Ersatzteil-Ärger bei BMW: Lange Wartezeiten nach Software-Update

News | 8.07.2013 von 18

Wegen einer neuen Software müssen tausende Kunden länger als gewohnt auf die Reparatur ihres BMW oder MINI warten. Die schon Anfang Juni erfolgte Umstellung der …

Wegen einer neuen Software müssen tausende Kunden länger als gewohnt auf die Reparatur ihres BMW oder MINI warten. Die schon Anfang Juni erfolgte Umstellung der Systemsoftware wirkt sich auch über fünf Wochen später noch negativ auf die Ersatzteil-Versorgung der Werkstätten aus, weshalb diese keine Chance haben, die Kunden-Fahrzeuge schnell zu reparieren.

Besonders in der Urlaubs-Saison führt dieser Zustand zu großer Verärgerung, denn das eigene Auto wurde nicht selten bewusst auch für Fahrten in den Urlaub gewählt. Zwar stellen die Niederlassungen ihren wartenden Kunden nach Möglichkeit Ersatz-Fahrzeuge als Leihwagen, das gleiche Auto ist dabei aber nur selten verfügbar.

BMW-Ersatzteil-Aerger-2013-Wartezeiten-Logistik-Umstellung

Wer dann mit einer Limousine statt dem eigenen Touring, SUV oder Cabrio in den Urlaub fahren muss, ist mit Recht sauer auf BMW – was laut Gesamtbetriebsrats-Chef Manfred Schoch vermeidbar gewesen wäre, wenn man die Software-Umstellung in München besser vorbereitet hätte. Zwar wurde die Situation durch einen Hochwasser-Schaden im Teile-Zwischenlager Deggendorf verschärft, allerdings seien die Zwischenlager im Vorfeld der Umstellung generell nicht ausreichend bevoratet worden.

Schoch spricht von einer “kurzsichtigen Planung”, bei der vor allem Geld gespart werden sollte. Nun habe man über tausend unzufriedene Kunden, die auf die Reparatur ihrer Fahrzeuge warten müssen – und derzeit kann niemand sagen, wann die Ersatzteile endlich in den Werkstätten ankommen.

(Quelle: Automobilwoche.de / Foto: BMW)

18 responses to “Ersatzteil-Ärger bei BMW: Lange Wartezeiten nach Software-Update”

  1. Hans says:

    Auch schon gemerkt? Das Problem besteht seit über einen Monat und ihr bringt jetzt dazu erst ne News. Wen ihr alles so schnell bringt na dann Prost. Warte übrigens auch schon seit Anfang Juni und bisher kann keiner sagen wann endlich das fehlende Teil kommt.

    Tja wenn BMW so weiter macht waren das unsere letzen BMW’s.
    Vielleicht ist BMW glücklicher wenn die Kunden zu Mercedes oder Audi wechseln.

    • BMW_550i says:

      Wer wegen sowas den Hersteller wechselt, ist doch kein echter BMW-Fan 🙂

      • Hans says:

        Tja es gibt auch welche die keine Rosarote Brille auf haben und nen Hersteller alles durchgehen lassen.

        Ersatzteilversorgung ist eine Grundvorraussetzung und wenn diese nicht gegeben ist muss der Hersteller ebend dies an anderer Stelle merken.

        Man bekommt ja von BMW selbst nur billige Entschuldigungen ohne Lösungen vorzuschlagen (direkt von BMW AG).

        • BMW_550i says:

          Das stimmt natürlich 🙂 Aber, ich meine nur – wenn jeder wegen solch einem “Blödsinn” die Marke aufgeben würde – phu.

          • Hans says:

            Naja dann würden die Hersteller vorher überlegen wie sie die Komplikationen für die Kunden möglichst klein halten können.

            Ich hoffe das BMW hier noch richtig auf die Nase fällt und viele Kunden München die Hölle heiß machen.

            • Peter says:

              Siehe Kommentar von domdom unten. Durch die Software Umstellung gibt’s halt Probleme. Ok ist für jeden ärgerlich und Bmw täte nichts lieber als deine Ersatzteile liefern (denn nur dann verdient man Geld – ein meckernder Kunde kostet dagegen)… aber wieso muss man da “die Hölle heiß machen”? Ist ja nicht so, dass dein Auto irgendeinen “Fehler” hätte… Es wird von früh morgens bis spät abends an der Lösung gearbeitet. Softwareentwicklung ist auch viel Trial&Error, deswegen gibt’s keinen definitiven Termin. Letztlich sitzen da doch auch nur Menschen! Recht peinlich ist die ganze Aktion dennoch. Von einem Großkonzern darf man erwarten, dass nicht das gesamte Versorgungsnetz zusammenbricht…

    • qwer23 says:

      Sorry aber BMW ist in Sachen Ersatzteilversorgung ein Anfänger, da kann man gut und gerne mal die beiden Süddeutschen Konkurrenten loben, da klappt das auch Premium like. BMW schafft es ja nichtmal die Teile von DGF nach Landshut, geschweige München innerhalb eines Tages zu senden… >>> Freude am Sparen <<<

  2. Andreas Pielmeier says:

    ” Sparen” und “Premium-Fahrzeug” passen halt nicht zusammen 🙁 Bin auch am warten …

  3. domdom says:

    Soviel ich mitgekriegt habe, haben sie intern auf SAP umgestellt, finden aber jetzt ihre Teile im Lager einfach nimmer.

  4. Daydreamer says:

    …soll nichts “beschönigen”, aber vielleicht erinnert sich ja noch jemand daran: http://www.computerwoche.de/a/modifiziertes-r-3-legt-vw-ersatzteillager-lahm,1090829

  5. o0MDriver0o says:

    Echt ein Salat 🙁 Wir warten auf das FEM auch schon länger und immer noch nichts.

  6. NoLimits says:

    Besonders peinlich ist, dass es intern nicht überall kommuniziert wurde. Ich habe davon auch erst aus der Fachpresse erfahren. Ein schönes Beispiel hatte ich kürzlich, als ein F31 mit Marderschaden in der Werkstatt war. Da müsste eigentlich nur ein Schlauch getauscht werden – und fertig. Leider ist der Schlauch nicht lieferbar. Damit funktioniert auch im Hochsommer die Klimaanlage über mehrere Wochen nicht. Als Ersatzfahrzeug wurde dann ein Fiat 500 vorgeschlagen.
    Das ist geschäftsschädigend.

  7. Christoph2000 says:

    Ich finde es auch sehr ärgerlich das dieses Problem mit den Ersatzteilen weiterhin besteht. Dies hätte wohl wie gesagt im Vorfeld besser vorbereitet werden müssen.
    Aber bei aller Kritik finde ich die Entwicklung dahin, das heutzutage alles mögliche sofort verfügbar sein muss. Das die Leute nicht mehr etwas mehr Zeit mitbringen können!

  8. MFetischist says:

    Es passt einfach zum Gesamtbild und der Firmenphilosophie, die BMW seit gut 4 Jahren an den Tag legt.
    Es gibt Kunden die bereits schlanke 5 Wochen auf ein Teil warten.
    Es wird Zeit für attraktive Alternativen.. Also auf geht’s Benz und Audi.. Werft ein paar tolle Mittel- und Oberklasse Fahrzeuge auf den Markt.

  9. Charles says:

    Ich warte auch seit 7 Wochen …
    Softwareeinführungen sind mein Beruf. Leider sieht es heute so aus: Um Geld zu sparen, werden systematisch viele Vorbereitungen und notwendige Analysen unterlassen. Sollten tatsächlich grosse Probleme auftreten, werden mittlerweile auch keine Termine mehr verschoben. Der Verantwortliche würde wegen Nichterreichen seiner Zielvorgaben seinen Bonus verlieren und hat ggf. noch Schlimmeres zu erwarten. Also Augen zu und hoffen, dass es gut geht. Ich habe dafür absolut kein Verständnis!!!

    • volker says:

      warte jetzt schon 3,5 Wochen auf mein Ersatzteil, das kann nicht sein. werde definitiv keinen BMW mehr kaufen. kann ihn ja doch nicht fahren.
      Da sind teile ja schneller aus Japan da, als aus München.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden