Formel E 2019: BMW iFE.18 auf Sightseeing-Tour in Hongkong

Motorsport | 8.03.2019 von 1

An diesem Wochenende feiert die Formel E ihren 50. E-Prix in den Straßen von Hongkong. Der BMW iFE.18 hat die Gelegenheit für eine außergewöhnliche Sightseeing-Tour …

An diesem Wochenende feiert die Formel E ihren 50. E-Prix in den Straßen von Hongkong. Der BMW iFE.18 hat die Gelegenheit für eine außergewöhnliche Sightseeing-Tour genutzt, denn der Rennwagen von BMW Andretti Motorsport durfte sich die chinesische Metropole aus der Nähe ansehen und interessierte sich dabei auch für Marktplätze und alte Gemäuer.

Neben einer schönen Kulisse bietet Hongkong auch die Chance auf weitere Punkte für BMW. Die Münchner wollen dabei an ihre starken Leistungen der ersten Rennen anknüpfen und nach Möglichkeit endlich den zweiten Saisonsieg einfahren. Die nötige Erfahrung sitzt dabei in jedem Fall im Cockpit: António Félix da Costa war bei 45 der bisher 50 Formel E-Rennen am Start und kennt die Rennserie seit ihren Anfängen aus nächster Nähe.

Jens Marquardt (BMW Motorsport Direktor): „Antónios zweiter Platz in Mexico City hat dem ganzen Team noch einmal einen Motivationsschub gegeben. Obwohl für ihn in den vergangenen Rennen nicht alles optimal lief, liegt er als Zweiter in der Fahrerwertung in Schlagdistanz zur Spitze. In der jetzigen Phase der Saison geht es vor allem darum, konstant Punkte zu sammeln. Das gilt auch für Alexander, der in Mexiko unverschuldet in einen Unfall verwickelt wurde. Angesichts seiner vielversprechenden Pace bin ich überzeugt, dass auch er in Hongkong für ein starkes Ergebnis gut sein wird. Für die Meisterschaft ist der Hong Kong E-Prix eine besondere Veranstaltung. Seit 50 Rennen fasziniert die Formel E ihre Fans nun schon. BMW i hat die Serie als ‚Official Vehicle Partner’ ab der ersten Stunde unterstützt. Das Andretti Team war in jedem Rennen dabei, António ist einer der erfahrensten Fahrer im Feld. Ich kann nur sagen: Glückwunsch an Alejandro Agag zu diesem Jubiläum.“

Roger Griffiths (Teamchef BMW i Andretti Motorsport): „Hongkong ist eine der legendären Strecken der Formel E. Sie befindet sich im Herzen der Stadt und hat ein sehr enges, kurvenreiches und holpriges Layout. Es ist eine Rennstrecke, auf der Andretti in der Vergangenheit erfolgreich war. Ich denke, dass unsere beiden Fahrer in Hongkong gute Chance haben werden, vorne mitzufahren. Nach dem erfolgreichen Wochenende in Mexiko City lautet das Ziel, dass nun beide Fahrer gute Punkte für das Team sammeln können.“

Alexander Sims (#27 BMW iFE.18): „Ich freue mich sehr darauf, nach Hongkong zu kommen. Die Stadt ist toll, und ich kann es kaum erwarten, vor der atemberaubenden Hafenkulisse zu fahren. Ich habe die Strecke bisher lediglich im Simulator erlebt. Sie ist ziemlich kurvig und sehr anspruchsvoll. Wie an jedem Wochenende wird es mein Ziel sein, so schnell wie möglich so viel wie möglich zu lernen. Ich denke, es wird etwas schwieriger sein als in Mexiko, weil die Besonderheiten eines echten Stadtkurses nicht zu unterschätzen sind. Aber unser Auto ist schnell. Wir fahren also nach Hongkong mit dem Selbstvertrauen, Punkte ins Visier nehmen zu können.“

António Félix da Costa (#28 BMW iFE.18): „Hongkong war immer eine gute Strecke für mich, und nach dem starken Ergebnis in Mexiko City freue ich mich sehr darauf, dort zu fahren. Ich kann es kaum erwarten, wieder in den BMW iFE.18 zu steigen. Wir müssen jetzt beständig sein und konstant gute Leistungen zeigen. Das Team ist sehr motiviert – und ich bin es auch. Es wird das 50. Formel-E-Rennen überhaupt, und ich bin seit Saison 1 dabei. Das macht mich auch ein bisschen stolz. Glückwunsch, Formel E!“

One response to “Formel E 2019: BMW iFE.18 auf Sightseeing-Tour in Hongkong”

  1. […] This Article is originally crawled from a non-English publicly available blog site article and then it translates into English language and automatically adds [source_link] right below this message to protect and give credits to its copyright owner. however, If the copyright owner believes MechCrunch has taken credit or violated his/her copyrights please follow this procedure. Source link […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden