BMW M4 GTS: 500 PS stark und in 7:28 Minuten um den Ring

BMW M4 | 7.10.2015 von 19

Den Wunsch nach einem waschechten Supersportler erfüllt die BMW M GmbH zwar weiterhin nicht, aber die Performance des neuen BMW M4 GTS bringt das neue Aushängeschild der …

Den Wunsch nach einem waschechten Supersportler erfüllt die BMW M GmbH zwar weiterhin nicht, aber die Performance des neuen BMW M4 GTS bringt das neue Aushängeschild der Garchinger Sportwagen-Profis ziemlich nah an das Niveau aktueller Supersportwagen heran. Die wichtigsten Zahlen in der Pressemitteilung zum neuen Top-M4 sind nämlich weder die per Wassereinspritzung auf 500 PS getriebene Leistung des Reihensechszylinders noch die 1.510 Kilogramm Leergewicht, sondern vielmehr die versprochene Nürburgring-Rundenzeit von 7:28 Minuten.

Kenner wissen sofort, welche Ansage mit dieser Zahlenkombination verbunden ist. Zwar lässt sich die offiziell angekündigte und von BMW-Testfahrern realisierte Zeit nicht direkt mit den Rundenzeiten der sport auto vergleichen, aber jeder Wert im Bereich der 7:30 Minuten bringt den BMW M4 GTS in einen elitären Kreis ausgemachter Supersportler und macht deutlich, welches Potenzial die M GmbH ihrem Flaggschiff verpasst hat.

BMW-M4-GTS-2016-01

Im Vergleich zum serienmäßigen BMW M4 Coupé präsentiert sich der weltweit auf 700 Einheiten limitierte GTS in jeder Hinsicht radikaler. Der konsequent für regelmäßige Rennstreckenbesuche ausgelegte Mittelklasse-Sportler benötigt weder eine Rückbank noch einen zurückhaltenden Auftritt, stattdessen darf und soll sich alles dem Wunsch nach maximaler Performance unterordnen.

Die nicht nur dank ihrer kräftigen Lackierung in Acid Orange weithin sichtbaren Aerodynamik-Elemente und Felgen sind dabei nur der Anfang, bei genauerem Hinsehen unterscheidet sich auch die Motorhaube mit zusätzlichem Lufteinlass deutlich von der Serie. Und wenn der Kunde das aufpreisfreie Clubsport-Paket bestellt, beseitigt der ebenfalls in Acid Orange lackierte Überroll-Käfig im Innenraum letzte Zweifel an der Ernsthaftigkeit dieses Fahrzeugs.

Das vielfach einstellbare 3-Wege M Gewindefahrwerk erlaubt eine exakte Anpassung von Zug- und Druckstufe auf die jeweilige Rennstrecke und das bevorzugte Fahrverhalten, als Grundlage für die deutlich gesteigerte Performance ist aber auch die geänderte Vorderachskinematik mit asymmetrisch ausgeführten Stützlagern, modifizierten Stabilisatoren, gefrästem Schwenklager, höherer Sturzsteifigkeit und einem Vorderachssturz von minus zwei Grad von entscheidender Bedeutung.

Übertragen werden die Kräfte mit Hilfe von Michelin Pilot Sport Cup 2-Bereifung, diese arbeitet an der Vorderachse mit 265 Millimetern Breite auf 19 Zoll großen Felgen und an der angetriebenen Hinterachse mit 285 Millimetern Breite auf 20 Zoll. Hinter den besonders leichten Felgen vom Typ Sternspeiche 666 M verbirgt sich serienmäßig die BMW M Carbon-Keramik-Bremse.

BMW-M4-GTS-Innenraum-08

Natürlich darf zum vollen Ausschöpfen des erhöhten Querdynamik-Potenzials auch ein extrem potenter Motor nicht fehlen. Wie angekündigt hat die BMW M GmbH den bekannten Biturbo-Reihensechszylinder S55 zu diesem Zweck mit einer Wassereinspritzung ausgerüstet und sorgt so für kühlere Temperaturen im Brennraum. Die reduzierte Temperatur ermöglicht einen höheren Ladedruck und sorgt so für eine Erhöhung der Spitzenleistung auf 500 PS, das maximale Drehmoment klettert auf 600 Newtonmeter und liegt zwischen 4.000 und 5.500 U/min an.

Auch wenn die Fahrleistungen auf kurvigem Untergrund beim BMW M4 GTS besonders im Fokus stehen, bietet er auch auf langen Geraden eine überragende Performance: Von 0 auf 100 km/h beschleunigt das neue Topmodell unterstützt vom serienmäßigen 7-Gang-DKG in 3,8 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit muss elektronisch auf 305 km/h begrenzt werden. Das rasante Paket hat allerdings auch seinen Preis: Mit einem Grundpreis von 142.600 Euro ist der neue BMW M4 GTS das teuerste Modell der aktuellen BMW-Palette!

Frank van Meel (Vorsitzender der Geschäftsführung der BMW M GmbH): “Sondermodelle wie BMW M3 GT, BMW M3 CSL, BMW M3 GTS oder BMW M3 CRT haben in unserer Mittelklasse – und ab jetzt auch beim BMW M4 – eine jahrzehntelange Tradition. Sie schärfen den Charakter der Marke BMW M und stehen für ein hochemotionales und exklusives Fahrerlebnis. Den BMW M4 GTS haben wir als Sportgerät für die Rennstrecke radikal auf höchste Fahrdynamik und begeisternde Performance ausgelegt. Mit ihm demonstrieren wir, was bei einem zulassungsfähigen Fahrzeug heute möglich ist. Der BMW M4 GTS erlaubt es, auf eigener Achse – etwa für Clubsport-Events – zu Rennstrecken wie in Spa-Francorchamps, dem Nürburgring oder nach Laguna Seca anzureisen und dort anschließend Rundenbestzeiten zu fahren, die für Fahrzeuge mit Straßenzulassung die Messlatte weit nach oben verschieben.”

19 responses to “BMW M4 GTS: 500 PS stark und in 7:28 Minuten um den Ring”

  1. Lennard´s Fremdsprachen says:

    Zitat/Artikel: “…..Mit einem Grundpreis von 142.600 Euro ist der neue BMW M4 GTS das teuerste Modell der aktuellen BMW-Palette!…”
    ********************************************************************************

    Wir glauben, Lencke S. (fdp, Bremen) würde für Jacs little Lena bestimmt mehr als 142.000 Euro ausgeben.
    Denn bei gekrönten Warmbluthengsten sind die Preise hoch, besonders bei den Deutschen Warmblüter und Vollblüter, wie Tiger Hill, die sind bekannterweise die besten Pferde der Welt !

    Man denke an Sir Donnerhall, Floristan, Donnerschlag, For Pleasure, Achat, Winddancer, Tigerhill, Königsstuhlxx, Ramzes AA, Inschalla AA,
    König Der Celler: Weltmeyer, Leonado da Vinci, Rusty,Rembrand, Pilot, und vor allem an: Warum nicht?

  2. Chris35i says:

    An die Optik muss man sich gewöhnen, sonst ein toller Wagen, wenn gleich ich da lieber einen normalen M4 nehmen würde. Das Auto ist für die Rennstrecke sicher toll, im Alltag wirken der Spoiler und die orangenen Akzente eher aufdringlich. Ein GT3 in weiß oder schwarz schafft diesen Spagat besser. Bin schon auf die ersten Reaktionen von Chris Harris und Konsorten gespannt.

    • Todd M says:

      Ach warum nicht beide? Den normalen für den Alltag und den GTS für die Rennstrecke!
      Beim GT3 stört im Alltag doch auch die Frittentheke auf dem Heck … *duckundweg*

    • Thomas says:

      Bin vor allem auf den direkten Vergleich zwischen GT3 und GTS gespannt.
      Der E92 GTS kam damals nicht ganz hinterher.
      Die Zeit auf der Scheife lässt dieses mal hoffen!

  3. VIelfahrer99 says:

    Gestern abend in München tatsächlich einen M4 GTS entdeckt. Nahezu ungetarnt und auch leider nur von hinten (logisch ;-)) Enttäuschend, die Grafik der Rückleuchten… Eher wie vom Nachrüster auf LED gemacht und an ollen E46 geschraubt. OLED hin oder her

  4. cisi says:

    ich find ihn toll….
    Wie haben die blos die Wassereinspritzung für den Straßenverkehr durch den TÜV gebracht….
    Will mir das zeug schon ewig einbauen da ich es schon länger für serienreif halte, aber man bekommt nie TÜV dafür.

    • Lennard´s Fremdsprachen says:

      ich find ihn nicht toll….

      Vorsicht ist geboten, wenn die Brutzeit der Waldtiere begonnen hat.
      Ob junge Hasen, Rehkitze oder Vogelküken, wenn die Brut – und Setzzeit im Wald beginnt, sind die Jungtiere unterwegs. Selbst im kleinsten Hund steckt dann noch ein Wolf.

      Daher bittet die Kreisjägerschaft, die Lärmbelästigung mit dem BMW M4 GTS zu unterlassen.
      Ein Einsatz in der Land- und Forstwirtschaft kommt alleine deswegen ohnehin nicht in Betracht.

      • Todd M says:

        Ich find ihn noch nicht beim Händler.

        Der Bitte kann im Übrigen wohl nicht entsprochen werden. Es muss doch möglich sein, eine Koexistenz zwischen technischen Hochgenuss und natürlichen Brutbedürfnissen zu erreichen. Ich denke da an Umsiedlung aller brutwilliger Waldbewohner in Randgebiete ohne asphaltierte Fahrbahnen.

        Die Fremdnutzung dieser Umsiedlungsgebiete durch Rallye-Veranstalter ist allerdings nachrangig noch zu klären.

        • Lennard´s Fremdsprachen says:

          Die Realisierung von Umsiedlungsgebiete von Mensch und Tier ist ein nicht zu übersehender zukunftsweisender Schritt.

          Denken wir in diesem Zusammenhang an Stuttgart, der Landeshauptstadt von Baden-Württemberg,

          Aufgrund der anhaltenden globalen Erderwärmung taut der Schwabengletscher von Jahr zu Jahr stärker.

          Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis ganz Stuttgart unter Wasser steht. Es gibt nur eine Möglichkeit, die Landeshauptstadt vor einer schadvollen natürlichen Überflutung zu bewahren:

          Die kontrollierte Flutung Stuttgarts.

          In diesem Lichte wirken die bisherigen Ausbaupläne des Stuttgarter Hauptbahnhofs lachhaft.

          Eine Aufkündigung aller bisherigen Verträge wäre daher nicht weitreichend genug.
          Stattdessen muss der Stuttgarter Hauptbahnhof mit einer wasserdichten Glocke umhüllt werden und auf die Aufnahme erster Amphibienzüge vorbereitet werden.

          Im Endausbau erstreckt sich der Stausee vom Yachthafen Botnang bis zum Strandbad Degerloch.

  5. B3ernd says:

    Wie schwer ist der Wagen? Irgendwie verwirren mich die Angaben zum Gewicht. Auf AMS liest man “7:28 min nennt BMW für den 1.510 kg (DIN) schweren M4 GTS.”

    Auf BMW.de steht zum normalen M4 “Bereits mit seinem Leichtgewichtsrekord von weniger als 1.500 kg nach DIN macht das BMW M4 Coupé sein Ziel deutlich:”

    Der GTS ist doch nicht schwerer als der Serien M4?!

    Kann es sein, dass AMS dort etwas verwechselt und der GTS nach DIN 1435kg wiegt(1510-75)?!

    • Pro_Four says:

      …habs auch gerade gesehen, gebe Dir da Recht, da stimmt “mal wieder” was bei der AMS nicht, ist ja auch jkein VW oder Audi am Start^^

      Das Gewicht von 1510 Kg ist doch das reelle Gewicht und das nach DIN.

      • B3ernd says:

        Nach DIN bedeutet ohne Fahrer und Gepäck, oder irre ich mich? Also hoffe ich, dass der GTS nach EU 1510 kg wiegt und nicht nach DIN.

        Ein normaler M4(Handschalter) wiegt mit Fahrer und Gepäck(EU) 1562kg und nach DIN 1497kg.

    • Benny says:

      Korrekt ist, dass der BMW M4 GTS nach DIN 1.510 Kilogramm wiegt. Er ist damit trotzdem ein wenig leichter als der Serien-M4, denn der GTS hat stets das 7-Gang M DKG an Bord. Mit DKG wiegt der Serien-M4 nicht die von Dir genannten 1497 Kilogramm, sondern 1537 kg. Somit ist der GTS 27 Kilogramm leichter, wobei bei diesem Wert der optionale Überroll-Käfig des Clubsport-Pakets nicht enthalten sein dürfte.

  6. quickjohn says:

    Mich beeindruckt vor allem die Rundenzeit.

    Mal unterstellt daß die Zeit mit unlimitierter Geschwingkeit – nicht Fahrzeug- sondern Streckenseitig – gefahren wurde und unter Berücksichtigung des üblichen spa-Zuschlages von 4-5 sec., dann platziert sich der M4GTS mindestens auf dem Niveau von R8 plus und GT3.

    Also ist er wohl auch nicht zu schwer geraten – denn er egalisiert z.B. problemlos die 110 PS-Mehrleistung des Audi auf der Nordschleife.

    Well done – M GmbH

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden