C 180 mit 156 PS starkem Benziner dar, der ab 33.558 Euro erhältlich ist. Der zweite zum Marktstart erhältliche Benziner ist der Mercedes C 200 mit 184 PS und einem Einstiegspreis von 36.414 Euro, als einziger Diesel fungiert der schon erwähnte C 220 BlueTec mit einem Grundpreis von 38.675 Euro. Alle drei Modelle befinden sich damit 2.500 bis 3.000 Euro über dem Grundpreis von vergleichbar motorisierten BMW 3er Limousinen.

(Fotos: Mercedes / BMW)

  • mete111

    Also eins muss ich zugeben, ihr seid ja mal hervorragend informiert. Echt bemerkenswert, dass ihr auch bei Konkurrenzprodukten so schnell Informationen und Vergleiche anbietet. Ein grosses Lob dafür.

    Zum W205: Das Interieur sieht überragend aus. Auch die verfügbaren Lederarten und Farben sind klasse. Ich würde allerdings das AMG Paket – Aussen und Innen – dazu bestelllen.

    Der F30 braucht m.M.n. bald schon ein Facelift. Es fehlen die LED Scheinwerfer, sowie etwas bessere Materialien im Innenraum. Ansonsten sind das sicher gleichwertige Autos und letztendlich bleibt die Wahl reine Geschmackssache.

    Dem A4 hingegen sieht man das Alter besonders im Innenraum leider deutlich an. Deshalb fällt dieser im Vergleich für mich etwas ab. 2014 werden 3er und C-Klasse die Segmentführerschaft unter sich ausmachen. Da bin ich mir sicher.

    • Erik

      Sicher hat der Audi A4 nicht so viele Sickchen wie die C-Klasse und nicht so viele gewölbte Flächen wie der 3er, doch auch der A4 wird im nächsten in komplett neuer Auflage erscheinen. Deshalb wäre ich da mit Ausdrücken wie Segmentführerschaft vorsichtiger.

  • mb81

    Und ich dachte immer, die Audis sehen sich alle ähnlich. Aber was hier MB mit dieser S-Klasse-Miniatur anstellt, treibt das ganze auf einen neuen, nicht nachvollziehbaren Gipfel.
    Die Gewichtsreduktion bleibt abzuwarten – hier wurde beispielsweise mit dem Serien-Tank “geschummelt”: unfassbare 41l hat der Serientank, für 66l darf man schön Aufpreis zahlen. Naja, hauptsache das Prospektgewicht gesenkt! Armes Mercedes!

    • qwer123

      dann sind es immer noch 75kg weniger als die alte…
      da spielt es eigentlich keine Rolle welcher Hersteller mit so tollen Gewichtsreduzierungen Werbung macht, gespart wird es sowieso irgendwo, oftmals einfach auch an Qualität, leichteres Plastik, weniger Dämmung, weniger stabil.

  • Coyote

    Ein einheitliches Design für alle Baureihen ist der falsche Weg. Er wird immer mehr Kunden in die Arme von BMW treiben. Also Audi und Mercedes, bitte weiter so. Vielleicht ist es auch einfach die Einfallslosigkeit der Designer, man weiß es nicht. Ansonsten ist die C-Klasse schon ein Hingucker, wie viele neue Mercedes Modelle. Aber an einen 3er kommt sie wohl niemals ran.

    • der_ardt

      Mercedes im Vergleich mit BMW Einheitsdesign vorzuwerfen ist etwas gewagt. Geht mir persönlich zwar genauso, aber viele bekannte von mir können 3er und 5er nur unterscheiden, wenn sie die Wagen nebeneinnder sehen – wenn überhaupt. E- und C-Klasse sind da eben ähnlich dicht beieinander. 7er ist einfach verhältnismäßig altes Design, es ist aber gut möglich, dass der nächste 7er an der Front die Ähnlichkeit zum F30 aufweist wie eben momentan S- mit der C-Klasse.

      • Pro_Four

        ….”dass der nächste 7er an der Front die Ähnlichkeit zum F30″

        Wird er aber nicht, da der 7er dass neue Design der kommenden BMW Linie prägt. Sozusagen bin ich mal wieder mehr als gespannt was der 7er so an neuen mit sich bringt.

        • der_ardt

          hast recht und ich hoffe es bleibt dabei ;-)

  • der_ardt

    Bei Mercedes werden von Modell zu Modell die Scheinwerfer auch nicht verändert, sondern nur noch erweitert, oder? Der Kühler wird auch von Modell zu Modell größer. Gefällt mir einfach nicht, kann aber auch an der Brennweite der Kamera bei den Bildern liegen.

  • Paul

    Bekommt der neue AMG sicher noch einen V8? Wieso baut BMW dann R6 in den neuen M3

    • mete111

      Ja, wurde bereits von AMG offiziell bestätigt. Der C63 bekommt einen 4,0l V8 mit rund 500PS. Markteinführung soll im Oktober 2014 erfolgen.

      • Paul

        Pluspunkt Mercedes das sie den V8 halten

      • Paul

        Pluspunkt Mercedes das sie den V8 behalten!

        • quickjohn

          Warum ist das ein Pluspunkt? Es geht um einen neuen 4 ltr. V8 mit Turboaufladung. Worin liegt der Vorteil?

          Der Grund liegt eher darin, dass der neue Daimler R6 halt zum Start der C-Klasse noch nicht verfügbar ist – deshalb bekommt die C-Klasse in AMG-Version den neuen V8 der den aktuellen 5,5 ltr. (nach gerade mal 2 Baujahren) auch in den größeren Baureihen ablösen wird.

          • quickjohn’s Mutter

            Mein Sohn bitte nimm dich doch mit dem Unfug, den du ständig meinst schreiben zu müssen, wenigstens ein bisschen zurück. Ich komme ja gar nicht mehr hinterher alle deine Fehler zu korrigieren.
            1. Hubraum ist durch nichts zu ersetzen außer noch mehr Hubraum. Das ist zumindest augenscheinlich schon mal der Vorteil des v8.
            2. Der m157 wird seit 2010 verbaut, wie du also darauf kommst er werde nach “2 Baujahren” abgelöst, erschließt sich mir nicht.
            3. Wo du die Behauptung hernimmst, der m157 werde in näherer Zukunft überhaupt ersetzt, würde mich auch mal interessieren.

      • Pro_Four

        …find ich:

        1. gut, dann sind zum ersten mal zwei verschiedene Motoren am Werk, was ich persönlich sehr interessant finde.
        2. muss der V8 nicht gleich besser sein als der R6
        3. wird auch der V8 Turbo(s) bekommen, also sich auch kein reiner Sauger mehr.
        4. warum wieder so viel Lesitung?! 500PS, und wieder bekommt der AMG mehr Leistung, wo soll denn das noch hinführen.
        5. hat BMW mit “weniger Gewicht und mit fast gleicher Leistung zum Vorgänger” genau die richtigen Zutaten verbaut.

        6. find ich die alte C-Klasse um Welten schöner und trotzdem sportlicher als die neue S ähhh C-Klasse.
        7. Muss ich eine Lanze für Audi brechen, denn was Mercedes mit der C-KLasse macht, ist fast schon frech

        • 135iCoupe_N55

          ich stimme dir in allen Punkten zu, besonders bei Punkt 4 ;-)

        • mete111

          Zu Punkt 4: Habe selten jemanden über zu viel Leistung klagen hören. Es hätte sich bestimmt auch niemand beschwert, wenn der M3/4 450PS oder mehr gehabt hätte.

          Meiner meiner nach liegt der Vorteil des V8 darin, dass es ein reiner AMG Motor ist, der M3 bekommt ja nur noch einen AG Motor, der zugegebenermassen sicherlich umfangreich überarbeitet sein wird.

          Die Faszination eines V8 kann der R6 aber nicht bieten finde ich.

          • Pro_Four

            …Warum um Himmels willen macht man immer mehr Leistung in die Karren, wozu bitte?! Lieber das Gewicht runter. Wie soll es dann in der nächsten Generation der C-Klasse werden, 540PS?!

            Es geht mir nicht um die Faszination von V8 oder dem R6, sondern um den PS Wahnsinn.

            Ob der V8 eine reine EIGENENTWICKLUNG von AMG ist, würde ich, mete11, nicht so an die große Glocke hängen. Das ist doch noch nicht sicher.

            • mete111

              Der Motor ist eine reine AMG Entwicklung und wird auch im kommenden 911 Jäger eingesetzt.

              Quelle? AMG Motorenentwickler :)

              • Pro_Four

                …du bist also ein Motorentwickler bei AMG?!

                Habe Dich hier noch nie gesehen, ein Artikel über Mercedes(was ja nicht sooo oft ist) und schon bist dabei?! Wie kommts?

                • mete111

                  Ich selbst entwickle keine Motoren, sondern Anbauteile. Aber man tauscht sich mit den Kollegen aus. Außerdem weiß jeder interessierte Mitarbeiter im Daimlerkonzern über neue Motoren halbwegs bescheid. Das ist doch Ehrensache ;)

                  Ich lese übrigens fast alle Artikel hier durch, weil mich BMW privat interessiert und m.M.n. super Fahrzeuge baut. Nur schreibe ich nicht sehr viel in den Kommentaren, das stimmt.

            • Lukas_obi

              Das Problem ist aber, dass man bei den Karren nicht mehr so viel Gewicht einsparen kann. Die Crashtest-Anforderungen werden immer Härter, die Ausstattung immer umfangreicher und die Abmessungen immer größer.
              Deshalb ist beispielsweise die geringe Gewichtseinsparung zur alten C-Klasse ziemlich bemerkenswert, da die neue ja kräftig in den Außenabmessungen zugelegt hat.

  • CAMG

    Der f30 sieht richtig altbacken gegen die c-klasse aus

    • Pro_Four

      …find ich überhaupt nicht, der BMW schaut eben sportlicher und dynamischer aus, nur nicht besser.

      Der Mercedes schaut wiederum eleganter, aber deswegen nicht schlechter aus.

      Mir einfach too much S-Klasse

  • Helios

    NEUE C KLASSE -> 100% BMW 3er KILLER , in aller Bereichen , Exterior Design, Licht Design, vorallem Interior Design. 100% BMW KILLER

    • 135iCoupe_N55

      vllt wenn man an Geschmacksverirrung leidet, die Seitenlinie, das Heck und der Retro-Innenraum der neuen C-Klasse sind grässlisch, für eine C-Klasse unpassend, passt aber leider in die aktuelle Designlinie von Benz.

      • Pro_Four

        …ganz schlimm find ich das Interieur, meine güte ist die Mittelkonsole gruselig. In einer S-Klasse sicher toll für den jeweiligen Interessent, aber in der C-Klasse?! Never.

        Wie will denn AMG aus dem Stuhl nen heißen Ofen machen?! Wird schwierig werden. ;)

        • GonzoSpast

          Ihr seid schon solche BMW Fetischisten geworden , daß ihr immer noch diesen 3er schön redet. Neben der C-Klasse sieht der 3er aus wie 1990. Sorry aber angefangen von der Tachoeinheit ,über die lüftungsdüsen sieht der Benz sehr cool aus. Ein wenig Yacht feeling. Burmeisteranlage ist Harman Schrott überlegen. BMW verbaut ja inzwischen dieses Interior vom 1er bis 4er 100 indentisch. Rückblinklichter 2014 immer noch mit mit fetten 1980 Styla Glühbirnchen. Kiss my ass goodbye BMW

          • 135iCoupe_N55

            Hallo lieber Spast…
            “Kiss my ass goodbye BMW”

            hmm… ehrlich gesagt hätte ich mich über ein “Goodbye Bimmertoday” mehr gefreut :-/ ;-D

            • GonzosMudda

              ja BMW fetischos behaupten ja , ” ohhh BMW mit diesem Auto geht in Kurven ab, BMW Kurvenräuber usw” wer fährt denn schon diese Strecken auf Italien & Co mit den vielen engen Kurven ? 99% keiner. Stadt ist überfüllt, Autobahn geht Benz genauso ab. Was soll jetzt das beste an BMW sein ? Nürburgring geht auch nur 1% ,also was. BMW sieht echt arm krüppelmässig aus neben der C Klasse.

              • der_ardt

                du hast recht, weil sich ein gutes Fahrwerk auch nur am Grenzbereich bemerkbar macht

                • sapiens

                  deine ironie kann der nicht kapieren
                  :-D

                • GonzosSchlampe

                  Was will ich mit Grenzbereich bn ich dumm Autobildtester oder was , was zählt ist der Alltag, Benz kommt mit der Luftfederung daher.

                  • sapiens

                    warum outest du dich als benz-fan und fährst einen 12 jahren alten a3 – natürlich mit gaaaaanz hell blitzenden led-birnchen aus dem bauhaus? (haben dich doch eben gesehen ;-D)

                  • der_ardt

                    oh stimmt, ist mir garnicht aufgefallen. Danke für den Hinweis!

              • sapiens

                das kann man nur begreifen, wenn man sich einen bmw leistet (leisten kann): einen bmw zu fahren, bedeutet ständigen fahrspass, unabhängig von der situation, weil das gesamtpaket aus antrieb, schaltung, motorisierung, handlichkeit usw. in dieser perfektion kein anderer hersteller realisiert.

                es gilt eben: aus freude am fahren
                wer nie einen bmw fuhr, darf hier natürlich gern pupsen, kann aber nichts sinnvolles beitragen (nicht wahr, gonzo, schon wieder ein erfolgloser versuch… :-D)

  • v10

    furchtbares barockes auto.

    • Pro_Four

      …nicht gleich furchtbar, aber barock trifft es schon ganz gut.

  • quickjohn

    Man darf neugierig sein, wie sich dann die Verkaufszahlen bei Daimler entwickeln werden.

    Per 11/2013 hat die C-Klasse ca. 12 % oder 45′ Fahrzeuge geg. 2012 verloren. Die sind im wesentlichen Richtung A/CLA gewandert. Und der CLA verschwindet ja nach Erscheinen der neuen C-Klasse nicht – d.h. der Kannibalisierungseffekt hält an ……..

    • Pro_Four

      …wenn man sich die Verkaufszahlen in den USA anschaut, dann erkennt man das der CLA hier eine Steilvorlage gelegt hat und Mercedes ein sattes PLUS bescherte…

    • quickjohn’s Mutter

      Aber mein Junge du scheinst ja zu vergessen, dass die Verkaufszahlen der meisten Autos kurz vor dem Modellwechsel einbrechen. Rauszufinden weshalb überlasse ich nun dir. Wenn du dir die Mühe machst zu überlegen bevor du schreibst, werde ich dich in Zukunft hoffentlich nicht mehr so häufig korrigieren müssen.

      • Pro_Four

        …”dass die Verkaufszahlen der meisten Autos kurz vor dem Modellwechsel einbrechen” Stimmt nicht ganz, denn vor einem Modellwechsel wird bekanntermaßen mit Rabatten nur so umsich geschmissen.
        Muss also nicht immer sein, zumindest einbrechen!

        • sapiens

          aber gonzos und johns mudda erbricht gerne nonsense ohne pause
          :-D

  • Der_Namenlose

    Die Wirkung des Interieurs hängt sehr viel von der Farbkombination ab. Die hier gewählte Kombination ist nicht gelungen.
    Unabhängig davon, ob man das Interieur altbacken oder modern findet, finde ich das Design um den Controller herum einfach super gelungen, speziell die elegante Integration des Touch-Pads. Es ist mal einfach etwas Neues und Eigenständiges.
    Hingegen steht der Bildschirm im krassen Kontrast zu der Eleganz, die der Rest des Interieurs ausstrahlen möchte.

  • Pingback: Photo Comparison: 2015 Mercedes-Benz C-Class W205 vs. BMW 3 Series F30

  • Chris35i

    Ich finde die neue C-Klasse sehr schick und optisch etwas hochwertiger und eleganter/luxuriöser als den 3er – besonders mit AMG-Trim. Auch die Anleihen zur S-Klasse gefallen mir, welcher C-Klasse Kunde will den keine kleine S-Klasse fahren? Schlecht ist es nur, die Optik zuerst am kleinere Modell vorzustellen und danach auf das große zu projezieren. Andersherum hat es eher positive Effekte finde ich.

    Der Innenraum ist echt schick geworden (gut, dass Mercedes vom Zentraltacho abgewichen ist) und eine Luftfederung gibts sonst in der Mittelklasse nirgendwo.

    • Visitor

      puhh nee nicht wirklich mein Fall. Mit diesem Modell bedient Mercedes wieder sein Rentner-Image. Wie v10 weiter oben schon feststellt: sehr barock.
      Und Mercedes kopiert Audis Strategie, alle Fahrzeuge ähnlich aussehen zu lassen.

    • Der_Namenlose

      Eine kleine Korrektur: eine Luftfederung in der in Mittelklasse ist bei Citroen seit jeher verfügbar, zurzeit in C5 (sogar serienmäßig ?)

  • Locke

    Lieber Blog-Ersteller, Maßstab für die Ähnlichkeiten von verschiedenen Baureihen dürfte im Fall des 3ers wohl kaum der 7er sein, der hierzulande eher sporadisch anzutreffen ist.

    Die Ähnlichkeit des 3ers mit dem 5er ist hingegen frappierend (wenn man mal von der Scheinwerferparite absieht). Wohl auch ein Grund, warum es hier im Blog nicht erwähnt wurde, aber man muss auch mal so ehrlich sein und zugeben, dass auch BMW mitterweile die Einheitsdesignschiene fährt.

    • Kr1s

      Mittlerweile? Vergleiche mal e21 und e23 mit e24 oder e32 mit e34, jeweils an der Front. Ein alter Hut also.
      Chris

  • Polaron

    Ganz klar – der Bimmer ist das wesentlich schönere und knackigere Auto.

    Auf den ersten Blick mag der 3er vielleicht im Vergleich der Frontansichten wegen dem Riesen-Kühlergrill des Benz etwas unspektakulär wirken. Der Benz ist mir aber viel zu rundgelutscht und das Design kann sich mMn nicht entscheiden, ob es nun auf Kanten oder Rundungen setzen soll. Irgendwie eine unausgegorene Mischung, die man zuletzt häufiger bei neuen Mercedes-Modellen beobachten konnte.

    Der Kühlergrill der C-Klasse ist mir viel zu groß und lässt die Frontansicht sicherlich nicht sportlich, sondern eher plump wirken. Das Heck wirkt wegen den lächerlich schmalen Leuchten insgesamt eher hochbeinig und die Seitenlinie sieht alleine schon wegen dem fehlenden Hofmeister-Knick kein Land gegen den F30.

    Dass die C-Klasse der S-Klasse relativ ähnlich sieht, das mag vielleicht dem gemütlichen C-Klasse-Fahrer gefallen, aber ist irgendwo auch eine starke Entwertung für die Oberklasse aus dem Hause Mercedes. Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum Mercedes offenbar mit aller Gewalt die Fehler von Audi nachzuahmen versucht…

    BMW hat in der unteren Mittelklasse alle Trümpfe in der Hand, weil man mit dem LCI des F30 der neuen C-Klasse optisch noch viel weiter davonziehen kann. Einzig der Innenraum des Benz wirkt stimmig, dieser würde aber beim Außendesign des 3er nicht wirklich in den Bimmer passen.

    Ich bin mal auf das 4er-Gran Coupe gespannt. Wer mehr Wert auf Optik als auf Praxistauglichkeiten legt, der bekommt sicherlich nochmals ne Alternative zur 3er-Limousine und bei Mercedes hat man wohl in dieser Nische gar nichts entgegenzusetzen. Auch einen Konkurrenten zum 3er GT sehe ich bei den Schwaben nicht.

  • Pingback: Aftermarket LeadsPhoto Comparison: 2015 Mercedes-Benz C-Class W205 vs. BMW 3 Series F30

  • .

    Kann man die beiden überhaupt vergleichen?
    Der 3er BMW ist einfach das sportlichere Fahrzeug, während die C-Klasse elegant sein will. Sind für mich zwei verschiedene Fahrzeugkonzepte in einer Fahrzeugklasse.
    Also wer sport haben will->3er BMW
    Wer mehr elegant und luxuriös reisen möchte-> C-Klasse

  • Herr B.

    Woher wisst ihr, dass als AMG Version ein 63er mit V8 kommen wird ?

    Ansonsten gelungene Autos, alle beide haben was für sich. Ich bin auf das C Klasse Cabrio gespannt, da kann sich BMW wohl warm anziehen…

  • Pingback: Comparativ foto: Mercedes-Benz C-Class W205 2015 vs. BMW Seria 3 F30

  • CB40CSR

    Oh je, was hat sich MB dabei nur gedacht? Keine Ideen mehr? Also wenn man die C-Klasse so wie die S-Klasse Designen muss, dann hat man schlichtweg keine Fantasie und Kreativität mehr!

    Audi hat es vorgemacht, da gleicht sich der A3 bis und mit A8 wie ein Ei dem anderen, man kann die Markenidendität ja auch übertreiben…
    OK, der 3-er sieht dem 5-er in Sachen Rücklicht auch ähnlich, das wars dann aber auch in Sachen ähnlichkeit…

  • Fabi

    Ach kommt schon… beides sind zwei hübsche Fahrzeuge und über Design lässt sich ja bekanntlich streiten. Die Geschmäcker sind verschieden, dem einen gefällt der Benz, dem anderen der BMW besser. Konkurrenz belebt das Geschäft… seien wir doch froh dass wir zusammen mit Audi in der Klasse drei Marken haben die weltweit mit den “Ton” angeben.

    Ich als BMW Fan muss aber schon zugeben, dass der das Design des F30 (auch F20) schon nach kurzer Zeit etwas “altmodisch” wirkt. Aber denkt an den E90, vor dem Facelift, gab es viele Kritikpunkte! Nach dem FL wurde der E90 designtechnisch massiv aufgewertet und gefällt mir bis heute noch, ähnliches erhoffe ich mir vom F30/F20.

    Um auch was negatives zum Benz zu sagen…. Einteilige Rückleuchten gehen m.M. gar nicht, zumindest in der Klasse!

  • Pingback: So sánh hình ảnh nội-ngoại thất của Mercedes-Benz C-Class 2015 W205 và BMW 3-Series F30

Find us on Facebook

[Anzeige] Michelin und Porsche haben bei den 24 Stunden von Le Mans 2014 alles für den Sieg gegeben. Das Video "We are Racers" wirft einen Blick zurück und liefert interessante Einblicke

Bimmertoday

Tipp senden