Bild-Vergleich: BMW 5er Touring vs. Audi A6 & Mercedes E-Klasse

BMW 5er | 2.02.2017 von 30

Bild-Vergleich: Wir zeigen den neuen BMW 5er Touring 2017 Seite an Seite mit seinen härtesten Gegnern Audi A6 Avant und Mercedes E-Klasse T-Modell.

Viele Autofahrer in Deutschland und Europa haben lange auf den neuen BMW 5er Touring G31 gewartet, im Juni 2017 ist es endlich so weit und die Neuauflage des Edel-Kombis kommt zu den Händlern. Die härtesten Rivalen kommen dabei unverändert aus Stuttgart und Ingolstadt, das Mercedes E-Klasse T-Modell und der Audi A6 Avant sprechen schließlich eine identische Zielgruppe an und punkten ebenfalls mit unbestreitbaren Premium-Qualitäten.

Im innerdeutschen Dreikampf will der neue BMW 5er Touring 2017 von einigen signifikanten Verbesserungen profitieren, die ihn nicht nur im Vergleich zu seinem Vorgänger noch besser aussehen lassen sollen. Die wichtigsten Verbesserungen betreffen dabei das um bis zu 100 Kilogramm reduzierte Gewicht, die um über 100 Kilogramm gesteigerte Maximal-Zuladung, der etwas größere Kofferraum und natürlich das erheblich verbesserte Infotainment-Paket sowie die deutlich ausgebauten Fähigkeiten im Bereich des autonomen Fahrens.

Sowohl der Audi A6 Avant als auch der BMW 5er Touring und das Mercedes E-Klasse T-Modell sind rund 4,94 Meter lang, die Unterschiede in der Außenlänge bewegen sich im Bereich weniger Millimeter. Dass sich auch im Innenraum ein prinzipiell ähnliches Platzangebot ergibt, liegt dabei auf der Hand. Doch während der Kofferraum der beiden Bayern mit 565 bis 1.680 Liter im A6 und 570 bis 1.700 Liter im 5er ein beinahe identisches Volumen aufweist, bietet das Mercedes E-Klasse T-Modell den eindeutig größten Gepäckraum: 640 bis 1.820 Liter sind das messbare Ergebnis der konsequenteren Kombi-Formgebung am Heck.

Aus technischer Sicht liefern sich derzeit nur BMW und Mercedes einen Wettstreit, der Audi A6 Avant befindet sich bereits im Herbst seines Lebenszyklus und kann gerade in den Bereichen Infotainment und Assistenzsysteme nicht mehr ganz mit den deutlich jüngeren Rivalen mithalten. Sowohl der BMW 5er Touring als auch das Mercedes E-Klasse T-Modell unterstützen den Fahrer in zahlreichen Situationen noch umfassender und übernehmen auf Wunsch auch für einige Sekunden das Steuer – obwohl die Verantwortung weiterhin beim Fahrer liegt, fährt das Auto dann praktisch alleine.

Vergleichsweise überschaubar fällt die Motorenpalette des BMW 5er Touring G31 zum Marktstart im Juni 2017 aus, ein weiterer Ausbau ist aber nur eine Frage der Zeit. Die beiden wichtigsten Motoren für Deutschland und Europa sind natürlich von Anfang an am Start: Der sparsame BMW 520d und der kräftige, aber ebenfalls sehr effiziente BMW 530d dürften unabhängig vom kommenden Begleitprogramm die Hauptrollen bei den Verkaufszahlen spielen.

Der BMW 520d Touring G31 kommt bei 190 PS auf einen EU-Verbrauch von 4,3 bis 4,9 Liter auf 100 Kilometer und bewegt sich damit auf Augenhöhe mit der Konkurrenz. Auf dem Gebiet der stärkeren und noch begehrenswerteren Sechszylinder-Diesel genießt der BMW 530d zumindest in einer Hinsicht eine Sonderrolle: Nur der Münchner ist mit Hinterrad- und Allradantrieb erhältlich, die Wettbewerber lassen ihren Kunden bei dieser Motorisierung keine Wahl. Mit einem Normverbrauch von 4,7 Liter auf 100 Kilometer ist der BMW 530d Touring außerdem der eindeutig sparsamste Edel-Kombi seiner Leistungsklasse.

[Fotos: BMW / Audi / Mercedes-Benz]

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden