Sicher Driften wie ein Profi: BMW M gibt im Video praktische Tipps

BMW M4, Videos | 7.11.2017 von 9

DSC aus und Spaß haben – das verspricht ein neues Video von BMW, das praktische Tipps für sicheres Driften gibt. Damit könnt ihr dann wie …

DSC aus und Spaß haben – das verspricht ein neues Video von BMW, das praktische Tipps für sicheres Driften gibt. Damit könnt ihr dann wie Profi und Instructor Stefan Landmann um die Kurven räubern und endlos lange Donuts drehen.

Bei BMW M hat man offenbar immer mal Feedback von Kunden erhalten, die sich über praktische Tipps zum sicheren Driften freuen würden. Gut, dass man mit der BMW Driving Academy in Maisach über eine eigene, gut ausgebaute Fläche für heiße Drifts und andere Fahrmanöver verfügt. Und mit Stefan Landmann, dem Gewinner vom 24h Rennen Nürburgring GT4 im BMW M3 aus dem Jahr 2011, hat man jemand in den eigenen Reihen, der die Drift-Gene einfach in seiner Rennfahrer-DNA fest eingepflanzt hat.

DSC deaktivieren, Gas geben und Gegenlenken – so einfach klingt das in der Theorie, doch in der Praxis erfordert ein ordentlicher Drift schon ein wenig Übung, um das Ganze kontrolliert über die Bühne zu bringen. Aus diesem Grund hat man bei BMW M nun alle Kräfte gebündelt und ein 431 PS starkes BMW M4 Coupé mit einem professionellen Fahrer an Bord auf die firmeneigene, geschlossene Teststrecke geschickt.

Der BMW Instructor und Fahrtrainer zeigt in dem Clip, welchen Gang ihr einlegen solltet, wie stark ihr Gas geben müsst und wo ihr euren Blick beim Driften hin fokussieren solltet. Aber vor allem: Immer nur auf abgesperrten Strecken probieren und immer die eigene Sicherheit im Blick haben. Was ihr sonst noch beachten müsst, seht ihr hier:

Bilder & Video: © BMW Group

9 responses to “Sicher Driften wie ein Profi: BMW M gibt im Video praktische Tipps”

  1. M. Power says:

    Gute Anleitung zum Driften, nur Theorie und Praxis sind weit auseinander.
    Bis man schön driften kann, braucht es viel Übung und Gefühl für das Auto.
    Wenn man den Dreh mal raus hat, macht es riesen Spass.
    Ich finde es super das BMW die Möglichkeiten bietet, das Driften bei Trainings zu erlernen.

  2. Tigerfox says:

    Mit welchen Modellen kann man sowas denn überhaupt erreichen? Sprich, braucht es ein echtes M-Modell, um z.B. das DSC so komplett abschalten zu können? Und bietet BMW dieses Training nur in Maisach (und auch nur für M-Besitzer)?

    • Kemal Alba says:

      Jedes modell mit sperrdifferential lässt sich heutzutage denke ich sehr gut quer fahren 🙂 kann theoretisch sogar ein 25d motor sein 😉

      • Tigerfox says:

        Also ein Sperrdifferential muss sein? Weil es sowas ja abseits der echten M-Modelle nur für F2x/F3x-Modelle mit N55 und B58 gibt.

    • Quer says:

      Wenn du Interesse hast kannst dich am 11.11.2017 beim BMW Partner für die X Challenge bewerben. Bruno Spengler ist auch dabei.

      • Tigerfox says:

        Interesse ja, Zeit erstmal nicht.

        “Beweisen Sie sich als einer von 32 Teilnehmern beim Biathlon, einer Fahrt im Eiskanal und fahraktiv hinter dem Lenkrad”

        Hört sich nicht wie ein Lernkurs sondern wie eine Meisterschaft an. Ich und Biathlon…

    • Fagballs says:

      Soweit ich weiß, kann man in jedem richtigen BMW das DSC komplett abschalten, sogar in einem 116d (been there, done that). Natürlich hat dann nicht jeder die Leistung, um auf trockener Straße zu driften, aber wie hier auf nasser Straße müsste das gehen. Weil ich noch keinen abgesperrten Platz zur Verfügung hatte, konnte ich das noch nicht ausprobieren. Aber so rein von der Theorie her müsste das doch mit jedem heckgetriebenen BMW dann gehen. Andere Meinungen?

  3. Fagballs says:

    Fährste quer, siehste mehr!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

    Find us on Facebook

    Tipp senden