BMW M6 GT3: Im Retro-Look zu den 24h Nürburgring 2017

Motorsport | 20.04.2017 von 11

Die ohnehin umjubelte Rückkehr des BMW Team Schnitzer zum 24 Stunden-Rennen Nürburgring 2017 liefert allen Freunden der BMW Motorsport Historie noch einen weiteren Grund zur …

Die ohnehin umjubelte Rückkehr des BMW Team Schnitzer zum 24 Stunden-Rennen Nürburgring 2017 liefert allen Freunden der BMW Motorsport Historie noch einen weiteren Grund zur Freude: Einer der beiden BMW M6 GT3 wird in einem Design an den Start gehen, das untrennbar mit zahllosen Rennsiegen des Teams und der Marke verbunden ist. Als Vorlage dient kein geringerer als der bis heute erfolgreichste Renn-Tourenwagen aller Zeiten, der BMW M3 DTM der Generation E30.

In der Saison 1989 gewann dieses Auto nicht nur die Meisterschaft in der DTM, es holte auch den Gesamtsieg beim 24 Stunden-Rennen auf der Nürburgring Nordschleife. Damals saßen Roberto Ravaglia, Emanuele Pirro und Fabien Giroux am Steuer des Siegerautos, in der Saison 2017 werden Augusto Farfus, António Félix da Costa, Timo Scheider und Alex Lynn den BMW M6 GT3 im spektakulären Retro-Design bewegen und versuchen, an die Erfolge des längst legendären Vorgängers anzuknüpfen.

Insgesamt schickt BMW Motorsport sechs werksunterstützte BMW M6 GT3 in die Grüne Hölle, um endlich den 20. Gesamtsieg für die Marke zu holen. Nach vielen Jahren mit regelmäßigen Erfolgen befinden sich die Münchner derzeit auf einer Durststrecke, der letzte Gesamtsieg konnte 2010 gefeiert werden – “natürlich” von einem Fahrzeug aus dem BMW Team Schnitzer. Nun soll die Truppe von Charly Lamm beweisen, dass sie in den Jahren des DTM-Einsatzes nichts verlernt hat und auch im Langstreckensport weiterhin Siege feiern kann.

Charly Lamm (Teamchef BMW Team Schnitzer): “BMW Motorsport hat eine große Tradition im Rennsport, und wir haben das Glück, schon über viele Jahrzehnte einen gemeinsamen Weg zu gehen. Das historische Design des BMW M6 GT3 ist eine schöne Erinnerung an unseren ersten Sieg damals, darauf sind wir sehr stolz. Vor allem die Streifen in den klassischen BMW Motorsport Farben haben bei der großen Zahl an BMW Fans in der Eifel einen hohen Wiedererkennungswert. Für uns sind sie zusätzliche Motivation, bei unserer Rückkehr auf die Nordschleife alles für ein gutes Ergebnis zu geben.”

11 responses to “BMW M6 GT3: Im Retro-Look zu den 24h Nürburgring 2017”

  1. Dailybimmer says:

    Der M6 GT3 muss endlich sportliche Erfolge einfahren.

    • M. Power says:

      Ja das wird höchste Zeit und ein Sieg am 24H Nürburgring von BMW ist auch überfällig.
      Wieso hat man nicht den M4 als Basis genommen? Ich finde der M6 ist ein wuchtiges Gerät.

      Der E30 ist ja schon wunderschön, das waren noch Zeiten.

    • Luc says:

      Der M6 hat auf Anhieb die Spa 24 gewonnen 2016.

      • Dailybimmer says:

        Habe ich nicht zur Kenntnis genommen, nehme auf BT aber immer wieder wahr, das es wiedermal nur für mittlere bis hin zu Top 10 Platzierung gereicht hat.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden