Interbrand 2013: Markenwert-Studie sieht BMW hinter Toyota & Mercedes

Sonstiges | 30.09.2013 von 3

Wirklich relevant sind Studien zum Markenwert für die wenigsten Menschen, interessant sind die auf sehr verschiedenen Wegen ermittelten Zahlen aber allemal. Zu den renommierten Markenwert-Studien …

Wirklich relevant sind Studien zum Markenwert für die wenigsten Menschen, interessant sind die auf sehr verschiedenen Wegen ermittelten Zahlen aber allemal. Zu den renommierten Markenwert-Studien gehört ohne Zweifel auch die Best Global Brands 2013 genannte Arbeit von Interbrand, die nun veröffentlicht wurde. Auf Augenhöhe an der Spitze liegen dabei die IT-Riesen Apple und Google, deren Marke laut den Analysten jeweils einen Wert von rund 93,3 Milliarden US-Dollar besitzt.

Auf den weiteren Rängen folgen mit Coca-Cola, IBM, Microsoft, General Electric (GE), McDonald’s, Samsung und Intel weitere Global Player aus unterschiedlichen Branchen, erst auf dem zehnten Rang kommt mit Toyota der erste Autobauer.

BMW-Markenwert-Studie-Interbrand-Best-Global-Brands-2013

Die Japaner stehen laut Interbrand 2013 trotz der zahlreichen Rückrufe in der jüngeren Vergangenheit weiterhin ganz oben, wenn es um den Wert der Marke geht: Mit 35,346 Milliarden US-Dollar beziffern die Analysten den Wert von Toyota, eine Steigerung im Vergleich zum Vorjahr um kräftige 17 Prozent. Auf den Rängen 11 und 12 der Top 100 folgen mit Mercedes-Benz und BMW die ersten deutschen Unternehmen – die beiden Premium-Autobauer befinden sich mit einem Markenwert von rund 31,9 Milliarden ebenfalls auf Augenhöhe.

Mit deutlich geringeren Markenwerten folgen Honda (20 / 18.490 $M), Volkswagen (34 / 11.120 $M), Ford (42 / 9.181 $M), Hyundai (43 / 9.004 $M), Audi (51 / 7.767 $M) und Porsche (64 / 6.471 $M) auf den weiteren Positionen. Zu hoch aufhängen sollte man diese Resultate allerdings nicht, denn für den Alltag der Firmen und Kunden spielt der hier ermittelte Markenwert keine Rolle.

(Grafik & Infos: Interbrand)

3 responses to “Interbrand 2013: Markenwert-Studie sieht BMW hinter Toyota & Mercedes”

  1. MFetischist says:

    Puh und ich hab bei InterBRAND schon an den nächsten Rückruf gedacht..

    So richtig zu überzeugen weiß diese Aufstellung aber nicht. Klar werden hier wohl nur Dienstleister / Produzenten und im klassischen Sinne Wirtschaftsunternehmen berücksichtigt aber im Rahmen der Kandidatur Herrn Bach’s für das Amt des IOC Präsidenten, wurde einmal kommuniziert das die Marke “Olympia” in dieser Rangliste hier wohl unter den ersten drei Plätzen vertreten wäre.

    Kommerz(iell) ist die Veranstaltung allemal.

    Auch sonst.. Ist das Verfahren irgendwie transparent? Mir ist schon klar das Toyota der größte Autobauer der Welt ist aber rein von der Strahlkraft der Marke her, sehe ich viele deutsche Autobauer vor Toyota. Eben auch BMW.

    Volkswagen hat bspw. auch mehr Umsatz und Gewinn zu verzeichnen als General Electric auf Platz 6. Merkwürdig 😀

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden