BMW 2er Active Tourer U06: Die meist-übersehene Neuheit 2021

BMW 2er | 9.08.2021 von 0

Wenn von den BMW-Highlights der kommenden Monate die Rede ist, fällt nur selten der Name des BMW 2er Active Tourer U06. Überraschend ist das nicht, …

Wenn von den BMW-Highlights der kommenden Monate die Rede ist, fällt nur selten der Name des BMW 2er Active Tourer U06. Überraschend ist das nicht, denn der Kompakt-Van steht aus emotionaler Sicht klar im Schatten von Fahrzeugen wie der Neuauflage des 2er Coupé (G42) und der nächsten Generation des BMW M2 (G87), aber auch andere Neuheiten wie der 7er G70 mit Split-Headlights stehen deutlich stärker im Fokus der Öffentlichkeit. Doch auch wenn der 2er Active Tourer wohl nie zum Sehnsuchts- und Traumwagen einiger BMW-Fans wird, ist seine Bedeutung für die Marke durchaus wichtig: Der erste Van hat den Münchnern völlig neue Zielgruppen erschlossen und in den letzten Jahren gerade in Europa nicht unwesentlich zum Absatz beigetragen.

Bei der zweiten Generation profitieren die Entwickler von den gemachten Erfahrungen und dem Feedback der Kunden, außerdem kann auf den bisherigen Spagat verzichtet werden: Richtete sich der BMW 2er Active Tourer bisher vor allem an etwas ältere Kunden, weil der Gran Tourer gezielt junge Familien mit großem Platz-Bedarf ansprechen sollte, wird die Neuauflage einen möglicherweise für beide Gruppen besser passenden Mittelweg verfolgen. Ein Nachfolger für den Gran Tourer ist bekanntlich nicht geplant, alles konzentriert sich auf den Active Tourer, der aber für ein großzügigeres Raumangebot ein paar Zentimeter länger und breiter als die aktuelle Generation werden wird.

Wie bisher kommt der BMW 2er Active Tourer 2022 mit Quermotor und Frontantriebs-Architektur, die Hinterräder werden nur bei den stärkeren Modellen angetrieben. Dazu zählt auch der Plug-in-Hybrid, wobei der bisherige 225xe mit Dreizylinder durch den BMW 230xe mit Vierzylinder-Benziner ersetzt werden könnte. Der stärkere Benziner würde für eine deutlich höhere Systemleistung sorgen, gleichzeitig wird neue Batterie-Technik für eine größere elektrische Reichweite sorgen. Neben dem Plug-in-Hybrid wird es natürlich auch Modelle mit konventionellem Antrieb mit Benzin oder Diesel geben, ein rein elektrisches Modell ist nach aktuellem Kenntnisstand nicht geplant.

Neben neuen Antrieben auf einer weiterentwickelten Technik-Architektur soll der Active Tourer auch im Innenraum einige Neuerungen zu bieten haben. Dabei geht es nicht nur um das Platzangebot und die Qualität der genutzten Materialien, sondern auch um das Infotainment-Konzept. Mehr Details hierzu gibt es spätestens, wenn der BMW 2er Active Tourer U06 noch in diesem Herbst offiziell vorgestellt wird. Der Marktstart folgt wenige Monate später im Jahr 2022.

    Find us on Facebook

    Tipp senden