Audi R8 LMX: Erstes Serien-Auto mit Laser-Scheinwerfer ab Sommer 2014

Sonstiges | 10.05.2014 von 55

Vor einigen Tagen durften wir auf dem Beifahrersitz des BMW i8 mit Laserlicht Platz nehmen und eine Runde mit der offenbar serienreifen Technik drehen, als …

Vor einigen Tagen durften wir auf dem Beifahrersitz des BMW i8 mit Laserlicht Platz nehmen und eine Runde mit der offenbar serienreifen Technik drehen, als erster Autobauer überhaupt wird aber allem Anschein nach Audi die neue Lichttechnik in Serie bringen. Wie die Ingolstädter jetzt bekanntgegeben haben, kommt im Sommer 2014 ein Sondermodell der kurz vor ihrem Lebensende stehenden ersten R8-Generation mit Laser-Scheinwerfern auf den Markt.

Ganze 99 Exemplare des Audi R8 LMX sollen gebaut werden – genug, um sich die Krone für den ersten Laser-Einsatz im Serienautomobilbau zu sichern. Aber auch wenig genug, um einige kritische Fragen bezüglich der wahren Hintergründe auszulösen.

Audi R8 LMX

Das Laserlicht kann bei Audi ab einer Geschwindigkeit von 60 km/h als Fernlich aktiviert werden und bietet eine erheblich größere Sichtweite als aktuelle Xenon- oder Voll-LED-Scheinwerfer. Andere Verkehrsteilnehmer werden von kamerabasierten Sensoren erkannt und sofort ausgeblendet, um eine Blendung durch das weitreichende Laser-Fernlicht zu vermeiden.

Neben den Laser-Scheinwerfern bietet der Audi R8 LMX auch eine Leistungssteigerung auf 570 PS, was angesichts des 550 PS starken Audi R8 V10 Plus allerdings kaum einen spürbaren Vorteil liefern dürfte. Das ist allerdings auch nicht nötig, denn mit einem Sprint-Wert von 3,4 Sekunden gehört das Sondermodell zum Audi R8-Finale zu den schnellsten Fahrzeugen unserer Zeit. Weniger zeitgemäß ist es um den Verbrauch bestellt, denn 12,9 Liter Normverbrauch und 299 Gramm CO2-Ausstoß im EU-Zyklus machen den in die Jahre gekommenen R8 sicherlich nicht zum Effizienz-Aushängeschild.

Der Preis für die 99 Exemplare des Audi R8 LMX ist mit 210.000 Euro durchaus selbstbewusst, seine Kunden wird der konventionell angetriebene Supersportler aber sicher auch kurz vor dem Marktstart der zweiten Generation noch finden.

Prof. Dr. Ulrich Hackenberg (Vorstand für Technische Entwicklung): “Audi dominiert die wichtigsten 24‑Stunden‑Rennen seit vielen Jahren. Neben der herausragenden TDI‑Antriebstechnologie bringt eine maximale Lichtausbeute unseren Piloten große Vorteile und leistet gerade bei Nachtrennen einen wesentlichen Beitrag zu den Erfolgen. Mit dem Transfer des Laserscheinwerfers in den Audi R8 LMX untermauern wir unsere Führungsposition in der Lichttechnologie. Für den Kunden bedeutet dies einen Zugewinn an Sicherheit und somit einen echten Vorsprung durch Technik.”

(Bilder & Infos: Audi)

55 responses to “Audi R8 LMX: Erstes Serien-Auto mit Laser-Scheinwerfer ab Sommer 2014”

  1. v10 says:

    Der plus hat 550 Ps, nicht 560, das war der alte GT. Spielt aber eh keine Rolle bei den Zahlen. Ob du nun 550 oder 570 PS hast ist egal. Genauso egal, wer nun als erster Laserfernlicht hat.

  2. Thomas says:

    Da sieht man mal wo die Prioritäten liegen …
    Kindergarten!

    • deine Mutter says:

      Ja Kindergarten seitens BMW. Vor ein paar Monaten haben die via twitter noch rumgetönt vor Audi Laserlicht in ein Serienfahrzeug zu bringen und schaffen es dann trotz aller Versprechungen doch nicht.

