BMW Werk Eisenach: Ausbau zum Werkzeugbaustandort #1

News | 20.06.2018 von 1

Der Standort Eisenach nimmt ab 2022 wieder eine wichtigere Rolle im Produktions-Netzwerk der BMW Group ein. Das Werk Eisenach, in dem in den Anfangsjahren des …

Der Standort Eisenach nimmt ab 2022 wieder eine wichtigere Rolle im Produktions-Netzwerk der BMW Group ein. Das Werk Eisenach, in dem in den Anfangsjahren des Unternehmens alle Automobile der Marke BMW gefertigt wurden, wird bis dahin zum weltweit größten Werkzeugbau-Standort der BMW Group ausgebaut. Hierfür werden rund 42 Millionen Euro investiert und rund 50 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen.

Das bisher 16.300 Quadratmeter große Produktions- und Logistikfläche des BMW Werks Eisenach wird um weitere 17.800 Quadratmeter ergänzt und damit mehr als verdoppelt, die Bürofläche wird von 2.200 auf 3.200 Quadratmeter vergrößert. Die Kapazität des Werks wird durch die Maßnahmen um bis zu 50 Prozent erhöht. Die hochmodernen Presswerkzeuge stellen Werkzeuge her, die von den Werken der BMW Group in aller Welt zum Fahrzeugbau genutzt werden.

Neben Werkzeugen werden im BMW Werk Eisenach auch fast alle Außenhaut-Komponenten der Luxusmarke Rolls-Royce sowie der Sportwagen von BMW M gebaut. Auch Bauteile von BMW Motorrad werden in der Thüringer Automobilbau-Heimat der BMW Group gefertigt.

Michael Eckl (Leiter BMW Werk Eisenach): “Die weiteren Investitionen und der Ausbau unseres Werks sichert die langfristige Wettbewerbsfähigkeit unseres Standorts. Es ist zudem ein Vertrauensbeweis unseres Unternehmens in die Leistungsfähigkeit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Thüringen. Wir sind stolz darauf, dass wir damit zum größten Werkzeugbaustandort im BMW Group Produktionsnetzwerk werden.”

Wolfgang Tiefensee (Wirtschaftsminister des Freistaats Thüringen): “Wir sind stolz darauf, dass BMW in Eisenach nicht nur die Wurzeln der Automobilproduktion pflegt, sondern von hier aus auch die Zukunft der Mobilität mitgestaltet und zukunftsfähige und sichere Arbeitsplätze schafft. Das ist auch ein Beleg für die Attraktivität des Wirtschaftsstandorts Thüringen und die hohe Qualifikation der Menschen in unserer Region.”

One response to “BMW Werk Eisenach: Ausbau zum Werkzeugbaustandort #1”

  1. Gregorij Jerkov says:

    Nach Brexit Rolls-Royce werden dann wohl komplett in Ex-DDR gefertigt. Lustig!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

    Find us on Facebook

    Tipp senden