BMW Österreich nach Q3 2019: Klarer Premium-Marktführer

News | 29.10.2019 von 0

Nach den ersten neun Monaten des Jahres 2019 hat BMW Österreich seine Position als unumstrittener Marktführer im Premium-Segment behauptet.

Nach den ersten neun Monaten des Jahres 2019 hat BMW Österreich seine Position als klarer Marktführer im Premium-Segment behauptet. Während der Gesamtmarkt in den ersten drei Quartalen um 6,3 Prozent schrumpfte, legte die BMW Group um 4,0 Prozent zu und kommt im bisherigen Jahresverlauf auf 16.604 Einheiten. Mit einem Anteil von 38,8 Prozent sind die Münchner nicht nur klarer Marktführer, sie konnten ihren Anteil auch um weitere 1,7 Prozent steigern.

Der größte Teil des BMW Group Absatzes in Österreich entfällt auf die Kernmarke BMW, die für 13.949 Einheiten steht und sich damit auf dem Niveau des Vorjahres bewegt. Der stärkste Premium-Wettbewerber hat bereits 3.200 Einheiten Rückstand auf die Kernmarke. Bei der BMW Group kommen noch 2.655 MINI hinzu, was einer deutlichen Steigerung um 30,4 Prozent entspricht.

Beim Blick auf die Baureihen wird der weltweite Trend zum SUV auch in Österreich sichtbar: Mit 2.291 Einheiten steht der BMW X1 nicht nur auf Platz 1 des internen BMW-Rankings, sondern auch auf Platz 1 der Premium-Automobile in Österreich. Mit 2.030 Fahrzeugen folgt der BMW X3 auf dem zweiten Rang. Der BMW 3er kann im Jahr seines Modellwechsels nicht mit den erfolgsreichsten X-Modellen mithalten, liegt mit 1.622 Einheiten aber immerhin auf dem dritten Rang des internen BMW-Rankings.

Während der Diesel-Motor in Deutschland allen Effizienzvorzügen zum Trotz eine schwierige Phase erlebt und auch BMW für die Verfehlungen der Konkurrenz abgestraft wird, ist der Selbstzünder in Österreich weiterhin das gefragteste Konzept: Über 71 Prozent der BMW-Kunden entschieden sich für einen Diesel, das sind nochmals 1,5 Prozent mehr als im Vorjahr.

Wenn es um einen Benziner geht, greifen immer mehr BMW-Kunden in Österreich zum Plug-in-Hybrid. Mit einem Marktanteil von 31 Prozent ist die BMW Group klarer Marktführer bei den Plug-in-Hybriden, was auch auf die mit Abstand größte Modellpalette unter den elektrifizierten Fahrzeugen zurückzuführen ist. Gleich neun Baureihen vom MINI Countryman bis zum BMW 7er decken praktisch jedes relevante Segment ab. Und auch das reine Elektroauto BMW i3 fährt weiter Erfolge ein: Mit 918 Einheiten liegt der Absatz per Q3 2019 imposante 41 Prozent über dem Vorjahreszeitraum.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden