Neue Spyshots zeigen erste Details der BMW 3er Limousine F30

BMW 3er | 4.02.2011 von 20

In etwas mehr als einem Jahr hat die BMW 3er Limousine der Generation E90 ihren Dienst erfüllt und wird durch den neuen F30 ersetzt. Seit …

In etwas mehr als einem Jahr hat die BMW 3er Limousine der Generation E90 ihren Dienst erfüllt und wird durch den neuen F30 ersetzt. Seit vielen Monaten wird daher an der Entwicklung der BMW-Kernbaureihe gearbeitet, denn beim 3er muss alles passen. In ihren bisher vier Karosserievarianten stellt die 3er-Reihe auch weiterhin die wichtigste Baureihe dar und steht wie keine andere für die Marke BMW. Die aktuellen Spyshots von WorldCarFans.com sind Beleg für die fortschreitende Entwicklung, denn sie zeigen uns eine etwas fortgeschrittenere Variante.

Neben Limousine, Touring, Coupé und Cabrio soll die Baureihe F30 auch noch durch einen BMW 3er GT ergänzt werden, der ähnlich wie der Audi A5 Sportback eine Limousine mit deutlich dynamischerer Linienführung sein soll. Seit der Vorstellung der ersten Generation des Mercedes CLS vor einigen Jahren hat die Gattung der “viertürigen Coupés” viele Freunde gefunden und da sich der Entwicklungsaufwand bei weitestgehend identischer Technik in überschaubaren Grenzen hält, spricht wenig gegen ein solches Angebot.

F30-2012-3-series

Die neuen Spyshots liefern uns einen ersten Eindruck von den Leuchteinheiten der neuen 3er-Reihe. Erstmals sehen wir die weißen Coronaringe an den Hauptscheinwerfern und bei den Bildern der Heckpartie sind auch die homogen illuminierten Lichtleitstäbe gut erkennbar.

Die großen Neuigkeiten wird es aber nicht bei der Optik geben, denn hier steht eher eine Evolution als eine Revolution auf dem Programm. Dafür gibt es eine deutliche Erweiterung bei den Assistenz- und Infotainmentsystemen, deren Angebot auf den neuesten Stand der Technik gebracht wird. So wird unter anderem das Head Up-Display für die neue 3er-Reihe verfügbar sein und dem Fahrer auf Wunsch alle wichtigen Informationen direkt ins Blickfeld projizieren.

Dazu kommt eine umfangreiche Überarbeitung der Motorenpalette. Vor allem bei den Ottomotoren bleibt kaum ein Stein auf dem anderen und wir werden eine deutliche Konzentration auf aufgeladene Vierzylinder-Motoren erleben. Ob es überhaupt noch Saugmotoren im neuen 3er geben wird, ist uns noch nicht bekannt – sicher sind nur zahlreiche Motoren mit Turbolader.

Während das Topmodell 335i und vermutlich auch der rund 270 PS starke 330i auch weiterhin einen Reihensechszylinder erhalten werden, wird es darunter nur noch Motoren mit vier oder sogar drei Zylindern geben. Ziel ist eine deutliche Reduzierung des Normverbrauchs und der CO2-Emissionen, denn anderenfalls drohen heftige Sanktionen durch die EU.

Auch bei den Selbstzündern wird es neben den bekannten Motoren mit vier und sechs Brennkammern eine neue Einstiegsvariante mit 1,5 Litern Hubraum und drei Zylindern geben, die aber vermutlich nicht gleich zum Marktstart angeboten wird.

Noch mehr Bilder gibt es direkt bei WorldCarFans.com.

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden