V8-Motor aus dem M3 demnächst auch im Wiesmann GT

BMW M3 | 29.01.2009 von 0

Der Dülmener Kleinserienhersteller Wiesmann bietet sein unheimlich ansehn- liches Coupé GT MF4 demnächst auch mit dem 420 PS starken Motor des BMW M3 an. Auch …

wiesmann-mf4

Der Dülmener Kleinserienhersteller Wiesmann bietet sein unheimlich ansehn- liches Coupé GT MF4 demnächst auch mit dem 420 PS starken Motor des BMW M3 an. Auch das Doppelkupplungsgetriebe aus den aktuellen M3-Modellen ist verfügbar. Bisher war das Coupé, dass mit dem M3-Motor auf den Namen GT MF4-S hört, vordergründig mit dem 367 PS starken Motor aus 550i und 650i zu haben. Nach dem MF3-Roadster, der vom Motor des BMW M3 E46 angetrieben wird, hält nun also ein weiteres M3-Aggregat Einzug in die Motorräume.

Neu für Wiesmann-Kunden ist auch der ab sofort verbaute Airbag, den es bei Wiesmann bisher weder für Geld noch gute Worte gab. Gegenüber dem knapp 120.000€ teuren MF4 wird für den MF4-S ein Aufpreis von knapp 10.000€ fällig, um die Technik des M3 zu erhalten.

Wem die 420 PS des M3-Motors nicht genug sind, für den hat Wiesmann noch einen weiteren Pfeil im Köcher. Bereits seit einigen Monaten wird der Wiesmann GT MF5 mit dem V10-Motor aus BMW M5 und BMW M6 angeboten, der mit dem vergleichsweise leichten Fahrzeug atemberaubende Fahrleistungen realisiert.

(Foto: Netcarshow.com)

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden