Fanatec BMW M4 GT3: Gleiches Lenkrad für Sim Racing & Auto!

Motorsport | 5.12.2020 von 0

BMW Motorsport und Fanatec gehen den nächsten Schritt in Richtung Realismus beim Sim Racing: Mit dem Fanatec BMW M4 GT3 Racing Wheel werden die Unterschiede …

BMW Motorsport und Fanatec gehen den nächsten Schritt in Richtung Realismus beim Sim Racing: Mit dem Fanatec BMW M4 GT3 Racing Wheel werden die Unterschiede zwischen dem Gaming-Lenkrad für Sim Racer und dem echten Motorsport-Lenkrad für den realen M4 GT3 auf das absolute Minimum reduziert – nämlich auf Null. Auch wenn es unglaublich klingt: Zwischen dem Lenkrad des echten BMW M4 GT3 und dem Gaming-Lenkrad von Fanatec gibt es nicht den geringsten Unterschied, weil es ein und dasselbe Lenkrad ist.

Wer wie Philipp Eng das Privileg genießt, sowohl den BMW M4 GT3 als auch seine virtuelle Variante fahren zu dürfen, kann beides mit dem exakt gleichen Lenkrad tun. Der FIA-konforme Verschluss erlaubt es, das Lenkrad direkt vom echten BMW M4 GT3 mit in die heimische Gaming-Umgebung zu nehmen und dort mit einem einfachen Klick anzuschließen. Das zum größten Teil aus Carbon gefertigte Lenkrad soll sich dennoch in einem Preisrahmen bewegen, der für Gamer attraktiv ist und entsprechend weit vom normalerweise extrem teuren Motorsport-Equipment entfernt sein. Aber eines ist klar: So realistisch wie eine absolute Eins-zu-Eins-Übernahme ohne ein einziges verändertes Teil war noch kein Sim Racing-Lenkrad zuvor.

Seinen Marktstart feiert das Fanatec BMW M4 GT3 Lenkrad im ersten Halbjahr 2021, mit dem dazugehörigen Rennwagen können sich iRacing-Fahrer schon deutlich früher vertraut machen: Der Prototyp des neuen GT3-Boliden wird schon bald zum Download verfügbar sein. Damit sich der Rennwagen auch in der virtuellen Welt so realistisch wie möglich anfühlt, hat BMW Motorsport mehr als 70 Gigabyte Daten an iRacing übermittelt. Wie in der echten Welt befindet sich der M4 GT3 auch im Spiel noch im Prototypen-Stadium, aber zu einem späteren Zeitpunkt soll auch die endgültige Variante des Rennwagens ins Spiel übertragen werden.

Eine weitere interessante Lösung für Gamer könnte der von BMW Designsworks entwickelte Fusion SL werden. Hierbei handelt es sich um eine Kombination von Sim Racing-Rig und Designer-Möbel, die sich auch in schicke Wohnzimmer mühelos einfügt. Zusammengeklappt ist der Fusion SL als Couchtisch oder Sitzmöbel nutzbar, aber mit wenigen Handgriffen wird er zur perfekten Spieleumgebung und lädt zum virtuellen Racing ein. Anders als im Fall des Fanatec-Lenkrads ist in diesem Fall aber noch keine Entscheidung über eine Serienfertigung gefallen, hierfür wollen die Verantwortlichen zunächst das Feedback und Interesse der Community abwarten.

Philipp Eng: “Als ich das erste Mal von der Idee gehört habe, das BMW M4 GT3 Lenkrad gleichzeitig für den Simulator zu konzipieren, bin ich aus allen Wolken gefallen – und zwar deshalb, weil ich von Anfang an begeistert davon war. Vor der Vorreiterrole, die BMW Motorsport und Fanatec hier gemeinsam einnehmen, und dem Mut, so ein Projekt überhaupt umzusetzen, kann man nur den Hut ziehen. Ich kenne sowohl die Leute von BMW Motorsport als auch die von Fanatec, die an der Entwicklung beteiligt waren, und hatte nie einen Zweifel daran, dass sie ein super Lenkrad konstruieren würden. Im Vergleich zum Lenkrad des BMW M6 GT3 zum Beispiel hat das neue einen extrem gute Ergonomie, es liegt also sehr gut in den Händen. Man merkt, dass hier in allen Bereichen Vollprofis am Werk waren.
Dass der BMW M4 GT3 parallel zu seiner realen Entwicklung auch auf iRacing eingeführt wird, finde ich extrem cool, denn ich bin nicht nur Vollblut-Rennfahrer, sondern gleichzeitig Vollblut-Sim-Racer. iRacing macht in puncto Realitätsnähe einen fabelhaften Job. Noch vor wenigen Jahren war es für mich undenkbar, dass so etwas überhaupt möglich wäre. iRacing ist da in der Zusammenarbeit mit BMW Motorsport auf einem wahnsinnig hohen Level. Ich bin sehr gespannt, wie gut der digitale BMW M4 GT3 am Ende sein wird.”

Rudolf Dittrich (Head of BMW Motorsport SIM Racing): “Wir verfolgen mit BMW Motorsport SIM Racing einen 360-Grad-Ansatz. Das heißt, wir haben das große Ganze im Blick. Im ersten Jahr unseres Engagements haben wir sehr viel erreicht. Gleichzeitig haben wir aber auch große Potenziale erkannt und daraufhin entschieden, 2021 weiterhin einen starken Fokus auf Hardware-Entwicklungen zu richten, mit denen wir technologische Innovationen vorantreiben sowie neue Produktkategorien und Märkte erschließen können. Mit dieser Ausrichtung positionieren wir uns im Umfeld unserer Mitbewerber auf eine völlig einzigartige Weise. Uns macht es großen Spaß, mit unseren Prozesspartnern, mit denen wir die aktuellen und zukünftigen Weltpremieren entwickeln, kreative Lösungen zu erarbeiten und schnelle Ergebnisse zu sehen.”

Find us on Facebook

Tipp senden