      • jonni says:

        abwarten…auch wenn sich sone kleinserie, garantiert ohne nachfolger – vermutl. leichter durch die homologation drücken lässt, kann man es bis jetzt nur BESTELLEN…ob die 99 stück dann nicht doch eher in irgendwelche garagensammlungen oder an gesponserte promis/ premiumkunden mit ganz anderen vertragsverhältnissen gehen, bleibt abzuwarten.
        deren aufschrei, wenn es doch nicht ganz marktreif war, dürfte überschau- & korrigierbar ausfallen.

        warum bmw als entwicklungspartner nicht zum selben trick greift, wenn es dies bereits ist.,..da warte sogar ich gespannt auf erleuchtung

        • v10 says:

          Wieso ohne Nachfolger? Der R8 der 2. Generation, der gerade seine Runden auf dem Ring dreht erhält die VollLEDs in Matrixform wie im A8 und das Laserfernlicht kann gegen Aufpreis bestellt werden. Die 99 Stück gehen auch nicht an gesponserte Premiumkunden. Man kann das Auto nämlich bestellen und es wird ganz normal getestet werden. Und wieso du über mangelnde Marktreife sprichst, keinen Schimmer. Auch du solltest die Tests abwarten.

          • jonni says:

            cool! ich mag r8. bestellst du mir so einen 2nd gen vom nürburgring?
            warum ich die marktreife bezweifle? weil es bis jetzt weder verfügbar noch getestet, noch homologiert ist, und anscheinend bmw mit der auslieferung der i8 auch nicht bis dahin warten wollte.

      • Thomas says:

        BMW hat das LL im Herbst angekündigt, von rumtönen kann also keine Rede sein, das überlässt man weiterhin dem VAG Konzern.
        Dieses pubertäre Kräftemessen können sich beide auf die Kappe schreiben.
        Audi hat dem ganzen nun aber wieder einmal die Krone aufgesetzt, indem man krampfhaft dem Auslaufmodell R8 noch ein Laserlicht spendiert hat, welches eigentlich für den neuen R8 entwickelt wird, nur um BMW eins “auszuwischen”.
        Ich finde es peinlich, dass sich ein namenhafter Weltkonzern auf solche unnötigen Spielchen einlässt und das Lastenheft des ersten R8, welches mit Sicherheit schon im Archiv gelegen hat, rauskramt, um beim Auto Solitär zu gewinnen.

  3. Quer says:

    BMW währe anzuraten das die sich um einen anderen Partner in Sachen Lichttechnik umsehen wenn Osram alles an Audi weitergibt. Das ist ja schon verrat hoch drei oder Audi hat genug Kohle hingelegt um es schneller zu bekommen und wenn es für nur 99 Fahrzeuge sind. Von wegen Hr. Hackenberg Vorsprung durch Technik.

    http://www.osram.de/osram_de/news-und-wissen/news/automotive/2014/laserlicht-im-bmw-i8-osram-als-systempartner-an-der-entwicklung-beteiligt/index.jsp

    • ohmann says:

      Selten so einen Schwachsinn gelesen. Null Ahnung wie Entwicklungspartnerschaften funzen. Lohnt nicht noch Worte zu verschwenden. BMWentwickelt und Audiklautgeschwätz. Nur dumm.

    • diereineleere says:

      Genau! BMW entwickelt das Laserlicht, stellt die Technologie großzügigerweise Osram zur Verfügung – und die verscherbeln es an Audi. Frechheit. Osram sollte wegen Technologiediebstahl verklagt werden! Ich meine, wo wären die ohne BMW? Jedenfalls hätten sie kein Laserlicht! Überhaupt diese ganzen Zulieferer! BMW sollte sich endlich von diesen Schmarotzern lösen. Nichtsnutze!

      • atx says:

        Es wird wohl eher so sein das Osram entwickelt und BMW appliziert. Was du hier scvhreibst ist totaler Schmarrn

        • Manfred says:

          Im Falle das Du des Lesens mächtig bist empfehle ich Dir den Link von Quer.
          Deine Meinung trifft auf Audi zu da die in der Entwicklung lauter Werksverträgler beschäftigt haben.

        • diereineleere says:

          Ein ganz ein Schlauer! Das war Ironie! Spott! Natürlich wurde das Licht von Osram enwickelt und von BMW appliziert. Aber die Pfeifen hier die glauben ja tatsächlich, dass BMW unter die Lichtentwickler gegangen ist und Osram nur produziert. Und Leute wie Manfred steigen ja sogar noch drauf ein.

          • jonni says:

            Susan Herring, Professorin für Informationswissenschaft an der Indiana University Bloomington,
            unterteilt Internet-Communitys in „weniger anfällig“ und „mehr
            anfällig“ für Trollbeiträge. So seien tendenziell solche Communitys
            anfälliger, die Themen abseits des Mainstream behandeln. Beispielhaft dafür seien Foren aus den Bereichen Feminismus und Religion.[10]

            Bist Du Feminist? 😉

            • der_ardt says:

              hmm überlegen wir mal: Feministen und Gläubige sind anfällig für Trolls -> ich habe einen Troll als solchen erkannt und bin nicht drauf reingefallen -> ich bin ein Feminist(/Gläubiger).
              Macht das so Sinn?

              • jonni says:

                *g*
                bella macchina, keine frage, karl-dall-blick hin oder her. aber ist so ein auto-marken-forum nicht viel mehr religiös?o)

  4. Random says:

    Und auf ams scheint unter der entsprechenden Meldung rein zufällig die Kommentarfunktion nach dem ersten Kommentar dort ‘eingefroen’ zu sein. Ich hatte dort auch die Frage aufgeworfen, ob man 99 Stück nicht zur Not auch mit handgeflashten Steuergeräten zusammenklöpeln könnte, und was das mit ‘Serie’ zu tun habe – aber ich vermute, dass diese Frage dort nie das Licht der Welt erblicken wird… 😉

    • ohmann says:

      Konspirative Verschwörung! Alle Welt ist gegen BMW! Man will BMW vernichten! Und damit die weltweite Autokultur! Stecken alle unter einer Decke! Einsam und aufrecht gehen sie ihren Weg gegen das Böse, also VW. Dieses schwarze Imperium, aufgebaut auf faschistischen Ruinen! Veranstalten wir Lichterketten, Protestmärsche! Von München nach Ingolstadt, ein Autokorso! Und nach Stuttgart, Motorpresse! Im Ernst Herr Superschlau, heute ist Samstag, früher Morgen. Wer soll denn da bei der Motorpresse Kommentare freischalten? Merke: erst Denken, dann posten.

      • Random says:

        Merke – wenn in Parallelmeldungen dazu laufend Kommentare freigeschaltet werden, aber in dieser einen eben nicht, dann ist das mindestens mal auffällig…

      • McDrive says:

        Nein, nein, das ist schon so. Bei unliebsamen, also VW-kritischen Beiträgen wird die Kommentarfunktion des Users bei AutoMotorundSport eingefroren, also systemseits gelöscht.
        Die VW- Verschwörung gibt es daher schon irgendwie Durch den schon krankhaft zu bezeichnenden Ergeiz überall die Nr. Eins, also 1. weltweit, 1. im Premiumsegment, 1. bei der LKWs, zu werden, versucht VW mit riesigen Werbeetats und PR-Dampfwalze die Konkurrenz nieder zu trampeln. AMS wird immer mehr zur Hauspostille von Piechs Konzern. Der Einfluss ist aber weitgehend auf D begrenzt. In den USA schifft VW gegenwärtig ab.

      • Random says:

        Gut – die Kommentare sind jetzt da (wie man sieht, sind sie fast alle von gestern am frühen Abend – da funktioniert das in anderen moderierten Foren ganz wunderbar). Was das jetzt mit ‘Diskussion’ zu tun haben soll, wenn man am anderen Tag einen Schwall Statements veröffentlicht, steht auf einem anderen Blatt…

      • KuniBert(KB) says:

        LOL LOL

        Ich habe laut lachen müssen, guter Kommentar, insbesondere die Reaktionen weiter unten. Ich setzte noch einen drauf: Die Bösen beim VW-Konzern (Kategorie “Konzern”) haben den Automotive Innovations Award 2013 gewonnen. In der Kategorie “Marke” gewinnt Mercedes, danhinter folgen Audi (Platz 2) danach BMW ( Platz 3) uiiiiii 😉 (siehe Tabelle Ende Seite 2 Anfang Seite 3) Quelle:

        http://www.auto-institut.de/index_htm_files/01-Pressemitteilung+Innovation+Award+2013-2.pdf

        Mann mann wenn da mal nicht die Illuminati hinterstecken und eine Weltverschwörung gegen BMW anzetteln…

        Also Leute seid doch froh, dass es deutsche Unternehmen sind, die so erfolgreich und innovativ sind. Aber das kann man ja gebetsmühlenartig wiederholen, der Beissreflex einiger hört nicht auf. Ich bin stolz auf unsere Automarken.

    • Nollte says:

      Weißt Du es nicht das Audi Motor und Sport Kommentare die gegen Audi geschrieben sind nicht zulässt. Ich habe geschrieben das das sowieso wieder ein Werbegag ist um im Gespräch zu bleiben da Audi für 2014 nichts neues bringt. Ach ja beim angeblich neuen A4 der von 2014 wegen veralteter Technik auf 2015 geschoben wurde sind nicht mal Kommentare zugelassen und warum weil der aussieht wie der jetzige.

      Übrigens ohmann nicht gleich patzig werden oder bist Du auch ein oberschlau aus dem VWPlus Lager die der Blendermarke und der AMS alles abnehmen.

  5. cisi says:

    wie stark ist eigentlich der “blend” effekt sollte mal die kamera ein auto nicht erkennen?
    Selbst bei xenon ist es manchmal echt hart die augen auf der strasse zu halten, wenn der entgegen fahrende vergisst das Fernlicht zu deaktivieren….

    • dmx says:

      brutal? aber was ketzerst du in einem forum, das bis gestern das laserlicht erfunden hat?!

      • cisi says:

        jaja, ich glaub der stachel sitzt tief 🙂 schon lustig die kommentare zulesen. Wollte darauf aber nicht eigehen… 😉

  6. John says:

    Der Lichterkettenkönig hat mal wieder zugeschlagen mit einer Kleinserie. Ein Blender eben. Wahrscheinlich werden die Kisten an die oberen Führungskräfte verteilt, weil das System noch nicht ausgereift ist.

  7. JohnVI says:

    Coole Aktion von Audi… nun ja, wenn man in wirklich wichtigen Feldern keine Innovationen bietet, konzentriert man sich auf das, was wirklich jeder als erstes wahrnimmt. Die Scheinwerfer! Und da hat Audi in der Tat eine beachtliche Entwicklung hingelegt, von den etwas peinlichen Lichterketten zu homogen beleuchteten Lichtleitern, LED und nun als erstes Laserlicht! Toll gemacht und Gratulation nach Ingolstadt! Leider werde ich das Gefühl nicht los, dass diese Gimmicks eh nur für Angeber gedacht sind – wen interessieren bitte Scheinwerfer?? Durch die fährt man weder schneller noch dynamischer noch sparsamer und bei Nacht tut es jede schnöde Xenon Funzel… kein Grund da so einen Hype drum zu machen.

    Bin mal gespannt ob BMW sich nun dazu herablässt und für die ersten 100 i8 irgendwo einen Laserscheinwerfer auftreibt…

  8. CB40CSR says:

    Ohje, ganz schön erbärmlich von Audi, man versucht krampfhaft dem Werbeslogan ‘Vorsprung durch Technik’ gerecht zu werden, dem man ehrlich gesagt noch nie gerecht wurde, und will ums verrecken als erster das Laserlicht einführen. Sorry, aber eine Placebo Sonderserie dafür einzuführen ist der Witz des Jahres und eine Blamage ohne Ende!

    • CB40CSR says:

      P.S. Ausserdem sollte ein Automobilhersteller eigentlich wissen, dass 99 Fahrzeuge nicht als Serienmodell reichen, es müssen mindestens 222 Stk. sein…

  9. Audi > BMW says:

    Haha Audi fängt schon an acht Jahre alte Autos mit Laserlicht auszurüsten, bevor BMW das bei dem ach so innovativen i8 auf die Reihe kriegt. Kein Wunder, dass für die ganzen BMW Fankinder hier ihre Welt zusammenbricht. Aber keine Sorge die Fahrer von 15 Jahre alten 316i compacts gehören eh nicht zur Zielgruppe von Audi.

    • Pro_Four says:

      “Audi fängt schon an *acht Jahre alte Autos* mit Laserlicht auszurüsten”

      das sollte Dir zu denken geben kleiner Mann!! 😉

      • Audi > BMW says:

        Ja das gibt mir auch zu denken. Wieso schafft Audi es sogar in alten Baureihen noch Laserlicht zu bringen, BMW aber nicht mal in den allerneusten Autos, obwohl beide den gleichen Zulieferer haben? Du kleiner Penis!!

        • jonni says:

          habe ich unten beantwortet, severin.
          und was die grösse angeht, täts auch ein fiat uno. s-klasse mit verzögerter beschleunigung brauche ich sicherlich nicht zur kompensation!)

          • Audi > BMW says:

            Ja du stellst irgendwelche komplett unfundierten Behauptungen auf, die ausschließlich auf deiner Fantasie basieren. Super Antwort also.

            • jonni says:

              nichts liegt mir ferner als über deinen pillermann zu fantasieren, mais chacun a son gout…bon appetit!

      • Thomas says:

        Soll Leute geben, die sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht 😉

        • Audi > BMW says:

          Es soll auch Leute geben die einfach nur dumm sind…

          • jonni says:

            stell mal die flasche weg und geh pennen, sev!

          • Thomas says:

            Dumm mein Freund, dass ist deine Argumentation.
            Wann hast du solch eine Vorgehensweise, eines beliebigen Fahrzeugherstellers, dass letzte mal gesehen?
            Normalerweise versucht man der Kundschaft das neue Modell schmackhaft zu machen, indem man die Neuerungen exclusiv mit dem Nachfolger veröffentlicht.
            Es wäre eine schöne Geste von Audi gewesen, hätte sie nur nicht diesen faden Beigeschmack.

            • Audi > BMW says:

              Was interessiert’s dich? Audi hätte das genauso gut im Huracan bringen können. Die wollten es aber lieber im r8 haben. So oder so hatte BMW es nicht als erstes. Also wo ist das Problem außer mit eurem Geisteszustand?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden