Ein BMW V12-Motor in ungewohnter Umgebung

Sonstiges | 14.08.2009 von 11

Manche Menschen haben Ideen, auf die andere nicht einmal unter dem Einfluss bewusstseinserweiternder Substanzen kommen würden. Dass dabei nicht immer nur Blödsinn entstehen kann, beweist …

Manche Menschen haben Ideen, auf die andere nicht einmal unter dem Einfluss bewusstseinserweiternder Substanzen kommen würden. Dass dabei nicht immer nur Blödsinn entstehen kann, beweist nun die französische Firma Lazareth.

Dort hat man sich einen etwas betagten V12-Motor von BMW genommen und im Wesentlichen einen Kompressor und vier Räder daran befestigt. Dabei ist eine Art Quad herausgekommen, das andere Verkehrsteilnehmer schon allein mit seiner Motorleistung von 500 PS einschüchtert.

v12-quad

Wie man im Video sehen kann, liegt der Fahrer gewissermaßen auf dem Triebwerk und bekommt die Power des V12 damit so direkt wie möglich zu spüren.

Wer ein solches Gefährt nun für ökologisch unverantwortlich hält, hat damit sicherlich nicht ganz Unrecht. Immerhin hat man sich bei Lazareth aber die Mühe gemacht, den Motor mit dem Bio-Treibstoff E85 betreibbar zu machen.

Daraus leitet sich dann auch ein Teil des Namens der Kreation ab: Lazareth Wazuma Bio V12. Ob man angesichts eines derart unvernünftigen Ansatzes tatsächlich von einem Bio-Quad reden sollte, muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden.

Wer nach der Betrachtung des Videos glaubt, genau dieses Gefährt in der Garage stehen haben zu müssen, kann es sogar käuflich erwerben. Zum “Spottpreis” von 200.000€ kann man das Quad erstehen und dann selbst andere Verkehrsteilnehmer (v)erschrecken.

(Quelle: Autoblog.com)

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden