Rolls-Royce Ghost 2021: V12 als Puzzleteil für perfekten Klang

Rolls-Royce | 18.08.2020 von 0

Dass auch der neue Rolls-Royce Ghost 2021 von einem V12-Biturbo angetrieben wird, ist aus Sicht der Briten offenbar eine völlige Selbstverständlichkeit. Während sich der Rest …

Dass auch der neue Rolls-Royce Ghost 2021 von einem V12-Biturbo angetrieben wird, ist aus Sicht der Briten offenbar eine völlige Selbstverständlichkeit. Während sich der Rest der Welt mit Downsizing beschäftigt, kennt man in Goodwood nur ein Ziel: Das optimale Fahrerlebnis für die Kunden. Um dieses Optimum zu erreichen, führt für die Entwickler kein Weg am V12-Triebwerk vorbei – der extrem laufruhige Motor von BMW ist eines der zentralen Puzzleteile auf dem Weg zum perfekten akustischen Erlebnis, das die Kunden eines Rolls-Royce mit Recht von ihrem Fahrzeug erwarten.

Im finalen Teaser-Video zum neuen Rolls-Royce Ghost erzählen die Briten beinahe beiläufig, dass die Luxuslimousine auch in ihrer zweiten von BMW verantworteten Generation auf einen Zwölfzylinder setzen wird. Es liegt auf der Hand, dass es sich dabei um eine Variante des BMW N74 handeln wird, der auch im M760Li sowie in den übrigen aktuellen Rolls-Royce-Modellen eingesetzt wird. Zur Leistung gibt es momentan noch keine konkreten Angaben, aber “ausreichend” Kraft wird der Zwölfzylinder auf jeden Fall mitbringen. Für den “gewöhnlichen” Ghost rechnen wir mit weniger als 600 PS, schließlich müssen sich die Briten etwas Luft für das später höchstwahrscheinlich folgende Black Badge-Modell lassen.

Für das außergewöhnliche Klang-Erlebnis an Bord des Rolls-Royce Ghost ist der Zwölfzylinder nur eine von vielen Zutaten. Wie im Teaser-Video erklärt wird, haben die Briten tatsächlich jedes einzelne Bauteil hinsichtlich seiner Akustik-Eigenschaften untersucht und dabei nach vollkommener Harmonie gesucht. Die Aluminium-Spaceframe-Architektur und das hochkomplexe Fahrwerk mit Allradantrieb und Allradlenkung tragen weitere Teile zum “Magic Carpet Ride” bei, aber im Fall des Rolls-Royce Ghost geht die Suche nach jedem störenden Detail noch deutlich weiter.

Im Ergebnis haben die Briten mehr als 100 Kilogramm Dämm-Material verbaut, um jedes vermeidbare Störgeräusch auch wirklich zu vermeiden – selbst in Bereichen, die für das menschliche Ohr nicht bewusst wahrnehmbar sind. Wie im Phantom kommen dabei auch spezielle Reifen zum Einsatz, die dank integrierter Dämmung extrem leise abrollen. Endgültig und mit allen Details enthüllt wird der neue Rolls-Royce Ghost noch in diesem Herbst.

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube's privacy policy.
Learn more

Load video

(Direkt-Link zum Video für Mobile-User)

Find us on Facebook

Tipp senden