IAA 2013: Mercedes S-Klasse Coupé und Mercedes GLA feiern Premiere

News | 19.09.2013 von 6

Praktisch im Alleingang beliefert Mercedes den Markt der großen Luxusklasse-Coupés aus deutscher Produktion, denn kein anderer Hersteller hat derzeit eine Alternative auf Augenhöhe im Programm. …

Praktisch im Alleingang beliefert Mercedes den Markt der großen Luxusklasse-Coupés aus deutscher Produktion, denn kein anderer Hersteller hat derzeit eine Alternative auf Augenhöhe im Programm. Was bisher als Mercedes CL in den Showrooms stand, wird ab 2014 als Mercedes S-Klasse Coupé in den Handel kommen – und war als seriennahe Vorschau schon auf der IAA 2013 zu sehen.

Auch wenn man in München intensiv über ein Coupé auf Basis der 7er-Reihe nachdenkt und den Ideen in Form des BMW Pininfarina Gran Lusso Coupé sogar schon eine Form gab, wird das Angebot aus Stuttgart auf Jahre ohne echte Konkurrenz aus Deutschland bleiben. Selbst die BMW 6er-Reihe steht nicht nur in Sachen Preis klar im Schatten des S-Klasse Coupé.

Mercedes-Benz-S-Class-Coupe-Concept-CL-IAA-2013-LIVE-01

Zu den technischen Details des Mercedes S-Class Coupé Concept machten die Schwaben in Frankfurt zwar noch keine Angaben, aber auf Basis der neuen S-Klasse Limousine darf man von einem außergewöhnlichen Automobil ausgehen. Der kürzere Radstand und die Seitenansicht mit rahmenlosen Türen, ohne B-Säule und mit fließender Dachlinie verleihen dem großen Luxusgleiter noch mehr Stil und Präsenz als der eher praktisch aufgestellten Limousine.

Wenn das Mercedes S-Klasse Coupé schließlich in den Handel kommt, sind V8- und V12-Motoren als Kraftquelle gesetzt, außerdem haben die Kunden die Wahl zwischen Hinterrad- und Allradantrieb. Noch deutlich größer ist die Auswahl in Sachen Sonderausstattungen, Assistenzsysteme und Farben: Beim Aushängeschild des Stuttgarter Autobauers lässt sich beinahe jeder Wunsch erfüllen – vielleicht sogar eine Option, die BMW in den letzten Jahren praktisch flächendeckend eingeführt hat und auf die Mercedes-Kunden auch 2013 noch warten müssen: Glaubt man diversen Gerüchten, könnte es demnächst auch bei Mercedes ein Head Up-Display geben.

Mit einem ganz anderen Anspruch präsentiert sich der neue Mercedes GLA, der schon bald auf dem Markt der Kompakt-SUV mitmischen soll und vor allem BMW X1 und Audi Q3 ins Visier nimmt:

6 responses to “IAA 2013: Mercedes S-Klasse Coupé und Mercedes GLA feiern Premiere”

  1. El Barto says:

    Und wieder ein Nasenbär mehr. Nach Eleganz (126, 220, 219) und zeitloser Sachlichkeit (124, 201) wird heute einerseits krampfhaft versucht, jung und modern zu erscheinen, was sich in (meinen Augen) missglückten Modellen, wie A, CLA sowie E-Klasse-Modellpflege ausdrückt. Andererseits werden Designzitate aus ferner Vergangenheit, wie die Kühlermaske samt Stern, mit Gewalt durch die Baureihen gejagt, dass es mittlerweile geradezu grotesk wirkt.

    Vor langer Zeit nahm Mercedes für sich in Anspruch, in Rufweite hinter der Mode zu bleiben…heute rennt die Mode laut schreiend vor Mercedes davon.

      • El Barto says:

        Das sei dem Markt auch unbenommen 😉 Aus Laiensicht ist die Beurteilung von Design ja immer eine sehr subjektive Angelegenheit, daher auch das “in meinen Augen”. Beim CLA stört mich beispielsweise ein Missverhältnis der Proportionen zwischen Front und restlichem Fahrzeug. Speziell die Scheinwerfer wirken auf mich einfach viel zu groß. Aber auch sonst macht der Wagen einen etwas zu gedrungenen Eindruck, was in der Seitenansicht durch die beiden in Richtung Front auseinander laufenden Sicken noch verstärkt wird.

        • 135iCoupe_N55 says:

          beim CLA stimmen die Proportionen überhaupt nicht, das Heck wirkt wie zusammengedrückt. Das AMG-Sportpaket ist sehr übertrieben sportlich und aggressiv gestaltet, abgesehen von den Endrohren ist es kaum vom CLA 45 AMG-Bodykit zu unterscheiden, was ich besonders bei den 120PS-Gurken eher lachhaft finde.

  2. VirusM54B30 says:

    Wen interessiert hier Mercedes auf einer BMW Seite?!

  3. Viktor Gossen says:

    …ich habe dein MB lange angeschaut und muss feststellen dass dieser sehr viele Ähnlichkeiten mit dem 6er hat. Es scheint dass die MB Leute mittlerweile nichts selber machen können.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden