BMW Werk Landshut begrüßt tausende neue Mitarbeiter

Sonstiges | 26.04.2019 von 0

Das BMW Werk Landshut erwartet für den Sommer 2019 bis zu 200.000 neue Mitarbeiter, die ein völlig neues Produkt herstellen sollen: Honig. Dafür wurden nun …

Das BMW Werk Landshut erwartet für den Sommer 2019 bis zu 200.000 neue Mitarbeiter, die ein völlig neues Produkt herstellen sollen: Honig. Dafür wurden nun fünf Bienen-Völker am nördlichen Rand des Werkes angesiedelt, die in ihrer neuen Umgebung fleißig Pollen sammeln sollen. Rund um die Bienenstöcke wurden zusätzliche Blüh-Sträucher und eine Blumenwiese angesät, damit die fliegenden Mitarbeiter immer genug zu tun haben.

Der verantwortliche Imker Johann Wimmer hat früher selbst für BMW gearbeitet und bringt nun die Honig-Produktion im Werk Landshut auf den Weg. Jedes der fünf angesiedelten Völker kann im Sommer eine Stärke von bis zu 40.000 Bienen erreichen. Außerdem wurden auf dem Werksgelände Nistkästen installiert, die Singvögeln als Brutmöglichkeit dienen sollen. Hintergrund dieser Maßnahme ist, dass die Vögel an modernen Gebäuden immer seltener geeignete Nestbau-Möglichkeiten finden können.

Willibald Löw (Betriebsratsvorsitzender des Standorts Landshut): “Mit der Ansiedlung der Bienenvölker auf dem Werksgelände zeigen wir, dass auch wir einen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt leisten wollen. Ich freue mich, dass wir mit Johann Wimmer, einem ehemaligen Mitarbeiter der Leichtmetallgießerei, einen erfahrenen und leidenschaftlichen Imker für uns gewinnen konnten.”

Dr. Peter Fallböhmer (Standortleiter BMW Werk Landshut): “Als größtem Arbeitgeber in der Region ist es uns wichtig, Zeichen für Nachhaltigkeit zu setzen. Neben der Ansiedlung der Bienenvölker und Nistkästen bestehen zahlreiche weitere Initiativen am Standort.”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden