BMW M235i xDrive Cabrio F23: Allradantrieb kommt im Sommer

BMW 2er | 13.04.2015 von 10

Seit wenigen Tagen steht das BMW 2er Cabrio F23 bei den deutschen Händlern, auf den Allradantrieb xDrive müssen interessierte Kunden aber derzeit noch verzichten. Das …

Seit wenigen Tagen steht das BMW 2er Cabrio F23 bei den deutschen Händlern, auf den Allradantrieb xDrive müssen interessierte Kunden aber derzeit noch verzichten. Das ändert sich jedoch noch im Lauf des Sommers, denn als erste Allrad-Variante wird ab Juli das BMW M235i xDrive Cabrio von den Bändern rollen.

Der offene BMW M235i mit vier angetriebenen Rädern verfügt wie das bereits erhältliche M235i Cabrio über einen längs montierten Reihensechsylinder, der 326 PS und ein maximales Drehmoment von 450 Newtonmeter bietet. Im Vergleich mit der heckgetriebenen Version beschleunigt der Allrad-M235i nochmals schneller, der Standardsprint auf Landstraßentempo kann innerhalb von 4,9 Sekunden absolviert werden.

BMW-M235i-xDrive-Cabrio-F23-01

Genau wie das BMW M235i xDrive Coupé wird auch der offene M235i xDrive nicht mit manuellem Getriebe erhältlich sein, die Allradvariante kommt stets mit Achtgang-Automatik samt Schaltwippen am Lenkrad. Verglichen mit dem heckgetriebenen BMW M235i Cabrio mit Automatik-Getriebe wird das xDrive-Modell rund 2.000 Euro mehr kosten, der Grundpreis liegt voraussichtlich bei 53.350 Euro.

Als wichtigster Gegner des BMW M235i xDrive F23 drängt sich das Audi S3 Cabrio in den Vordergrund. Der Ingolstädter mit quer montiertem Vierzylinder-Motor schickt seine 300 PS stets per Allradantrieb quattro auf den Asphalt und benötigt 5,4 Sekunden für den Sprint von 0 auf 100 km/h. Die Preise für das aktuelle S3 Cabrio mit dem S tronic genannten Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe beginnen derzeit bei 49.000 Euro.

Weitere xDrive-Varianten des BMW 2er Cabrio mit schwächeren Motoren sind keineswegs ausgeschlossen, dürften aber nicht mehr in diesem Jahr erhältlich sein.

10 responses to “BMW M235i xDrive Cabrio F23: Allradantrieb kommt im Sommer”

  1. Bensen says:

    Ich bin ja sonst schon nicht so der Allrad-Freund. Hauptsächlich wegen des Mehrgewichts und dem damit verbundenen höheren Verbrauch und der langsameren Beschleunigung. Es sei denn es handelt sich um einen Audi, den es sonst nur mit Frontantrieb gibt. Aber ist in einem so kleinen Auto wie dem 2er wirklich Allradantrieb notwendig?

    • Pro_Four says:

      …Nö, never, aber die Kunden denken damit wird das Auto sicherer, leider, ja so denkt man, zwar totaler Blödsinn, aber so denke Sie, egal mit wem man redet.

      Vorteil Allrad? Im Hochgebirge? ja, über 500PS? ja, sonst noch Vorschläge, ich kenn keine!! Dazu werden unsere Winter immer milder, aber der Allrad immer mehr, soll verstehen wer will!

      • dorijan says:

        Kunde will – Kunde bekommt so einfach ist das. Und die 70-80kg mehr machen jetzt auch nicht mehr so viel aus. Dann müsste ich ja sogar jedes mal meine Beifahrer wiegen und wie Gepäck im Flugzeug so verteilen das es aus Traktionsgründen Sinn macht.

        Das Auto wird dadurch für mich persönlich einfach sicherer, ich mag einfach das Gefühl nicht wenn das Heck rumfriemelt wenn man z.B. einseitig in eine Tiefe Pfütze einfährt und das ESP meint es muss mir helfen. Das man die Physik nicht überlisten kann ist mir vollkommen klar, der fährt zwar wie auf Schienen aber irgendwann ist auch damit schluss.

        Ob das andere Menschen beeindruckt oder viele einfach besser Auto fahren können oder Spass daran haben ist mir relativ egal, ich muss das Auto fahren und das täglich.
        Solange für Beide Lager (Non Allrad/Allrad) die Wahl besteht ist alles gut. Zwangsallrad finde ich als reiner Allradkäufer auch keine schöne Option aber solange jeder frei bestellen kann gibt es doch keine Probleme.

        • Shinguin says:

          Ich würde mich immer aktiv gegen einen BMW Allrad entscheiden, da ich keine Lust habe ohne Vorwarnung die Seitenführung an der Vorderachse zu verlieren weil die Vorderräder spontan denken sie müssten Längskräfte übertragen. Ja, ich eile öfter am Limit durch Kurven 😉

          • Pro_Four says:

            …”da ich keine Lust habe ohne Vorwarnung die Seitenführung an der
            Vorderachse zu verlieren weil die Vorderräder spontan denken sie müssten
            Längskräfte übertragen”

            Kannst du das mal genauer erklären?! Versteh deinen Wortlaut nicht so ganz!!

            • Shinguin says:

              Die Reifen an sich haben die Kapazität 100% Grip zu übertragen. Wenn ich mit meinem Hecktriebler so schnell es geht durch die Kurve eile, übertragen die Vorderräder als ausschließlich Seitenführungskräfte, wiederum 100% also. Wenn ich während ich nun so durch die Kurve eile plötzlich bremse, müssen die Vorderräder zusätzlich Längsführungskräfte durch die Verzögerung übertragen. Es stehen also somit plötzlich nicht mehr die vollen 100% für die Seitenführungskräfte zur Verfügung. In der Konsequenz verliere ich also zu einem bestimmten Prozentsatz die Haftung an den Vorderrädern und es schiebt mich Richtung Kurvenausgang, im schlimmsteln Fall gerade aus. Nun kann ich selbst entscheiden wann ich bremse (ESP mal ausgenommen), werden aber in der selben Situation plötzlich die Vorderräder angetrieben, verliere ich genau so die Bodenhaftung an der Vorderachse wie beim bremsen. Prämisse für diesen Sachverhalt ist allerdings, dass die Seitenführung der Vorderräder zu einem großen Teil ausgenutzt wird. Passiert bei mir im Schwarzwald aber öfter.

  2. Mercedesfahrer says:

    Halte ich für sinnvoll. Ab den 20er Modellen sollte es zwangsweise Allrad bei BMW geben. Allein damit könnte man vermutlich die gesamte Unfallstatistik schlagartig um mehrere Prozentpunkte nach unten verbessern.

    • Hank Moody says:

      eigtl unterliegen benzpiloten diesem irrtum recht selten!?

    • Pro_Four says:

      …”die gesamte Unfallstatistik schlagartig um mehrere Prozentpunkte nach unten verbessern.”

      Du hast den Hammer auf den Finger getroffen, Autsch!! Und das obwohl es früher härtere Winter, mehr Schnee und keine Traktionskontrollen gab – dafür aber noch Männer- und nicht solche Weichbubis wie heut.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden