Ex-Chef der Audi Quattro GmbH: Franciscus van Meel zu BMW?

Gerüchte | 5.05.2014 von 34

Eine offizielle Bestätigung steht derzeit noch aus, aber die Hinweise verdichten sich: Der bis Anfang 2014 als Chef der Audi Quattro GmbH tätige Franciscus van …

Eine offizielle Bestätigung steht derzeit noch aus, aber die Hinweise verdichten sich: Der bis Anfang 2014 als Chef der Audi Quattro GmbH tätige Franciscus van Meel könnte schon bald für die BMW Group arbeiten. Im Januar wurde bekannt, dass van Meel künftig für Audi als Leiter von Forschung und Entwicklung in China tätig sein solle, aber allem Anschein nach bleibt er lieber in Deutschland.

Auch wenn bisher völlig unklar ist, welche Rolle Franciscus van Meel bei BMW spielen soll, vermutet die Gerüchteküche einen Wechsel von der Ingolstädter in die Münchner Sport-Abteilung – was wiederum als Indiz dafür gewertet werden kann, dass auch bei BMW M verstärkt über Allrad-Modelle nachgedacht wird.

Audi RS-Markteinfuehrungen 2013

Gerüchte über einen BMW M5 xDrive gibt es schließlich schon länger und spätestens der nächste M5 auf Basis des BMW 5er G30 dürfte tatsächlich mit Allradantrieb angeboten werden. Einige wichtige Märkte, darunter diverse Regionen der USA, legen unverändert großen Wert auf die Traktion von vier angetriebenen Rädern, weshalb inzwischen auch Mercedes AMG einige Allrad-Varianten im Programm hat.

Ob der Wechsel von Franciscus van Meel zu BMW wirklich ein Vorbote auf weitere sportliche BMW-Modelle mit Allradantrieb ist, wird die Zukunft klären. Klar ist: Auch ohne van Meel hat sich BMW dem Thema in den letzten Jahren mehr und mehr angenähert und neben den SUV-Modellen X5 M und X6 M auch die M Performance Modelle M550d xDrive und M135i xDrive mit Allradantrieb auf den Markt gebracht.

Sobald es weitere Infos zur Personalie gibt, werden wir natürlich darüber berichten.

(Foto: Audi)

34 responses to “Ex-Chef der Audi Quattro GmbH: Franciscus van Meel zu BMW?”

  1. F11 says:

    Vielleicht schaffen sie es ja mit ihm die Allradmodelle wie zB den 335xd mit M-Fahrwerk oder adaptivem Fahrwerk tieferzulegen. Audi bekommt das ja hin. Alleine dafür hätte sich der Einkauf schon gelohnt 🙂

    • W12 says:

      Ha ha und dafür braucht BMW einen Ingenieur von Audi das BMW tiefer gelegte Fahrzeuge auf den Markt bringt, lächerlicher gehts nimmer und dazu sind Fahrzeuge mit dem M-Packet schon um 5cm tiefer gelegt.

  2. 135iCoupe_N55 says:

    Wenn BMW M unbedingt meint einige M-Modelle mit Allrad anzubieten, dann sollte man mit den RS Quattros und AMG Allradlern auch mithalten können, kann nicht schaden sich einen Experten ins Haus zu holen.

    • Ne Ne says:

      Hat der M X5 und der M X6 kein iDrive, ach ja doch und darum braucht die BMW M GmbH keinen von Audi, sonst bekommt BMW auch noch den alten Quattroantrieb.

      • moehre says:

        meinst wohl xDrive…

      • 135iCoupe_N55 says:

        ich habe meinen vorherigen Post noch mit einem *weitere* ergänzt, sollte jetzt klar sein was ich meine —> die kommenden M5 und M6 mit xDrive ausstatten…

  3. jonni says:

    na gut, den meisten geht es wohl eher um die ausstattungsliste in hochglanz am heckdeckel und einen “gelungenen” ampelstart, als um trackdayperformance. obwohl ein p1 o. laferrari bei 900 ps pro achse noch immer kein frontkratz benötigt.

    wird also kommen. egal: ich muss es ja nicht kaufen.

    nur merke: allradbremse gibt’s schon länger, und die zusatzesel an der va helfen selten beim lenken.

    • El Barto says:

      “obwohl ein p1 o. laferrari bei 900 ps pro achse noch immer kein frontkratz benötigt.”

      Dafür setzen beispielsweise FF, Huracan, Sesto Elemento, Aventador, Veyron, 918 Spyder (Elektroantrieb VA) auf Allrad. Was also ist dein Punkt?

      Und “Trackdayperformance” kann bei M5/M6 mit einem Kampfgewicht um die 2 Tonnen doch kaum dein Argument sein. Da zählt eher die Handhabbarkeit im Alltag. In dieser Hinsicht muss Allrad bei knapp 600 PS und Frontmotor sowie zwar gut situierten aber in extremen Fahrsituationen überwiegend unbedarften Fahrern kein Fehler sein. Zumal xDrive abseits von X5/X6 M wohl vorerst optional bleiben dürfte…wer es nicht will, muss es nicht bestellen.

      • jonni says:

        janeh…da hastema recht. und dein allerletzter satz trifft auch zu. so what?

      • Pro_Four says:

        …erstens das und 2tens diese dämliche Mischbreifung.

      • jonni says:

        “Und “Trackdayperformance” kann bei M5/M6 mit einem Kampfgewicht um die 2 Tonnen doch kaum dein Argument sein.”

        och, wenn Du wüsstest… früher bin ich gerne mit meinem stahlrahmen kinderrennnrad den fully-mtb und carbonfritzen davongefahren…heute nehm ich talent- & traninigsfrei einen ausgeweideten e36, funzt noch immer !)

  4. dicker says:

    audi ist froh, wenn sie den macker nach nur zwei jahren an der spitze der quattro abgeben können und der konkurrenz schaden können.^^

    “Audi never explained the reason for removing Meel, but it has been whispered that the German brand’s research and development boss Ulrich Hackenberg was unhappy with the work and the delays on the R8’s replacement.”

    naja, immerhin ist der mann ingenieur und kein bwl-mongo, wie es einige seiner vorgänger an der spitze der M gmbh waren. wenn er den kommenden X6M unter 2,3 tonnen bekommt, hat er schon mal nen dr. h.c. verdient.^^

  5. BMW-Fan/a says:

    Der Mann will doch auch mal ein richtiges Auto bauen. Naja Spass bei Seite – ich glaube hier wird auch die Hoffnung geküpft etwas vom Konkurenten hinsichtlich Fertigung, Entwicklung usw. in Erfahrung zu bringen. Es könnte natürlich auch sein, dass BMW zukünftig mehr kopieren will – da ist Audi ja Spitze und die Motoren bekommen sie auch gestellt.

    • Mertte says:

      Was bitte sollte BMW von Audi kopieren, etwa das mit großen RumTaTa angekündigte Laserlicht, ach mei das hat ja BMW seit der IAA 2011 im i8, oder sollte BMW etwa den mechanischen veralteten Quattro kopieren wenn BMW den intelligenten Allrad hat. Oder sollte BMW den Einparkassistent von Audi kopieren der nach AMS Tests andere Autos beschädigt.

      • KuniBert(KB) says:

        und da war er wieder der Beißreflex….wie geil…

      • Benno says:

        Ein Fanboy wie er im Buche steht 🙂 Das Rad hat BMW aber nicht auch noch zufällig erfunden oder?

      • dicker says:

        hörst dich an, wie einer, der seit ner woche sein praktikum bei BMW macht. ein puffbesuch würde sehr ausgleichend auf dich wirken.

  6. BUB says:

    warum is aufm Bild der S8 net drauf oder gehört der net zur Gang 🙂 ?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden