Rolls-Royce: Tokyo After Hours feiert die Black Badge-Modelle

Rolls-Royce | 9.07.2019 von 0

Der Lebenszyklus des Rolls-Royce Ghost nähert sich langsam aber sicher seinem Ende, im Hintergrund wurde längst mit der Arbeit am Nachfolger begonnen. Doch bevor sich …

Der Lebenszyklus des Rolls-Royce Ghost nähert sich langsam aber sicher seinem Ende, im Hintergrund wurde längst mit der Arbeit am Nachfolger begonnen. Doch bevor sich die Briten von ihrer Einstiegs-Limousine und den abgeleiteten Zweitürern verabschieden, werden sie noch einmal gebührend gefeiert: Der international bekannte Top-Fotograf Yoshifumi Ogawa durfte die sportlichen Black Badge-Varianten zwischen 2017 und 2019 in seiner Heimatstadt Tokyo in Szene setzen. Weitere Fotos stammen vom Engländer Mark Riccioni und dem in Singapur aufgewachsenen Fotografen Darren Chan.

Herausgekommen ist die Foto-Serie “Black Badge: Tokyo After Hours”, die sich primär mit den sportlichen Varianten von Rolls-Royce Wraith und Dawn beschäftigt. Sowohl das Luxus-Coupé Wraith als auch sein offener Ableger Dawn bleiben nur knapp unter der 5,30-Meter-Marke und hinterlassen schon aufgrund ihrer Abmessungen eine Menge Eindruck. Die japanische Metropole liefert dabei einen spannenden Hintergrund und wird ebenfalls von vielen verschiedenen Seiten gezeigt.

Mit den Black Badge-Modellen zielt Rolls-Royce auf eine Kundengruppe, die auch bei einem Luxus-Automobil eine gewisse Fahrdynamik erwartet. Damit nehmen Ghost, Wraith und Dawn ganz bewusst eine meist jüngere Klientel ins Visier, die sich vor Einführung der Black Badge-Modelle eher in Richtung Bentley als zu Rolls-Royce gezogen fühlte. Mit 601 PS im Dawn und sogar 632 PS im Wraith bieten die Sportmodelle gegenüber den stärker auf Komfort ausgelegten Varianten nicht nur eine neue Abstimmung von Fahrwerk und Lenkung, sondern auch ein kleines Leistungsplus.

Paul Harris (Regionaldirektor von Rolls-Royce Motor Cars im asiatisch-pazifischen Raum): “So wie die Ästhetik der Black Badges in Tokyo zu Hause ist, so haben auch diese erstaunlichen Rolls-Royce Automobile bei unseren japanischen Kunden großen Anklang gefunden – knapp über 40 Prozent der Ghost-, Wraith- und Dawn-Modelle, die wir in Japan ausliefern, sind als Alter Ego der Marke Black Badge verkleidet.
Die visuelle Vielfalt des Stadtbilds von Tokyo steht stellvertretend für die unterschiedlichen Unternehmen, die den Kunden von Rolls-Royce in Tokyo zum Erfolg verholfen haben – Technologie und Handel einerseits, Kreativwirtschaft und traditionelle Kunst andererseits. Ich danke den Fotografen und gratuliere ihnen, dass sie die Essenz von Black Badge in Tokyo so gut eingefangen haben.”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden